loading Bar

Einen Moment bitte, Seite wird geladen
autor


Drachenwut's Politikblog

Freies Konsensfindungs-Forum

"Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens.

Thomas J. Dunning (1799 - 1873)
London 1860




zum vergrössern - anklicken

Ukraine

Gefährlich irrlichtendes geopolitisches Schach
des US Imperialismus

Was wird die russische Föderation nun tun.? Stehen wir am Anfang des Countdowns zum 3. Weltkrieg

5. März 2014
Autor: dragaoNordestino

Heulecke

briefkasten
Werfen Sie hier
Wutausbrüche
Kommentare - Informationen
Anregungen
Anonym ein



direkt zum Kommentarteil


Wer steckt hinter dem blutigen Regierungs-Putsch in der Ukraine

Nicht einmal 12 Stunden nachdem der deutsche Aussenminister gemeinsam mit seinem französischen und polnischen Amtskollegen in Kiew versucht hat, gemeinsam mit Präsident Janukowytsch, den drei Führer der Opposition und einm Vertreter Russlands, eine Beilegung der Revolte zu erreichen, bevor die Lage weiter eskaliert....

Nach einer harten Gesprächsrunde am 21. Februar 2014 einigten sich alle grossen Parteien, einschliesslich der Vertreter der Mehrheit der Demonstranten, auf neue Präsidentschaftswahlen im Dezember, die Rückkehr zur Verfassung von 2004 und Julija Tymoschenkos Freilassung aus dem Gefängnis.

Auch wenn die widerliche Westprobaganda jetzt 6.03.2014 "der FAZ und dem Focus" den Leuten glauben machen will, das Präsident Janukowytsch das Abkommen gar nicht unterzeichnet hat und dieses somit ungültig ist....Natürlich hat Janukowytsch das Abkommen unterzeichnet wie alle anderen Beteiligten auch, wie ein PDF des des Auswärtigen Amts Deutschlands bestätigt. Dieses PDF ist auch auf den Seiten des Auswärtigen Amts abrufbar, für solche die der Echtheit nicht trauen.


.....explodiert eine blutige Gewalt auf dem Maiden. Scharfschützen begannen am 22. Februar 2014, in die Menge, sowohl auf Sicherheitskräfte, Polizisten und auf Demonstranten, zu schiessen.

Zufall oder nicht, mag man sich nun fragen. Wie aber schon Franklin D. Roosevelt einmal sagte, "geschieht nichts in der Politik zufällig". Wenige Tage nach Beginn der Strassenschlachten kursierten bereits Berichte, nach denen US-Imperiale verdeckte Operationen, die sich der Revolte der Ukrainer gegen den Finanzkapitalismus bedienen, die Ursache des Blutbades sind.

Unter der Überschrift "In Kiew stand israelischer Armeeveteran an der Spitze einer Straßenkampfeinheit" bestätigte die Nachrichtenagentur Jewish News Agency (JTA), dass Soldaten der israelischen Streitkräfte (IDF) an den Protesten der Euromaidan-Bewegung unter dem direkten Kommando der rechtsradikalen Partei "Allukrainische Bewegung Freiheit" ("Swoboda") beteiligt waren. Die Partei Swoboda sieht sich in der Nachfolge Stepan Banderas, der während des Zweiten Weltkriegs mit den Nationalsozialisten kollaborierte. (Bei Bandera handelt es sich um einen Nazi-Kollaborateur, der mit den berüchtigten "Einsatzgruppen" des Dritten Reiches zusammenarbeitete. Diese "Einsatzgruppen" bildeten paramilitärische Todeskommandos, die in der ganzen Ukraine eingesetzt wurden.)

Der Anführer der unter jüdischer Führung stehenden 40 köpfigen Kampfgruppe, die sich selbst als Blauhelme des Maidan bezeichnet und an der ukrainischen Revolution beteiligte, nennt sich "Delta". Delta ist Veteran der berüchtigten Givati-Infanteriebrigade, die an zahlreichen Operationen gegen Gaza wie etwa der Operation Gegossenes Blei 2008-2009 beteiligt war.

In der Bewegung Euromaidan setzte Delta seine Strassen- und Häuserkampf-Erfahrungen ein, die er auch schon gegen die Palästinenser in Gaza eingesetzt hatte....... soweit die Jewish News Agency (JTA).

Delta-in-Kiev-earlier-this-month
Delta, the nom de guerre of the Jewish commander of a Ukrainian street-fighting unit, is pictured in Kiev earlier this month. (Courtesy of ‘Delta’)

Sollte sich der Bericht der Jewish News Agency als wahr erweisen, ist der Skandal perfekt.....das angelsächsische SchreckensImperium setzt seine nah östlichen Bluthunde ein, um die Lage in der Ukraine zur Explosion zu bringen. Auch wenn der Artikel natürlich darauf besteht, dass dies alles nur zu humanitären Zwecken geschied.....Orwells Neusprech lässt grüssen.

dazu passt:

Scharfschützen in Kiew wurden von Leitern des Maidan angestellt

Die Aufnahme eines Gesprächs zwischen der Hohen Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik Catherine Ashton und dem estnischen Außenminister Urmas Paet, über die der ukrainische Sicherheitsdienst verfügte, ist im Internet veröffentlicht worden.

Beide Politiker tauschen Eindrücke über die Situation in der Ukraine aus. Paet erwähnt, dass die Scharfschützen, die auf Menschen in Kiew geschossen hatten, von Leitern des Maidan angestellt worden waren. Alle Indizien, die man ihm gezeigt hatte, zeugen ihm zufolge davon, dass sowohl die Protestler als auch die Mitarbeiter der Sicherheitsorgane von ein- und denselben Scharfschützen getötet wurden.


Paet hat die Echtheit der Aufzeichnung bestätigt und erklärt, dass das abgehörte Gespräch am Mittwoch "nicht zufällig" im Internet veröffentlicht worden ist. Es handle sich um ein Telefonat vom 26. Februar, das nach Paets Kiew-Besuch stattgefunden hat.

