loading Bar

Einen Moment bitte, Seite wird geladen
autor


Drachenwut's Politikblog

Freies Konsensfindungs-Forum

"Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens.

Thomas J. Dunning (1799 - 1873)
London 1860




US-SchreckensImperium
zum vergrössern - anklicken

US-Tiefenstaat / US SchreckensImperium

Im letzten Jahrzehnt ist mehr und mehr offensichtlich geworden, dass wir in den USA heute so etwas wie "zwei Regierungen" haben. Die eine, die den Menschen vertraut ist, die mehr oder weniger offen betrieben wird...... die andere eine parallele geheime Regierung, deren Teile sich in weniger als einem Jahrzehnt in ein eigenes riesiges, weitläufiges Universum aufgebläht haben....

von dragaoNordestino
13. Okober 2014



direkt zum Kommentarteil

Es gibt die sichtbare Regierung in Washington, und dann gibt es eine andere, schattenhafte, undefinierbarere Regierung, die nicht öffentlich beobachtbar ist. Die erstere ist die traditionelle Washingtoner Parteipolitik: Die Spitze des Eisbergs, die eine Öffentlichkeit täglich sieht und welche theoretisch über Wahlen steuerbar ist. Den untergründigen Teil des Eisbergs nenne ich den "Tiefen Staat", der nach seinem eigenen Regeln und Richtlinien funktioniert, unabhängig davon, wer formell an der Macht ist.

Die politischen Aktivitäten des tiefen Staats sind die Hauptquelle und das Milieu dessen,
was ich seit einiger Zeit nun,
als das US-SchreckensImperium bezeichne.

Einen herrausragenden Artikel und gründliche Analyse zum "Tiefen Staat" in den USA, Der tiefe Staat, die Schatten-Regierung und die Wall Street-Oberwelt schrieb Peter Dale Scott im Frühling 2014. Wer sich dafür interessiert braucht nur auf Aufklappen/Zuklappen zu klicken.


Die meisten von uns sind gewohnt, in der Kategorie von Supermacht zu denken...sichtbarer Supermacht. Immerhin haben die US-Präsidenten von Reagan bis Obama uns allen eine Diät und zwar ganz öffentlich, von grossen Erklärungen, grossen Lügen, ständigen Militäroperationen gefolgt von Pentagon Briefings, Drohungen, Sanktionen, Boykotten usw. präsentiert. Ja man kann sagen, dass dies immer ein Kennzeichen westlicher "Diplomatie.?" war, von den Kreuzzügen bis zur letzten Bombenkampagne gegen ISIL zur Zeit in Syrien und Irak. In den letzten beiden Jahrzehnten hat sich aber die Situation zusehends verschärft...für die USA ist Diplomatie nur noch dazu da, Drohungen zu übergeben....das anglozionistische Imperium ist dabei primitiv bis an die Grenze des "Komischen.?".....

Dieses "Komische.?" das man auch als Stufen nationalistischen Wahnsinns deuten kann....so trug zum Beispiel Obamas Auftreten vor der UNO eindeutig psychopathische Züge. Es lässt schon auf eine tiefgehende Wahrnehmungstrübung schliessen, die eigenen Völker- und Menschenrechtverbrechen korrekt zu beschreiben und diese dann anderen zuzuschieben. Aus diesem Konstrukt dann auch noch den Anspruch auf die "Führung der Welt" abzuleiten, sprengt alle Grenzen.

Vor der UNO hat nicht Obama gesprochen, könnte man zur Entlastung des Präsidenten sagen.....Obama steht unter dem Druck des "Tiefen Staates" unsw.....Nun dies tut aber leider nichts zur Sache. Wenn die Neokonservativen (Neocons) der USA ihre eigene Aussenpolitik machen, und Obama nun zu deren Marionette geworden ist, für die Welt ändert sich dadurch nichts. Sie die Neocons werden von Obama im weiteren verlangen, dass er von den Bombardements des Islamischen Staats fortschreitet zur Zerstörung der syrischen Luftstreitkräfte und der Verordnung einer Flugverbotszone.... alles wie schon in Libyen gehabt.

Wir leben in einer gefährlichen geopolitischen Konstellation , wenn der "Weltpolizist" von ausufernden Psychopathen des amerikanischen Tiefen Staates beherrscht wird und das offizielle Washington zu deren Instrument wird, wie Obamas Rede zeigte.

Wer sich die die aggressiv und verlogen Rede die der US-Präsident Obama am 25. September 2014 vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen hielt ansehen möchte braucht nur auf Aufklappen/Zuklappen zu klicken. (deutsche Übersetzung / usembassy.gov/amerikadienst)

Es ist einfach unglaublich....und wenn Obama Pinoccio wäre würde seine Nase bis zum Mond wachsen. Wörtlich: "Die russische Aggression in Europa erinnert uns an die Zeiten, als grosse Staaten die kleineren in ihrem Streben nach territorialen Zielen einfach zertrampelten. Die Brutalität der Terroristen in Syrien und im Irak zwingt uns, in das Herz der Finsternis zu blicken". Was für eine freche Behauptungen die von der eigenen Verantwortung ablenken soll. In der Vorstellungswelt des Barack Obama bzw. seiner Redenschreiber begann der Konflikt in der Ukraine mit der Intervention Russlands. Die Destabilisierungspolitik des SchreckensImperiums in der Ukraine wie auch in Syrien wird völlig ausgeblendet.

