loading Bar

Einen Moment bitte, Seite wird geladen
autor


Drachenwut's Politikblog

Freies Konsensfindungs-Forum

"Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens.

Thomas J. Dunning (1799 - 1873)
London 1860



Zionism is racism
zum vergrössern - anklicken

Der Existenzkrampf Israels
ist Deutschlands Achillesverse

von Yavuz Özoguz (21. Februar 2013)

Heulecke

briefkasten
Werfen Sie hier
Wutausbrüche
Kommentare - Informationen
Anregungen
Anonym ein



direkt zum Kommentarteil


zionism-is-racism

Immer brüchiger wird die Mauer des Schweigens über das Unrecht, das von der Existenz Israels in seiner heutigen Form ausgeht und immer mehr Menschen haben auch den Mut das auszusprechen.


Die Heinrich-Böll-Stiftung hat sich Zeitungsberichten zufolge in diesen Tagen vom Berlinale-Friedenspreisträger Mahdi Fleifel distanziert. Der dänisch-palästinensische Regisseur hatte für seinen Film „A World Not Ours“ den 28. Friedensfilmpreis der Berlinale erhalten. Wenige Tage zuvor wurde das Pressefoto des Jahres 2013 des Fotografen Paul Hansen vorgestellt. Es zeigt eine trauernde Menschenmenge und drei tote Kleinkinder, die Opfer eines israelischen Raketenangriffs auf den Gaza-Streifen geworden sind. Immer deutlicher bröckelt die Front der Unterstützer der Verbrechen Israels.

Mahdi-Fleifel Film

Und so kann auch wieder die Fragestellung des sogenannten Existenzrechts Israels nicht ewig mit allen Mitteln der pro-zionistischen Medien unterdrückt werden. Nach wie vor ist das Existenzrecht Israels eines der größten Tabus in der deutschen Gesellschaft, dass bereits die friedliche Diskussion darüber schon als Verbrechen angesehen wird, unabhängig von der inhaltlichen Sachlichkeit der Argumente. Die selbsternannten Vertreter der sogenannten Meinungsfreiheit werden zu den größten Zensurbefürwortern, wenn sich ein Text gegen Israel richtet. Ein Existenzrecht, welches nur durch Verbot jeglicher Diskussion darüber besteht, ist kein Recht sondern eher als Existenzkrampf zu bezeichnen. Bei keinem anderen Staat der Erde würde man eine Diskussion um das Existenzrecht derart massiv bekämpfen, was allein schon darauf hindeutet, dass hier etwas „faul“ ist.

Israel ist vor mehr als sechs Jahrzehnten als Ergebnis des zweiten Weltkrieges im damaligen kolonialisierten Palästina gegründet worden. Sobald man die Frage aufwirft, mit welchem Recht das geschehen ist, gibt es zwei mögliche Antwortformen. Die Einen, die mehr oder weniger bereit sind Israel mit jedem noch so unmenschlichen Mittel zu „verteidigen“, holen zunächst einmal die Antisemitismuskeule heraus. Wer solch eine Frage aufwirft sei Antisemit. Dabei sind genau jene antisemitisch,
Pal_Landverlust
die Israel und das Judentum derart verbinden, dass das gesamte Judentum für jedes Verbrechen Israels in Geiselhaft genommen wird!

Apartheit-Israel

Die Anderen, die nicht jede vernünftige Frage gleich mit der Antisemitismuskeule mundtot machen wollen, haben zwei Argumente für die Gründung Israels. Zum einen sei es das biblische den Juden versprochene Land und zum anderen bedurften die Juden nach dem Holocaust einer eigenen Heimstätte. Die Folgefrage, warum denn dafür die Palästinenser vertrieben werden mussten bzw. bis heute ihr Land enteignet wird und sie Bürger zweiter oder dritter Klasse im eigenen Land sind, bleibt dann aber auch unbeantwortet.