Wenn man dazu mitbedenkt, dass bei allen Farbigen Revolutionen und Regierungsumstürze seit dem 2. Weltkrieg, die paix americana - Globalisation - Imperio americano oder wie auch immer man diese Schreckensherrschaft des angelsächsische Finanzkapitalismus bezeichnen mag, ihre Hände mit im Spiel hatten....etwa im Irak, im Iran gleich mehrmals....den CIA-gesteuerten Putsch von 1953 gegen Mohammed Mossadegh. Die "Operation Ajax" wurde 60 Jahre später offiziell bestätigt....die grüne Revolte, in Lybien, in Ägypten und Syrien, Venezuela und Chile, den ganzen mittelamerikanischen Raum unsw. kann man schon den Schluss ziehen, dass das US-Schreckensregime auch jetzt in der Ukraine die Fäden zieht. Der Zeitpunkt der gewalttätigen ukrainischen Revolution passte einfach ....... zu perfekt.! Ausgerechnet während die Winterspiele im russischen Sochi im Gange sind.....

Weitere Beispiele für den Sturz oder versuchten Sturz einer Regierung in einem Land durch die Vereinigten Staaten von Amerika und deren Vasallen seit dem Zweiten Weltkrieg. Wer sich dafür interessiert braucht nur auf aufklappen / zuklappen klicken.

Einen ersten offiziellen Beleg, dass diese Vermutungen nicht irgendwie an den Haaren herbeigezogen sind, lieferte die für Europa und Eurasien zuständige Abteilungsleiterin des US-Aussenministeriums Victoria Nuland (..Fuck the EU....) am 13. Dezember 2013 in Washington vor der U.S.-Ukraine Foundation. Sie berichtete nach ihren mehrfachen Auftritten in Kiew mit vor Stolz geschwellter Brust, dass die US-Regierung seit 1991 rund fünf Milliarden Dollar, davon seit 2012 3.5 Milliarden Dollar für eine "wohlhabende und demokratische Ukraine" investiert habe. Es sei darum gegangen, alles zu tun, dass die Ukraine die Voraussetzungen erfülle, um der EU angegliedert werden zu können, d.h. das Land aus seiner historischen Beziehung zu Russland herauszureissen und via "Europa" in die US-Interessensphäre zu führen.

Ah-Ha, amerikanisches Geld gab es zum Aufbau von NGOs, zur Beobachtung von Menschenrechtsverletzungen, zum Aufbau von Internetseiten, zum Aufbau von Gegenöffentlichkeit. Die meisten NGOs, Institute und Vereinigungen sind vermutlich extra zum Zwecke des Empfangs des US-amerikanischen Geldes gegründet worden, alles unter der Überschrift, Demokratie und Freiheit zu fördern.....was dies im 21. Jahrhundert im Klartext heisst, wissen wir in der Zwischenzeit. Es ist naiv anzunehmen, der angelsächsische Finanzkapitalismus, habe mit der Revolte und dem Staatsstreich in der Ukraine nichts zu tun. Wer sich für die einzelnen Zahlungen, und an wen diese gegangen sind interessiert, braucht nur auf aufklappen / zuklappen klicken.

Einen weiteren Beleg für die Mitwirkung des US-finanzkapitalistischen Schreckensregims beim Regierungssturz in der Ukraine, enthüllt ein mitgeschnittenes diplomatisches Telefonat Anfang Februar 2014. Der an die Öffentlichkeit geratene Mitschnitt, zwischen der stellvertretenden Aussenministerin der USA, Victoria Nuland und dem amerikanischen Botschafter in der Ukraine George Pyatt beweist klar diese Absicht.

Im Laufe des Gesprächs diskutieren die beiden US-Regimevertreter detailliert darüber, welche Politiker der rechten Opposition Washington an die Macht bringen will und wie die UN dazu benutzt werden soll, um das Vorhaben durchzuwinken.

Die Diskussion, die von einer anonymen Quelle auf Youtube veröffentlicht wurde, zeigt den durch und durch zynischen Charakter von Washingtons öffentlicher Diplomatie. Das Gerede der Obama-Regierung über "Demokratie" und das Recht der ukrainischen Bevölkerung, ihre Zukunft selbst zu bestimmen, ist eine Scharade für die Öffentlichkeit. Hinter den Kulissen sprechen Regierungsvertreter offen miteinander über ihre wahren Ziele: nämlich darüber, wie pro-amerikanische und anti-russische Marionetten in der ukrainischne Hauptstadt den geostrategischen und wirtschaftlichen Interessen Washingtons in Osteuropa dienen können.

In diesem Gespräch gibt Victoria Nuland in trivialer englischer Sprache Anleitungen, wie auf den Vorschlag von Präsident Janukowitsch, die Opposition eine Regierung bilden zu lassen, zu reagieren sei. Ihr zufolge müsste man Arseniy Yatsenyuk platzieren, Wladimir Klitschko aus dem Spiel halten und den Naziführer Oleh Tyahnybok umgehen, weil er unangenehm wird.

Nebenbei erfährt man, dass der ehemalige amerikanische Diplomat Jeffrey Feltman, jetzt Stellvertretender Generalsekretär der Vereinten Nationen, in dieser Organisation ernennt, wen er will, und er die Vereinten Nationen dazu nutzt, um den verdeckten Aktionen der USA einen legalen Anstrich zu verleihen. So konnte er den Niederländer Robert Serry, ehemaligen Leiter der NATO-"Operationen", zum Vertreter der Vereinten Nationen ernennen.

Wer sich für die Details des abgefangenen Gesprächs interessiert, braucht nur auf aufklappen / zuklappen klicken.