Dieser scheinheilige Lügner beklagt das Versagen unseres internationalen Systems.....dabei haben gerade die USA internationale Normen seit gut 20 Jahren dauernd verletzt, zum Beispiel bei den militärischen Interventionen im Kosovo Krieg, im Irak und in Afghanistan. Ihre mörderischen Drohnen-Angriffe, die an vielen Orten begangene Folter wie auch das Lager in Guantanamo.

Da tut es gut, dass auf dem internationalen Parkett auch vernünftige Stellungsnahmen (Le monde / 01.10.2014) auftauchen....wie diejenige von Dominique de Villepin. Dominique de Villepin war von 2002 bis 2004 französischer Aussenminister und von 2005 bis 2007 französischer Ministerpräsident.

Lasst uns mit den selbstmörderischen Kriegen aufhören und endlich dem Frieden eine Chance geben !

Ein paar Auszüge aus der Stellungsnahme dieses französischen Politikers: "Aber das Böse ist heute viel umfassender verbreitet und hat sich des ganzen Westens bemächtigt. Der Anti-Terrorkrieg begeht Verrat an unserer Sicht der Welt, er verkörpert die Suizid-Versuchung einer Zivilisation. Diese leidet an gefühlter Ohnmacht und an gefühltem Abstieg, an Angst vor der Welt und den anderen und sie leidet auch an ihrer Überzeugung ethisch-moralischer Überlegenheit.

Der Islamismus wiederum hat die Form eines nihilistischen Rausches angenommen. Der Mittlere Orient erlebt gegenwärtig eine Modernisierungskrise, der den gewachsenen régional-konfessionellen und nationalen Identitäten schwer zusetzt. Schon die Kolonisierung schwächte traditionelle Solidaritätsbande, die Globalisierung fegte sie dann vollends hinweg. Wirtschaftliche Entwicklung und die Herausbildung neuer Mittelklassen, verbunden mit dem Aufschwung der Kommunikationsmedien weckten alte Dämonen und schufen neue Ängste.

Das von George W. Bush imaginierte Feindbild globaler Krieg gegen den Terrorismus findet seinen Widerpart im globalen Kalifat. Mit gleicher Neigung für Ideologie, mit gleichem Gewaltreflex und mit gleicher Bilder-Leidenschaft. Das ist die Falle der Opfer-Konkurrenz und des Tangos der Schlachthöfe! Ein Feindbild nährt das andere und beide geben sich mit Leib und Seele ihren Ängsten hin. Der islamische Terrorismus ergötzt sich an der Inszenierung seines Opfertums, die westlichen Länder neigen dazu, ihre Kollateralschäden zu verstecken."
....ja so ist dies wohl...man kann Villepin nur zustimmen.!

Wer sich die gesammte Stellungsnahme Villepin's ansehen möchte, braucht nur auf Aufklappen/Zuklappen zu klicken. (deutsche Übersetzung)

Aber damit noch nicht genug.....von den Mainstreams völlig verschwiegen und von der Öffentlichkeit ignoriert, hat nur ein Tag vor dem verlogenen und heuchlerischen Obama-speak, das US-SchreckensImperium....und man glaubt es kaum, mit Zustimmung der russischen Föderation und China.....das Ende des Völkerrechts und den Bruch mit der Weltordnung die nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden ist, eingeläutet.

Entscheident für den imperealen US-Tiefenstaat ist Kapitel VII, in der am 26. Juni 1945 beschlossenen Charta der Vereinten Nationen. Wörtlich heisst es in Artikel 39 Kapitel VII U.N.-Charta:

Der Sicherheitsrat soll die Existenz irgendeiner Bedrohung des Friedens, eines Friedensbruchs oder Aktes der Aggression feststellen und soll Empfehlungen aussprechen, oder entscheiden, welche Massnahmen unternommen werden sollen, in Übereinstimmung mit Artikel 41 (Anm.: nichtmilitärische Massnahmen, wie Abschaltung der Kommunikations-Infrastruktur) und 42 (Anm.: militärische Massnahmen), um internationalen Frieden und Sicherheit zu erhalten oder wieder herzustellen.


Dieses Kapitel VII, das gedacht war "internationalen Frieden und Sicherheit zu erhalten" wird von der Psychopathen Horde des US Tiefenstaates dazu benützt, wahllos nicht genehme (nicht US-hörige) Staaten zu überfallen und zu zerstören.