Das Dilemma Israels besteht nicht allein in der Gründungsfrage eines

Staates auf Kolonialgebiet und auch nicht auf biblischen oder historischen Notwendigkeiten, sondern vor allem im Selbstverständnis des Staates. Israel versteht sich als „Judenstaat“. Es sei hier ausdrücklich darauf verweisen, dass Israel sich nicht als „jüdischer Staat“ bezeichnet, sondern als „Judenstaat“, und das tun zur Bestätigung deutsche Politiker auch. Ein jüdischer Staat wäre ein Staat, der nach den Regeln des Judentums handeln würde. Das ist aber in Israel absolut nicht der Fall. Die Gesetzgebung hat nur wenig mit dem Judentum zu tun. Ein Judenstaat hingegen erklärt „Juden“ zu einer Art „Rasse“ und bevorzugt diese gegenüber Menschen, die nicht jener „Rasse“ angehören. Zionistische Juden selbst erklären das damit, dass bei ihnen Religion und Nation untrennbar miteinander verbunden seien. Das hat zur Folge, dass z.B. Juden, die sich von der Religion des Judentums lossagen und z.B. lieber Christen sein wollen, nach dem Verständnis Israels dennoch weiterhin Juden sind. Eine Religionsfreiheit ist dem nationalzionistischen System fremd bzw. gleichgültig, weil es ein rassistisches System ist. Wäre das nicht der Fall, müssten Nichtjuden als israelische Staatsbürger die gleichen Rechte genießen und die gleichen Pflichten haben und es gäbe keine Diskussion darüber, dass der Staat seine Identität verlieren würde, wenn Nichtjuden zu viele Kinder bekommen und eines Tages die Mehrheit bilden.

Tatsächlich ist eines der Gründe dafür, dass immer wieder Palästinenser vertrieben werden und keine Gleichberechtigung aus dem Staatsverständnis heraus möglich ist, die Tatsache, dass Palästinenser eben keine Juden sind, sondern Christen und Muslime. Die sogenannten Siedlungen, die nur eine betrügerische Form von Kolonialismus ist, sind der beste Beweis dafür, dass Israel niemals vor hatte oder vor hat, irgendetwas mit irgendwem zu teilen.

apartheidsmauer
Es ist auch gar nicht möglich.Denn selbst wenn es einen palästinensischen Staat gäbe – unabhängig davon wie klein er am Ende ist – könnte der Judenstaat dennoch langfristig ohne Rassismus nicht existieren. Denn heute hat Israel rund 20% nichtjüdische Einwohner bestenfalls zweiter Klasse. Diese Menschen bekommen mehr Kinder. Juden hingegen verlassen Israel zunehmend, weil sie erkannt haben, dass ein rassistischer Staat letztendlich keine Zukunft im 21. Jh. haben wird. So steigt der Anteil an Nichtjuden in Israel beständig. Israels einzige Chance als „Judenstaat“ weiter zu existieren besteht in einem zunehmenden Rassismus. Oder anders ausgedrückt: Das gesamte Staatskonzept Israels ist ohne Rassismus nicht möglich!

apartheidsmauer

Um das Thema besser verstehen zu können, seien Diskussionen in Deutschland genannt oder Frankreich, die zumindest einen ähnlichen Charakter haben. In beiden Ländern gibt es einen zunehmenden Anteil an muslimischen Staatsbürgern. Sie haben die gleichen Rechte und Pflichten! Wenn jemand in Deutschland oder Frankreich auf die Idee käme, dass man Muslime ausweisen müsste (selbst wenn sie schon in dritter Generation Franzosen oder Deutsche sind), dann würde er sofort als übler Rassist und Nazi bloßgestellt, und das obwohl es sich hier um Bewohner handelt, die selbst oder deren Vorfahren vor 2-3 Generationen Migranten sind. Die Existenz Deutschlands oder Frankreichs wäre aber zweifelsohne nicht gefährdet. Selbst wenn es eines Tages eine muslimische Mehrheit gäbe, wäre Deutschland weiterhin Deutschland und Frankreich weiterhin Frankreich. Und muslimische Nachkommen „fühlen“ sich auch als Deutsche bzw. Franzosen, selbst wenn sie bezüglich Islam noch viele Auseinandersetzungen mit der Mehrheitsgesellschaft auszutragen haben. In Israel aber geht es nicht um die Rechte von eingebürgerten Migranten, sondern um die „ausbürgerten“ Ureinwohner. Die Migranten haben die Herrschaft übernommen und unterdrücken die Ureinwohner. Das ist weder bei Israel, noch bei Deutschland oder Frankreich akzeptabel!