Eine Hacker-Gruppe namens "Anonymous Ukraine" liefert einen weiteren Beleg für die massive Einmischung und Manipulation des US-Regimes in der Ukraine. Diese Gruppe will die E-Mails des litauischen Präsidenten-Beraters Laurynas Jonavicius gehackt und dabei bemerkenswertes herausgefunden haben. Hier nur ein Auszug vom 9. Januar 2014. In diesem E-mail befürwortet Klitschko die Eskalation: "Ich denke wir haben den Weg geebnet für eine radikalere Eskalation der Situation. Ist es nicht an der Zeit für entschiedenere Aktionen? Ich möchte auch bitten über die Möglichkeit einer stärkeren Finanzierung nachzudenken, um unsere Unterstützer für ihre Dienste zu bezahlen."

Ja da schau mal an, sollten sich die Inhalte dieser gehackten E-Mails als authentisch darstellen, wären sie ein schwerwiegender Fakt, unter anderen, für Klitschkos Rolle als ein im SchreckensImperium vom Finanzkapitalismus geführter Agent im heiss-kalten Krieg gegen Russland. Wer sich für die gehackten e-mails interessiert, braucht nur auf aufklappen / zuklappen klicken. So oder so ist die Rolle der Klitschkos in der Ukraine nicht besonders klar....Was wollen die Klitschko-Brüder wirklich.? Freiheit? Demokratie? Bürgerrechte?...wohl kaum. Im Gegenteil.! Sie wollen das ganz grosse Geschäft machen. Märkte öffnen, erobern und besetzen, zumindest wird das Ziel ihrer Marketingfirma Klitschko Management Group so dargestellt. Woraus direkt folgt: Die Revolution ist eben auch nur ein Business...ein Busnines der Oligarchie. Denn wenn man mal den orwellschen Neusprech weglässt, soll die Bürger-Revolution des Klitschko wohl eher "Marktrevolution", "Marktumsturz" und "Marktvergewaltigung" heissen. Denn der Umsturz und die Installierung einer marktgenehmen Regierung gehören offenbar zu den Dienstleistungen der Klitschkos dazu.

Ein weiteres gehacktes Dokument wurde von "Anonymous Ukraine" ins Internet gestellt. Dabei geht es um die ausführenden Kräfte, die den ukrainischen Konflikt zur Explosion gebracht haben. Das Dokument bestätigen frühere Anschuldigungen, wonach der Westen ukrainische "Bandera-Nazis" der UNA-UNSO (Ukrainian National Assembly – Ukrainian National Self Defence Organization) einsetzt, die den Putsch ausführen. Die Organisation gilt als geheime "Gladio"-Kommandodivision in der westlichen Ukraine in der Region Lwiw (Lemberg).

Aus dem Inhalt der gehackten E-Mail-Korrespondenz vom 28. Januar 2014 zwischen Andrei Tarasenko und dem stellvertretenden Vorsitzenden der Mejlis [Selbstvertretung] der Krimtartaren, Aslan Omer Qirimli geht hervor: wie Qirimli Tarasenko um bessere Waffen und Information über die Lage von Waffenlagern in Kertsch, Feodossija, Simferopol, Sewastopol und Jalta bittet. Die E-Mail wurde unabhängig bestätigt, sie scheinen authentisch zu sein. Tarasenko schreibt: Alles läuft nach Plan. Wir sind bereit für den zweiten Akt.

Und weiter: "Ja, da ist noch eine Anfrage. Es gibt sehr viel Wild (d.h. Polizeikräfte der Regierung). Wir brauchen mehr Jagdausrüstung, Helme und Stöcke. Vergiss nicht das Soda in Glasflaschen und den Treibstoff dafür. Auch mehr Gasmasken und Erste-Hilfe-Zeug wäre nicht schlecht.... Alles, was wir von Euch brauchen, sind die Koordinaten der Lager in Simferopol, Sewastopol, Kertsch, Feodossija und Jalta und die Zeiten, die wir einhalten müssen."

"Viele sind Faschisten, die es nicht wissen,
werden es aber entdecken, wenn es an der Zeit ist
"
Ernest Hemingway, „Wem die Stunde schlägt

Nazi-Organisationen brechen auf europäischer Ebene ein

VOLTAIRE NETZWERK | MOSKAU (RUSSLAND) | 8. MÄRZ 2014

Wer sich genauer über die Nazis in der Ukraine informieren möchte, braucht nur auf aufklappen / zuklappen zu klicken. Empfehlenswert, wenn man verstehen möchte, was da eigentlich abläuft

Ja die Ordnung aus dem Chaos der Finanzkleptomanie muss ja nicht unbedingt ein Krieg der Waffen sein. Der weltweiter Krieg, die der internationale Finanzkapitalismus gegen die 99% der "normalen" Menschen führt, ist ja schon seit bald 20 Jahren voll im Gange, nur versteckt hinter viel orwellschem Gutmenschengeschwätz. "Demokratie", "Freiheit", "Menschenrechte", "Bürgerrechte" unsw. werden benutzt um allerorts Chaos zu schaffen, Regierungen zu stürzen und auszutauschen....gegen Marktkonforme dem Finanzkapitalismus huldigende versteht sich. Zuerst das Chaos, dann kommen die Hilfsprogramme und wenn dann die Region im Schuldenkäfig gefangen ist,dann kommen die Volksvermögens Absauger, die über Sparmassnahmen, Privatisierung, Zins und Zinseszinsen etz. das betroffene Land, bis auf das Skelet ausnehmen und dann wegwerfen um sich andernorts mit dem gleichen widerlichen Rezept erneut zu bereichern.

Einen guten und erhellenden Artikel, der sich mit der agressiven internationalen Plutokratie, Oligarchie, Finanzkapitalismus, auch Globalisation genannt beschäftigt und beschreibt, wie diese Soziopathen Revolutionen und Regierungswechsel anzetteln und durchführen, schrieb Ismael Hossein-Zadeh bei antikrieg.com, den ich hier wörtlich widergeben möchte. Das Orginal des Artikels erschien am 28.02.2014 bei

CounterPunch...........Artikel..............Professor Ismael Hossein-Zadehs Website

Wenn Sie der Artikel interssiert braucht nur auf aufklappen / zuklappen zu klicken.

Offenbar ist es dem fianzkapitalistischen US-Schreckensregims auch völlig egal, mit wem und wie gearbeitet wird, wenn ihnen eine Regierung nicht in den Kram passt. Wie schon in Libyen, und Syrien zu beobachten war und ist, wo die US + EU Vasallenregimes mit muslimischen Extremisten der Al Queda zusammenarbeiten und diese sogar bewaffnen, scheint das dekadente FinanzImperium jetzt eine Vorliebe für extrem Rechte, tiefbraune Schlägertrupps zu haben. Anders lassen sich die Ereignisse einfach nicht deuten.

Cain-Tyahnybok
John McCain with leader of the Neo-Nazi Svoboda Party Oleh Tyahnybok. McCain on a “Business Trip” to Kiev
Source Business Insider

So schreibt Hans Springstein vom "der Freitag" am 26.02.2014:

Es sind nicht vermeintlich gewaltlose Jugendliche und Systemkritiker, die von der US-Regierung unterstützt werden. In Washington wurde und wird auf schlagkräftigere Handlanger gesetzt. Um wen es sich dabei handelt, machte u.a. Michel Chossudovsky am 24. Februar deutlich.
Im Online-Magazin GlobalResearch gab er Fotos von den Rechtsextremen der Partei „Swoboda“ wieder, die anscheinend eine führende Rolle bei den gewalttätigen Protesten in Kiew gehabt haben.

Svobodas-Oleh-Tyahnybok......ukraine-Neonazis
Svoboda’s Oleh Tyahnybok doing their party salute when re-elected their leader
The situation on the ground is not as simples: Neo-Nazi thugs at the forefront of Ukrainian protests
Quelle: www.globalresearch.ca

Neben Fotos der rechtsextremen Schläger mit Schildern, auf denen Runen und die Naziparole „88“ (= „Heil Hitler“ - siehe hier) zu sehen sind, und Armbinden ihres an faschistische Symbolik angelehnten Parteizeichens, ebenso Bilder auf denen US-Kriegstreiber John McCain ebenso wie US-Diplomatin Nuland gemeinsam mit dem „Swoboda“-Vorsitzenden Oleh Tjahnibok in Kiew zu sehen sind.

Auch Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hatte kein Problem, sich mit dem Rechtsextremen zu treffen und fotografieren zu lassen.

Steinmeier-Sikorski-Klitschko-Tjagnibok-Jazenjuk
Quelle: www.dw.de

Und schon im Dezember 2013 hatte der EU-Botschafter in der Ukraine, Jan Tombinski, die rechtsextreme "Swoboda" als gleichwertigen Partner für Gespräche mit der EU bezeichnet.

------------------------------------------------------

Ein anderer Artikel der Stimme Russlands beschreibt ähnliches..... Die USA und die europäische Union haben den Staatsstreich, den "Euro-Maidan", in der Hauptstadt der Ukraine mehrere Jahre lang vorbereitet. Dies teilte der ehemalige Mitarbeiter der US-Aufklärung, Scott Ricard, in einem Interview für den TV-Sender "Press-TV" mit......Als Ursachen der Ereignisse in der Ukraine nannte Ricard wirtschaftliche und geopolitische Probleme. Der Westen hatte versucht, die Ukraine, so wie die anderen ehemaligen Sowjetrepubliken, für die Nato zu gewinnen.

Quelle: Stimme Russlands

------------------------------------------------------

Im weiteren möchte ich hier noch ein Video einstellen, was die unheilige ja geradezu krimminelle Vereinigung von verlogener Politik und Medien aufs schlimmste documentiert. Jedoch sehen sie selber...Die Erklärungen und Bilder sprechen für sich und zeigen ein Bild der Verwahrlosung von Politik und Medien.

Verschwörung der Medien aufgedeckt: Ukraine/Kiew: Terroristische Aktionen angeblich friedlicher Demonstranten

Dem Irrsinn des finanzkapitalistischen angelsächsischen Schreckens-Imperiums sind sichtbar keine Grenzen mehr gesetzt.

Aber nicht nur jene, die den gewalttätigen Putschisten im Wege stehen oder als nichtukrainisch gelten oder dem Finanzkapitalismus nicht dienen wollen, werden bedroht. Den Ukrainern, egal auf welcher Seite sie stehen, droht das Gegenteil dessen, was sie sich erhoffen und ihnen versprochen wird. Es geht nicht um ihre Wünsche nach Demokratie, Freiheit und Wohlstand, sondern um die Interessen der herrschenden finanzkapitalistischen Kräfte des Westens und deren Machtausweitung nach Osten. Wiedereinmal ist Russland das anvisierte Ziel.

Besser als Marco Maier von der "Bürgerstimme" kann man es kaum ausdrücken. Ich gebe es deshalb nur leicht verändert wieder:

Der westliche Propagandafeldzug wird wie immer mit den altbekannten Waffen geführt: Tatsachenverdrehungen, Falschbehauptungen, Intrigen und dem Verschweigen von Fakten. US-Aussenminister Kerry und NATO-Generalsekretär Rasmussen versuchen sich dabei zu übertrumpfen.

Wenn Kerry Russland vorwirft, sich wie im 19. Jahrhundert zu verhalten und mit Hilfe von frei erfundenen Gründen in andere Länder einzumarschieren, darf man ihn mit bestem Wissen und Gewissen als "politischen Wirrkopf" bezeichnen, der anderen Ländern genau das vorwirft, was sein eigenes Land – das Schreckensimperium americano – seit Jahrzehnten praktiziert.