So steht Israel vor einem unlösbaren Dilemma. Entweder es wird immer rassistischer – als es der Staat ohnehin schon ist – dann werden die Bevölkerungen der Welt den Staat immer mehr hassen und Israel verliert dadurch seine Existenzbasis. Oder aber er benimmt sich wie ein demokratischer Staat, der allen seinen Bürgern die gleichen Rechte gewährt, dann wird eines Tages die Bürgermehrheit keinen Judenstaat wollen. Und das wird durch undemokratische Methoden verhindert. So oder so hat Israel nur die Chance zu existieren auf Basis von Verbrechen.

Die amtierende deutsche Kanzlerin hat den Schutz Israels zur Staatsräson erklärt. Die Frage sei erlaubt, was damit gemeint ist. Wenn damit der Schutz aller zionistischen Verbrechen der Vergangenheit und Gegenwart gemeint ist, dann kann das unmöglich eine vertretbare deutsche Politik sein. Wenn aber der Schutz der Juden in Palästina gemeint ist, dann ist das eine gemeinsame Aufgabe aller Deutschen – und gerade Muslime

Israel bissig
General Mosche Dayan: "Israel muss sein wie ein tollwütiger Hund, zu gefährlich, um sich mit ihm anzulegen. Unsere Armee ist nicht die 30-stärkste der Welt, sondern die zweit oder drittstärkste. Wir haben die Fähigkeit, die Welt mit uns in den Untergang zu reissen."
müssten diesbezüglich vorneweg schreiten. Doch das ist im Rahmen von Israel nicht möglich. Damit ist Israel nicht nur zur Achillesverse der deutschen Glaubwürdigkeit in der Weltpolitik geworden. Israel ist auch die größte Gefahr für den Weltfrieden und der größte Angriff auf das Ansehen der Juden in der Welt. Selbst im so geknebelten Deutschland wird immer deutlicher, dass die Unterdrückung der Meinungsfreiheit diesbezüglich nur einen gärenden Antisemitismus erzeugt, der immer wieder nach neuen Ausdrucksformen sucht.

Selbstverständlich ist klar, dass die Stimme weniger Menschen im diesbezüglich geknebelten Deutschland angesichts der unvorstellbaren Übermacht einer pro-zionistischen Presse kaum wahrnehmbar scheint und auf verlorenem Posten wirkt. Aber die Wahrheit ist immer stärker als die Falschheit, weshalb die Falschheit ja auch die Wahrheit zu verbieten sucht. Die Wahrheit ist, dass es nur dann Frieden in Palästina – und in der ganzen Welt – geben wird, wenn der zionistische Rassismus überwunden wird und der Zionismus diesbezüglich keine Sonderrechte in der Welt genießt. Davor haben die Zionisten eine Höllenangst, denn sie wissen auf welch wackeligem Boden ihre gesamte Argumentation gegründet ist und versuchen mit allen Mitteln jegliche Diskussion darüber zu verhindern. Dabei ist ihnen selbst das Wohl der Juden gleichgültig. Denn es geht dabei nicht um die Meinungsunterschiede der Religionen. Es geht im Grunde noch nicht einmal um eine „Rasse“. Es geht um Macht, es geht um Imperialmacht, es geht um Herrschaft. Und so ist zu erklären, dass nichtjüdische Zionisten unter Multimilliardären in den USA Israel unterstützen, während nichtzionistische Juden Israel verdammen.

plakat-demo-gegen-ahmadinedschad

Die Dauerfehde, die zionistische Politiker in Israel und deren deutsche Vertreter in zionistischen Verbänden auf deutschem Boden gegen den Iran schüren hängt weder mit Atomwaffen noch mit dem Islam oder dem Judentum zusammen. In keinem Land der Erde können Juden ihren Glauben so frei und geschützt praktizieren wie in der Islamischen Republik Iran. Es geht um Macht und Herrschaft. Doch die gesamte Menschheit steht vor einer Zeitenwende. Die USA werden nicht ewig das irakische Volk durch Terroranschläge spalten können. Die USA werden nicht ewig das pakistanische Volk durch Terroranschläge spalten können. Die USA werden nicht ewig deutsche Soldaten dazu bewegen können überall in der Welt zu intervenieren um westliche Interessen gewaltsam durchzusetzen. Und das zusammenbrechende Finanzsystem der Westlichen Welt wird es nicht ewig möglich machen, dass man mit gestohlenem Geld Kriege führt.