Welches Land ist denn unter Vorspiegelung falscher Tatsachen – nämlich dem angeblichen Besitz von Massenvernichtungswaffen – beispielsweise in den Irak einmarschiert? Welches Land putscht seit Jahrzehnten unliebsame Regierungen aus dem Amt? (siehe weiter oben) Welches Land hat seit Ende des Zweiten Weltkriegs dutzende Kriege geführt, initiiert oder unterstützt? Welches Land besitzt rund um den Globus hunderte Militäreinrichtungen? Die Vereinigten Staaten von Amerika.

Dass sich der Generalsekretär der "Nordatlantischen Terrororganisation" (NATO), Anders Fogh Rasmussen, auf die Seite der weltweit führenden Kriegstreibernation stellt, verwundert hierbei nicht. Die Faktenverdrehung, wonach Russland in der Ukraine den Frieden sowie die Sicherheit in Europa gefährde und mit der Truppenverlegung auf die Krim (die mehrheitlich von Russen bewohnt wird und dessen Schwarzmeerhafen rechtsgültig gepachtet wurde) gegen die UN-Charta verstossen würde, greift nicht. Denn: Ohne die direkte Einmischung des Westens, allen voran die USA und die EU, in die internen Angelegenheiten der Ukraine, in Folge dessen die Maidan-Extremisten gegen die demokratisch gewählte Regierung putschten, müsste Russland nicht eingreifen.

Für den ach so „demokratischen“ Westen spielen demokratische Wahlergebnisse scheinbar nur dann eine Rolle, wenn sie die eigenen Erwartungen widerspiegeln. Die vom Westen geputschte Regierung der Ukraine entsprach dem nicht. Da sich Russland auf die Seite Janukowytschs stellte, der als demokratisch legitimierter Präsident unter Androhung von Waffengewalt ins östliche Nachbarland flüchten musste, fahren die Westmedien nun die übelste Propagandaschiene gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin.

Im folgenden Foto sieht man US-Vizeaussenministerien Victoria "Fuck the EU" Nuland, die den Staatsstreich in der Ukraine organisiert und finanziert hat, zusammen mit ihren Marionetten: Vitali Klitschko (Udar) der nicht in der neuen Regierung ist, Oleg Tyagnibok der Nazi-Swoboda-Partei mit Ministern in der neuen Regierung und Arseni Yatsenyuk als neuer Premierminister wie von Nulan gewünscht. Für das US-Regime ist vorerst alles nach Wunsch verlaufen.....Es gibt nur noch eine "kleine Restunsicherheit", welche jedoch ohne weiteres mehr, in einen grossen Krieg ausarten könnte.....denn, was werden die Russen zum US-Putsch sagen, der direkt vor ihrer Haustür stattgefunden hat.

Ukraine-Nuland-Marionetten
US Assistant Secretary of State Victoria Nuland together Neo Nazi Svoboda leader Oleh Tyahnybok (left), Arseni Yatsenyuk (right), Vitali Klitschko (behind)
Quelle: www.globalresearch.ca

Was wird die russische Föderation jetzt tun.?

Ja nun, dass kann man nicht wissen, höchstens vermuten. Eines wird Russland meiner Meinung nach auf alle Fälle nicht tun...stillhalten. Dafür gibt es mehrere Gründe die ein Stillhalten ausschliessen, wenn sich Russland nicht dem imperialen Finanzkapitalismus unterwerfen will.

Nachdem die Krim und der Stürzpunkt der russischen Schwarzmeerflotte von den Russen weitgehend gesichert worden sind und im industrialisierten Osten und Süden der Ukraine in fast allen wichtigen Städten die russische Flagge auf den Ratshäusern und an den Gebäuden der örtlichen Gebietsverwaltungen zu sehen sind, kann sich Russland fürs Erste, in Ruhe zurück lehnen. Selbst wichtige Teile des Ukrainischen Militärs und andere Sicherheitskräfte haben die Seite gewechselt und sich den Russen angeschlossen.

So zum Beispiel verweigert Konteradmiral Andrei Tarasov den neuen Vorgesetzten in Kiew den Gehorsam, die am 1.März Konteradmiral Denis Berezovsky als neuen Chef der Marine ernannten, nachdem am 28.Februar der Generalstabschef der ukrainischen Marine, Admiral Juri Iljin, aus Protest gegen den Putsch zurück getretten ist.

Auf dem von Konteradmiral Andrei Tarasov kommandierten Flagschiff der ukrainischen Marine der "Hetman Sahaidachny" wurde zum Zeichen des Ungehorsams und der Ablehnung von Befehlen des neuen Regimes, die Sankt-Andreas-Flagge der russischen Marine von der Mannschaft gehisst.

Hetman Sahaidachny

"Das Flagschiff der ukrainischen Marine “Hetman Sahaidachny” ist heute auf unsere Seite gewechselt. Es hat die St.-Andreas-Flagge aufgezogen", erklärte der russische Senator Igor Morozov, Mitglied des Ausschusses für internationale Angelegenheiten, gegenüber russischen Medien.

Quellen:
The Kiev Times - "Hetman Sahaidachny" gegen die einseitige Verteidigung des Faschismus
Ukrainian Navy flagship takes Russia’s side – report

Ein anderer Bericht beschreibt, dass sage und schreibe 22'000 Soldaten der ukrainischen Raketentruppen mit dutzende Luftabwehr-Raketensysteme vom Typ S-300 und andere Waffen, die Seite gewechselt haben und sich der pro-russischen autonomen Republik Krim angeschlossen haben.

S300

Quelle: 22.000 ukrainische Soldaten mit S-300-Raketen zur Krim-Regierung gewechselt

Also Russland wird sich fürs erste gemütlich zurücklehnen und mal schauen was jetzt passiert. Es wird höchstwahrscheinlich das Angebot des Kaufs von 15 Milliarden Dollar an ukrainischen Schulden und Subventionen für Erdgas-Exporte in die Ukraine zurückziehen, einen Kredit der völlig bedingungslos angeboten worden ist und das fast bankrotte Land der Fürsorge der westlichen Finanzkapitalisten überlassen. Der russische Finanzminister Anton Siluanov sagte sogar, dass die Ukraine Geld vom Internationalen Währungsfonds erhalten solle:

"Wir denken, dass eine solche Situation den Interessen der Ukraine gerecht werden würde, das Land auf den Weg zu größeren Strukturreformen zu setzen. Wir wünschen ihnen Erfolg bei diesem Unterfangen und bei der raschen Stabilisierung der politischen und gesellschaftlichen Situation."

Ha-Ha, schöne Ironie.! Denn zweimal in den vergangenen sechs Jahren zog der IWF zugesagte Kredite für die Ukraine wieder zurück, nachdem sich das Land aus guten Gründen weigerte, Löhne und Renten zu kürzen und die Energiepreise zu erhöhen. Was ja auch vernünftig ist, wenn man bedenkt was die Troyka in Griechenland und Portugal angerichtet hat. Jedes Geld, das die Finanzkapitalisten anbietet, wird Sparmassnahmen erfordern, und enorme soziale und materielle Kosten samt Zins und Zinses-Zins bedeuten. Dagegen hat Russland einen Kredit ohne Bedingungen angeboten.

Diese Zurücklehnen gilt jedoch nur solange, wie das Imperium americano nicht versucht die Ukraine in die Nato zu holen.....was meiner Meinung nach der Sinn des ganzen scheusslichen Putsches ist, den das westliche SchreckensImperium aus geopolitischen Gründen veranstaltet hat. Der Westen will die Ukraine in der Nato, um dem russischen Bären aufs Fell zu rücken. Sollte dies gelingen, die Ukraine oder den westlichen Teil der Ukraine in die Nato einzubinden, ja dann wird es ernst für Russland. Die russische Föderation wird ein solches Szenario aus nationalen Sicherheitsgründen niemals akzeptieren und/oder zustimmen können. Der blockfreien Status der Ukraine ist für die Russen nicht verhandelbar.

Fällt die Ukraine oder auch nur die West-Ukraine an den Westen und in die Nato, ist das europäische Westrussland kaum mehr zu verteidigen. Denn mit der Ukraine fällt dann auch der strategisch wichtige Sperr-Riegel den die Karpaten gegen mechanisierte Invasoren aus dem Westen nun einmal sind. Dieses 1500 km lange Gebirge, dass sich an den Grenzen der Ukraine, Rumäniens, der Slovakei bis nach Polen hinzieht, schützt die weiten Ebenen Süd-Westrusslands efektiv vor Invasoren die auf dem Boden kommen und sind relativ einfach und mit wenig Personal zu verteidigen.

Karpaten

Ja und dann kommt da noch ein Punkt, der von den westlichen Mainstreams völlig tot geschwiegen wird. Fast die gesammten russischen Gas-Pipelines die Gas nach Europa bringen, durchqueren die Ukraine. Auf diese hat es das US-Schreckensregime schon lange abgesehen.....das ist wohl neben der NATO auf ukrainischem Boden, einer der Hauptgründe, wieso die angelsächsischen Finanzkapitalisten wieder einmal die Europäer gegen einander aufhetzen möchte.

gas_pipelines-Ukraine

Für mich ist völlig klar, dass Russland die Vertriebswege seines Gases beschützen wird und falls es den westlichen Mächten gelingt die Ukraine tatsächlich umzudrehen und der USNato einzuverleiben, die Kontrolle über die Vertriebswege russischen Gases zu übernehmen, ja dann, bleibt den Russen ja gar nichts mehr anderes......als mit Krieg zu antworten.......ansonsten das Schicksal Russlands besiegelt wäre.

Das widerlich agierende westliche SchreckensImperium
sollte sich ein Zitat der Spengler Essays zu Gemüte führen

Seien Sie vorsichtig bei dem, was Sie für die Ukraine wünschen

Denn ansonsten könnte sich unser Planet, in Kürze in eine atomar verstrahlte Wüste verwandeln.....das heisst wenn die USNato überhaupt zu einer Gegenwehr, gegen einen zu allem entschlossenen russischen Bären, im stande ist. Was dann aber bedeuten würde....so sehe ich dies wenigstens, dass sich die orwellsche Blaupause weiter verwirklichen könnte.

1984_fiktive_Weltkarte

KRIEG BEDEUTET FRIEDEN
FREIHEIT IST SKLAVEREI
UNWISSENHEIT IST STÄRKE

zum herunterladen:

Charles-Orwell-1984 PDF

Aldous-Huxley-Schoene-Neue-Welt PDF

Zum Abschluss möchte ich hier noch die Pressekonferenz die der russische Präsident Wladimir Putin, zur Lage in der Ukraine am 4. März 2014 in Moskau abhielt verlinken. Das Video kommt mit deutscher Vertonung. Es ist Putins erste Pressekonferenz seit dem Putsch gegen die demokratisch gewählten Regierung von Präsident Viktor Janukowitsch. Empfehlungswert und erfrischend nach der ganzen verlogenen westlichen Propaganda.

Putin bringt in dieser Pressekonferenz bei weitem die beste Analyse zur Ukraine, die ich bis heute gehört habe. Putin nimmt auch zu den verschiedensten Drohungen Obamas Stellung.....und kontert diese meiner Meinung nach souverän.

In den westlichen vom Finanzkapitalismus gesteuerten Medien wird fast überall etwa folgende Version der Auseinandersetzung in der Ukraine verbreitet: Ein despotischer Diktator lässt sein friedlich protestierendes Volk von brutalen Milizen niederknüppeln. Die Menschen, die sich "Europa" zuwenden wollen, sind gezwungen, sich selbst zu verteidigen. Der korrupte Herrscher lässt schliesslich auf sein Volk schiessen und flieht bei Nacht und Nebel, als die Menschen trotz vieler Todesopfer nicht weichen. Der wirkliche Strippenzieher hinter allem ist jedoch der russische Präsident Putin, denn er braucht die Ukraine für sein Imperium.