Die Zukunft der Menschheit ist rosig, auch wenn es heute noch nicht so aussieht. Und eines Tages wird Jerusalem wirklich zum Heiligen Ort werden, an dem Juden, Christen und Muslime Hand in Hand gegen Unterdrückung in der Welt aufstehen und als Basis des Friedens ihre religiösen Unterschiede friedlich auf sehr hohem Niveau ausdiskutieren werden. Dann wird es Israel in seiner heutigen Form nicht geben. Die Staatsräson Deutschlands Israel zu schützen wird einer Staatsräson weichen, den Frieden in der Welt mit friedlichen Mitteln zu schützen. Und die Springerpresse wird nicht mehr gekauft werden als ehemaliges Propagandablatt eines Unterdrückersystems.

Das mag für manche wie ein unerfüllbarer Traum klingen. Aber er ist die unzerstörbare Hoffnung, zu der die Wahrheit aufruft.

Quelle: Muslim Markt

Der Text wurde von mir leicht gekürzt. Die Bilder wurden von mir eingefügt. Ich Meine, Yavuz hat recht. Ein Staat der einen Unrechtsstaat schützt und unterstützt, wird selber zum Unrechtsstaat. Zwangsläufig

Weiterführende Links:

  1. Neuer Naher und Mittlerer Osten Der Yinon-Plan: Ordnung aus dem Chaos…

  2. Wer ist bedrohlicher und unzurechenbarer in der heutigen Weltordnung..? USIsrael oder Iran

  3. Gotteskrieger und Gottesstaat: Evangelikale-Muslime-Juden, Analyse der Kriesensituation im Nahen und Mittleren Osten

  4. Ahmadinejad Rede bei der Anti-Rassismus-Konferenz der UNO - 2010


zum Kommentarteil



Rationale Konsensfindung:
Gründe / Argumente statt Gruppendynamik

Blogregeln


Drachenwut's Politikblog
alle Artikel

-----------------------
-----------------------

Spannende Zeiten, wir erleben gerade die Geburtsstunde

einer
multipolaren
Weltordnung

Ein scharf beobachteter, schlüssig gefolgerter und ansprechend in einem Gleichniss dargestellter Artikel.....

von Analitik

13.10.2016

-----------------------

US-Hegemonie

Erhaltung der Überlegenheit Zur Verteidigungsstrategie der nächsten US-Regierung

Foreign Affairs, das führende aussenpolitische Magazin der USA, lässt jetzt schon über die "Verteidigungspolitik" der nächsten US-Regierung nachdenken.

Von Mac Thornberry und
Andrew F. II Krepinevich

Foreign Affairs, September/Oktober 2016

-----------------------

Brasilien

Bananenrepublik oder Opfer der global-monopolistischen US-Hegemonie

Parlamentarischer Putsch gegen Brasiliens Präsidentin Dilma Rouseff (2016)

Eine Analyse

von dragaoNordestino

10.09.2016

-----------------------

Ein Kreditgeldsystem

ist kein
Spargeldsystem
und auch kein
Spekulationsgeldsystem

Was ist dran an der Zinskritik und was eigentlich ist der ausschlaggebende Systemfehler, welcher unser Kreditgeldsystem an den Anschlag bringt.

von dragaoNordestino

01.09.2016

-----------------------

Vollgeld

Eine kritische Betrachtung

Juhu wir wollen Vollgeld...Vollgeld löst fast alle unsere Problem... so und mit vielen weiteren Versprechungen, wird die Idee des Vollgeldes unter die Leute gebracht, nur...
stimmt dies alles auch.?

von dragaoNordestino

17.02.2016

-----------------------

US-Tiefenstaat / US-SchreckensImperium

Im letzten Jahrzehnt ist mehr und mehr offensichtlich geworden, dass wir in den USA heute so etwas wie "zwei Regierungen" haben. Die eine, die den Menschen vertraut ist, die mehr oder weniger offen betrieben wird...... die andere eine parallele geheime Regierung, deren Teile sich in weniger als einem Jahrzehnt in ein eigenes riesiges, weitläufiges Universum aufgebläht haben....

dieser Artikel versucht etwas Licht in dieses unangenehme Phänomen zu bringen....

von dragaoNordestino

13.10.2014

-----------------------

Wo kommen eigentlich die radikalen Islamisten her

Wo kommt den der ganze radikal islamische Wahnsinn her.? Dieser fiel ja nicht einfach vom Himmel....oder etwa doch.?