Juhu
Juhu, wie kommen diese geld und machtgeilen Finanzkapitalisten
Finanzkapitalist
eigentlich dazu, die Menschen, trotz gegenteiliger Faktenlage derart für blöd zu nehmen. Es wird wirklich Zeit, dass wir diesem heimtückischen und absolut soziopathischen Gesindel die rote Karte zeigen.

auch noch von Interesse zur Ukraine ist ein Artikel der sich mit dem Sanktionsgeschrei der westlichen Staaten gegen Russland beschäftigt:
Sanktionen gegen Russland... ....und die russische Überraschung, für einen an Naivität, kaum mehr zu überbietenden Westen

HA-HA-HA-HA-HA
Putin öffnet die letzte Babuschka und was kommt zum Vorschein, Arseni Yatsenyuk und der westliche Zahltag. Man könnte sich krumm lachen, wenn es nicht so ernst wäre.

zum Kommentarteil


Rationale Konsensfindung:
Gründe / Argumente statt Gruppendynamik

Blogregeln


Drachenwut's Politikblog
alle Artikel

-----------------------
-----------------------

Spannende Zeiten, wir erleben gerade die Geburtsstunde

einer
multipolaren
Weltordnung

Ein scharf beobachteter, schlüssig gefolgerter und ansprechend in einem Gleichniss dargestellter Artikel.....

von Analitik

13.10.2016

-----------------------

US-Hegemonie

Erhaltung der Überlegenheit Zur Verteidigungsstrategie der nächsten US-Regierung

Foreign Affairs, das führende aussenpolitische Magazin der USA, lässt jetzt schon über die "Verteidigungspolitik" der nächsten US-Regierung nachdenken.

Von Mac Thornberry und
Andrew F. II Krepinevich

Foreign Affairs, September/Oktober 2016

-----------------------

Brasilien

Bananenrepublik oder Opfer der global-monopolistischen US-Hegemonie

Parlamentarischer Putsch gegen Brasiliens Präsidentin Dilma Rouseff (2016)

Eine Analyse

von dragaoNordestino

10.09.2016

-----------------------

Ein Kreditgeldsystem

ist kein
Spargeldsystem
und auch kein
Spekulationsgeldsystem

Was ist dran an der Zinskritik und was eigentlich ist der ausschlaggebende Systemfehler, welcher unser Kreditgeldsystem an den Anschlag bringt.

von dragaoNordestino

01.09.2016

-----------------------

Vollgeld

Eine kritische Betrachtung

Juhu wir wollen Vollgeld...Vollgeld löst fast alle unsere Problem... so und mit vielen weiteren Versprechungen, wird die Idee des Vollgeldes unter die Leute gebracht, nur...
stimmt dies alles auch.?

von dragaoNordestino

17.02.2016

-----------------------

US-Tiefenstaat / US-SchreckensImperium

Im letzten Jahrzehnt ist mehr und mehr offensichtlich geworden, dass wir in den USA heute so etwas wie "zwei Regierungen" haben. Die eine, die den Menschen vertraut ist, die mehr oder weniger offen betrieben wird...... die andere eine parallele geheime Regierung, deren Teile sich in weniger als einem Jahrzehnt in ein eigenes riesiges, weitläufiges Universum aufgebläht haben....

dieser Artikel versucht etwas Licht in dieses unangenehme Phänomen zu bringen....

von dragaoNordestino

13.10.2014

-----------------------

Wo kommen eigentlich die radikalen Islamisten her

Wo kommt den der ganze radikal islamische Wahnsinn her.? Dieser fiel ja nicht einfach vom Himmel....oder etwa doch.?

Die Antwort ist ein glasklares "NEIN"

Der radikale Islamismus wurde von interessierten Kreisen, in den 1980er Jahren aus geopolitischen Macht- und EnergieGier Spielen erfunden und bis heute ausgebaut. Er ist ein Werkzeug in den Händen einer völlig dekadenten und korrupten Politdarsteller Szene des anglo-amerikanischen Imperiums.

Von dragaoNordestino
9. September 2014

-----------------------

Ukraine:
Wird Russland in den Krieg ziehen

Ist anzunehmen dass Russland im Bezug auf den, in der Ostukraine aufmarschierenden Faschisten-Mob aus Kiew, etwas völlig unlogisches und unmenschliches tun würde....nämlich NICHTS.? Wohl kaum..... Russland wird reagieren, reagieren müssen....auch wenn dies Krieg gegen den Westen bedeutet.

Von dragaoNordestino
11. April 2014

-----------------------

Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin am 18. März 2014

im Kreml vor Abgeordneten der Staatsduma, vor Mitgliedern des Föderationsrats, Gouverneuren des Landes und Vertretern der Zivilgesellschaft bezüglich der Bitte der Republik Krim und der Stadt Sewastopol um Aufnahme in den Bestand der Russischen Föderation

20. März 2014

Ein muss für jeden der verstehen möchte was da eigentlich abgeht. Ausserordentlich erhellend.

-----------------------

Sanktionen gegen Russland

16. März 2014

Die russische Überraschung, für einen an Naivität, kaum mehr zu überbietenden Westen

HA-HA-HA-HA-HA
Putin öffnet die letzte Babuschka
was kommt zum Vorschein, Arseni Yatsenyuk und der westliche Zahltag. Man könnte sich krumm lachen, wenn es nicht so ernst wäre.

-----------------------

Aufruf zur Revolte

von Konstantin Wecker
&
Prinz Chaos II.
25.11.2013

Ein packendes und aufklärendes Manifest. Ein Glücksfall für die Gesellschaft der "Ahnungslosen.?", dass es noch solche politisch-engagierten Künstler gibt.
Aufruf zur Revolte ist ein, die reale Wirklichkeit beschreibendes Manifest, ohne klugscheisserischen Zeigefinger. Wohl aber mit vielen klugen Fragen und einem Finger auf etliche völlig dekadenter Realitäten, unserer in grenzenlose Perversion, abgleitenden Gesellschaft.

-----------------------

Grundsätzliches zur
Geisterdebatte
über das Kreditgeld System

von dragaoNordestino
18.11.2013

Bei der Diskussion um Buchgeld und dessen Schöpfung gibt es so manches zu debattieren, zu Recht wie mir scheint. Jedoch sollte man sich dabei nicht, auf polemisch aufgeblasenes Glatteis begeben....vor allem dann nicht, wenn man dazu beitragen möchte, das sich etwas bewegt in der Sache.

-----------------------

Merkel's Raubzug

von dragaoNordestino
1.11.2013

Wie Deutschland die europäische Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) gegen die Wand fährt und damit systematisch zerstört

-----------------------

Syrien und das bis auf die Knochen blamierte angelsächsische Schatten-Imperium

von dragaoNordestino
17.09.2013

Viele Amerikaner und Menschen aller Herren Länder haben die Lügen, die Dauerintrigen, politischen Winkelzüge, die erstunkenen und erlogenen "Beweise" zur Legitimierung von Kriegsverbrechen und Massenmord, die Endlospropaganda, die mit krimineller Energie stets neu aufgeladene, unermüdliche Kriegshetze gründlich satt.

Kein Selbstdenkender Mensch kann angesichts der geistlosen Kriegstrommelei, der die zivilisatorischen Werte, auf die man sich doch so viel einbildet, geradezu ad absurdum führt, gutheissen.

-----------------------

Syrien, Zentrum des Gases im Nahost-Krieg

von Imad Fawzi Shueibi
28.08.2013

Der mediale- und militärische Angriff gegen Syrien betrifft direkt den Welt-Wettbewerb für Energie, erklärt Professor Imad Shueibi in einem meisterhaften Artikel, den ich weiter verbreiten möchte.

-----------------------

USA und ROM:
Aufstieg und Niedergang zweier Grossmächte im Vergleich

von Michael Lobe
17.08.2013

Eine erhellende
Analyse, die aus inneramerikanischer und europäischer Perspektive die USA mit dem alten Rom vergleicht

-----------------------

Syrien - Naher Osten - Eurasien und die agressive Hilflosigkeit einer psychotischen Supermacht

von Roland Hoffmann
6. August 2013

Eine detailierte Analyse der geopolitischen Gegenwart und eine Studie über den Versuch der USA, die Monopolare Weltordnung durch Kriege zu erhalten...ja weiter aus zu bauen.

-----------------------

2013:
Schöne neue Welt

Von Chris Hedges
28. Juli 2013

Eine hervorrragende Gegenüberstellung von Prognose, Analyse und Ist-Zustand.

-----------------------

Die Lügengeschichte über den angeblichen Chemiewaffen-Einsatz Syriens

von Stephen Lendman
Global Research,
30. Juni 2013

-----------------------

Doppelmoral
oder
Schwerstverbrechen.....
die westliche Wertegemeinschaft am Anschhlag

von dragaoNordestino
13. Juni 2013

-----------------------

Globalisierung

Die lange Geschichte der
"Neuen Weltordnung"

von Pierre Hillard
31. Mai 2013

Die Europäische Union nur eine Komponente eines umfassenden Programms, das zur Entstehung von Kontinentalblöcken mit jeweils seiner Währung, seiner Staatsbürgerschaft, seinem gemeinsamen Parlament usw. führt. Alle diese Blöcke zusammen sollen eine globale Gouvernanz darstellen.

-----------------------

Die Wirtschaft neu denken und entsprechend umgestalten

von Hans-Peter Studer
(11. Mai 2013)

Allzu starr sind die eingeimpften Denkkonstrukte. Für wirkliche Veränderungen braucht es jedoch zuallererst ein breit getragenes, die Veränderung beförderndes Bewusstsein als Grundlage!

-----------------------

Geldsystem

Beelzebub´s Triumph – Eine Tragödie in mehreren Akten

von Susanne Kablitz
(27.04.2013)

-----------------------

Störsender TV

Eine Spielwiese für Störenfriede, die sich nicht abfinden wollen
das ist der Störsender.

wird laufend weitergeführt
(03.April 2013)

-----------------------

Eine Reihe von Beiträgen zur globalen Situation
Anfangs des 2. Jahrzehnts
des 21. Jahrhunderts

aus der Sicht Russlands

von Fjodor Lukjanow
Chefredakteur der Zeitschrift "Russia in Global Affairs".

30. März 2013

-----------------------

Pathokratie

Sind unsere westlichen Demokratien in Wahrheit gut getarnte, von Sozio- und Psychopathen übernommene Pathokratien.?
(24. März 2013)

-----------------------

kreativen Sozialismus

Marktwirtschaft ohne Kapitalismus und Sozialismus ohne Planwirtschaft

Gespräch mit Sahra Wagenknecht
(21.03.2013)

-----------------------

Beppe Grillo und das Programm der 5 Sterne Bewegung in Italien

Werden die etablierten Volkszertretter das Volk zu respektieren lernen, oder müssen diese erst völlig abgeschafft werden.?
(10.03.2013)

-----------------------

Europa- und Europolitik sind vernunft- und rechtswidrig

Interview mit
Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider.
(22. Februar 2013)

-----------------------

Der Existenzkrampf Israels
ist Deutschlands Achillesverse

von Yavuz Özoguz
(21. Februar 2013)

-----------------------

Soziale Infrastruktur
für ALLE

Was wir brauchen, ist eine
andere Sozialpolitik
(19. Februar 2013)

-----------------------

Bedingungsloses
Grundeinkommen

ein troianisches Pferd des Neoliberalismus..?
(13. Februar 2013)

nach oben



Nachrichten aus Absurdistan

Drachenwut's Politikblog

Beteiligen Sie sich an der Diskussion. Hinterfragen Sie.
Steuern Sie Ihre persönliche Meinung bei.

Kommentare aufklappen / schliessen.