Die Antwort ist ein glasklares "NEIN"

Der radikale Islamismus wurde von interessierten Kreisen, in den 1980er Jahren aus geopolitischen Macht- und EnergieGier Spielen erfunden und bis heute ausgebaut. Er ist ein Werkzeug in den Händen einer völlig dekadenten und korrupten Politdarsteller Szene des anglo-amerikanischen Imperiums.

Von dragaoNordestino
9. September 2014

-----------------------

Ukraine:
Wird Russland in den Krieg ziehen

Ist anzunehmen dass Russland im Bezug auf den, in der Ostukraine aufmarschierenden Faschisten-Mob aus Kiew, etwas völlig unlogisches und unmenschliches tun würde....nämlich NICHTS.? Wohl kaum..... Russland wird reagieren, reagieren müssen....auch wenn dies Krieg gegen den Westen bedeutet.

Von dragaoNordestino
11. April 2014

-----------------------

Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin am 18. März 2014

im Kreml vor Abgeordneten der Staatsduma, vor Mitgliedern des Föderationsrats, Gouverneuren des Landes und Vertretern der Zivilgesellschaft bezüglich der Bitte der Republik Krim und der Stadt Sewastopol um Aufnahme in den Bestand der Russischen Föderation

20. März 2014

Ein muss für jeden der verstehen möchte was da eigentlich abgeht. Ausserordentlich erhellend.

-----------------------

Sanktionen gegen Russland

16. März 2014

Die russische Überraschung, für einen an Naivität, kaum mehr zu überbietenden Westen

HA-HA-HA-HA-HA
Putin öffnet die letzte Babuschka
was kommt zum Vorschein, Arseni Yatsenyuk und der westliche Zahltag. Man könnte sich krumm lachen, wenn es nicht so ernst wäre.

-----------------------

Ukraine....Gefährlich irrlichtendes geopolitisches Schach des US Imperialismus

Autor: dragaoNordestino
5. März 2014

Was wird die russische Föderation nun tun.? Stehen wir am Anfang des Countdowns zum 3. Weltkrieg

-----------------------

Aufruf zur Revolte

von Konstantin Wecker
&
Prinz Chaos II.
25.11.2013

Ein packendes und aufklärendes Manifest. Ein Glücksfall für die Gesellschaft der "Ahnungslosen.?", dass es noch solche politisch-engagierten Künstler gibt.
Aufruf zur Revolte ist ein, die reale Wirklichkeit beschreibendes Manifest, ohne klugscheisserischen Zeigefinger. Wohl aber mit vielen klugen Fragen und einem Finger auf etliche völlig dekadenter Realitäten, unserer in grenzenlose Perversion, abgleitenden Gesellschaft.

-----------------------

Grundsätzliches zur
Geisterdebatte
über das Kreditgeld System

von dragaoNordestino
18.11.2013

Bei der Diskussion um Buchgeld und dessen Schöpfung gibt es so manches zu debattieren, zu Recht wie mir scheint. Jedoch sollte man sich dabei nicht, auf polemisch aufgeblasenes Glatteis begeben....vor allem dann nicht, wenn man dazu beitragen möchte, das sich etwas bewegt in der Sache.

-----------------------

Merkel's Raubzug

von dragaoNordestino
1.11.2013

Wie Deutschland die europäische Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) gegen die Wand fährt und damit systematisch zerstört

-----------------------

Syrien und das bis auf die Knochen blamierte angelsächsische Schatten-Imperium

von dragaoNordestino
17.09.2013

Viele Amerikaner und Menschen aller Herren Länder haben die Lügen, die Dauerintrigen, politischen Winkelzüge, die erstunkenen und erlogenen "Beweise" zur Legitimierung von Kriegsverbrechen und Massenmord, die Endlospropaganda, die mit krimineller Energie stets neu aufgeladene, unermüdliche Kriegshetze gründlich satt.

Kein Selbstdenkender Mensch kann angesichts der geistlosen Kriegstrommelei, der die zivilisatorischen Werte, auf die man sich doch so viel einbildet, geradezu ad absurdum führt, gutheissen.

-----------------------

Syrien, Zentrum des Gases im Nahost-Krieg

von Imad Fawzi Shueibi
28.08.2013

Der mediale- und militärische Angriff gegen Syrien betrifft direkt den Welt-Wettbewerb für Energie, erklärt Professor Imad Shueibi in einem meisterhaften Artikel, den ich weiter verbreiten möchte.

-----------------------

USA und ROM:
Aufstieg und Niedergang zweier Grossmächte im Vergleich

von Michael Lobe
17.08.2013

Eine erhellende
Analyse, die aus inneramerikanischer und europäischer Perspektive die USA mit dem alten Rom vergleicht

-----------------------

Syrien - Naher Osten - Eurasien und die agressive Hilflosigkeit einer psychotischen Supermacht

von Roland Hoffmann
6. August 2013

Eine detailierte Analyse der geopolitischen Gegenwart und eine Studie über den Versuch der USA, die Monopolare Weltordnung durch Kriege zu erhalten...ja weiter aus zu bauen.

-----------------------

2013:
Schöne neue Welt

Von Chris Hedges
28. Juli 2013

Eine hervorrragende Gegenüberstellung von Prognose, Analyse und Ist-Zustand.

-----------------------

Die Lügengeschichte über den angeblichen Chemiewaffen-Einsatz Syriens

von Stephen Lendman
Global Research,
30. Juni 2013

-----------------------

Doppelmoral
oder
Schwerstverbrechen.....
die westliche Wertegemeinschaft am Anschlag

von dragaoNordestino
13. Juni 2013

-----------------------

Globalisierung

Die lange Geschichte der
"Neuen Weltordnung"

von Pierre Hillard
31. Mai 2013

Die Europäische Union nur eine Komponente eines umfassenden Programms, das zur Entstehung von Kontinentalblöcken mit jeweils seiner Währung, seiner Staatsbürgerschaft, seinem gemeinsamen Parlament usw. führt. Alle diese Blöcke zusammen sollen eine globale Gouvernanz darstellen.

-----------------------

Die Wirtschaft neu denken und entsprechend umgestalten

von Hans-Peter Studer
(11. Mai 2013)

Allzu starr sind die eingeimpften Denkkonstrukte. Für wirkliche Veränderungen braucht es jedoch zuallererst ein breit getragenes, die Veränderung beförderndes Bewusstsein als Grundlage!

-----------------------

Geldsystem

Beelzebub´s Triumph – Eine Tragödie in mehreren Akten

von Susanne Kablitz
(27.04.2013)

-----------------------

Störsender TV

Eine Spielwiese für Störenfriede, die sich nicht abfinden wollen
das ist der Störsender.

wird laufend weitergeführt
(03.April 2013)

-----------------------

Eine Reihe von Beiträgen zur globalen Situation
Anfangs des 2. Jahrzehnts
des 21. Jahrhunderts

aus der Sicht Russlands

von Fjodor Lukjanow
Chefredakteur der Zeitschrift "Russia in Global Affairs".

30. März 2013

-----------------------

Pathokratie

Sind unsere westlichen Demokratien in Wahrheit gut getarnte, von Sozio- und Psychopathen übernommene Pathokratien.?
(24. März 2013)

-----------------------

kreativen Sozialismus

Marktwirtschaft ohne Kapitalismus und Sozialismus ohne Planwirtschaft

Gespräch mit Sahra Wagenknecht
(21.03.2013)

-----------------------

Beppe Grillo und das Programm der 5 Sterne Bewegung in Italien

Werden die etablierten Volkszertretter das Volk zu respektieren lernen, oder müssen diese erst völlig abgeschafft werden.?
(10.03.2013)

-----------------------

Europa- und Europolitik sind vernunft- und rechtswidrig

Interview mit
Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider.
22. Februar 2013

-----------------------

Soziale Infrastruktur
für ALLE

Was wir brauchen, ist eine
andere Sozialpolitik
(19. Februar 2013)

-----------------------

Bedingungsloses
Grundeinkommen

ein troianisches Pferd des Neoliberalismus..?
(13. Februar 2013)

-----------------------

nach oben



Nachrichten aus Absurdistan

Drachenwut's Politikblog

Beteiligen Sie sich an der Diskussion. Hinterfragen Sie.
Steuern Sie Ihre persönliche Meinung bei.

Kommentare aufklappen / schliessen.

3766