Schon 2011 wurde mit der "UN Resolution 1973" auf Berufung zu Kapitel VII, Libyen auf maximal zynische und barabarische Art in die Steinzeit zurück gebombt, in der Libyen bis heute verweilt.

Resolution 2178

Weitgehend unbemerkt von der Weltöffentlichkeit hat das US-SchreckensImperium im Verbund mit Russland und China.....nun am 24.09.2014 die Resolution 2178 zu Kapitel VII des Artikel 39 der U.N. Charta (Pdf 0,193 MB) durchgepeitscht.

entscheidet / Decides (der Sicherheitsrat), dass Mitgliedsstaaten, in Übereinstimmung mit internationalem Menschenrecht, internationalem Flüchtlingsrecht und internationalem humanitären Recht, das Rekrutieren, Organisieren, Transportieren oder Ausrüsten von Individuen (vorbeugend) verhindern und unterdrücken sollen, die zum Zwecke der Durchführung, Planung, oder Vorbereitung von, oder Teilnahme an, terroristischen Handlungen oder dem Anbieten oder Erhalten von terroristischem Training, und dem Finanzieren ihrer Reisen und ihrer Aktivitäten, in einen anderen Staat als der ihrer Residenz oder Nationalität reisen.

Was fehlt, wenn eine solche Vollmacht auf die Berücksichtigung von "internationalem Menschenrecht, internationalem Flüchtlingsrecht und internationalem humanitären Recht" hin eingeschränkt wird?

Ja genau liebe Leser, es fehlt das Völkerrecht

Mit dieser maximal heuchlerischen Resolution können nun theoretisch, alle Mitgliedsstaat der Vereinten Nationen, ganz nach belieben, so ziemlich jeden nur denkbaren kriegerischen Wahnsinn auf diesem Planeten veranstalten.

In der Praxis natürlich vor allem der US-Tiefenstaat, die russische Föderation und China. Man kann nun endlich überall einzumarschieren, rumbomben unsw., ohne sich mit diesem ganzen lästigen Völkerrecht, diesen Resolutionen etz. herumschlagen zu müssen.

Diese U.N.-Resolution wurde von einem moralischen, ethischen, menschlichen Abfall, einer Psychopathen-Horde ohne jedes Gewissen entworfen. Diese U.N.-Resolution repräsentiert nichts anderes als das Prinzip "des politisch Bösen" und das dies ist in diesem Falle, wörtlich zu nehmen. Der ganzen Planeten wird mit dieser Resolution in ein einziges Kriegsgebiet verwandelt und der seit 2001, durch das US-SchreckensImperium ausgerufene Terrorkrieg, wird im wahrsten Sinne des Wortes zu einem Weltkrieg.

Und das passt genau dazu, was Washington bereits für sich als seinen Anspruch verkündet hat, nämlich das Recht auf weltweite Kriegführung ohne Rücksicht auf nationale und internationale Grenzen.

Im US-Magazin Business Insider wurde schon mal vorab eine Landkarte ohne Grenze zwischen dem Irak und Syrien veröffentlicht....und falls Assad "es wagen" sollte, das US-Militär bei den bevorstehenden Angriffen auf die ISIS-Kämpfer auf syrischem Boden zu behindern, hat Obama diesem die totale Vernichtung der syrieschen Luftabwehr Kräfte und weiteres mehr angedroht.....ja so läuft dies, es ist kaum zu glauben.....Das US-SchreckensImperium kann halt tun was gerade gefällt.

syria_iraq_map
zum vergrössern - anklicken

In diesem Zusammenhang möchte ich hier noch an die Rede von Muammar Al-Quadhafis bei der UNO vom 23. September 2009 erinnern. Al-Quadhafi sprach schon damals Klartext über die UNO....wahrscheinlich mit ein Grund, wieso Libyen 2011 vom SchreckensImperium flach gebombt und völlig zerstört wurde.....wer sich die Rede Al-Quadhafis nochmals ansehen möchte, braucht nur auf Aufklappen/Zuklappen zu klicken..... (deutsche Übersetzung)

Wie passt dies alles zum Obama-speak vom 23.05.2013, in dem Obama in der National Defense University in Fort McNair ankündigte, den weltweiten Krieg gegen den Terror zu beendigen.

Also freue ich mich darauf mich mit dem Kongress und dem Amerikanischen Volk über Bemühungen auseinanderzusetzen das A.U.M.F. Mandat zu präzisieren und letzten Endes aufzuheben. Und ich werde Gesetze nicht unterzeichnen, die entworfen wurden dieses Mandat zu erweitern. Unsere systematischen Bemühungen terroristische Organisationen unschädlich zu machen müssen weitergehen. Aber dieser Krieg, wie alle Kriege, muss enden. Das ist es, was uns die Geschichte lehrt. Das ist es, was unsere Demokratie verlangt.

Alles nur Bla-Bla.?....Bis heute hat der Drohnen-Killer Obama dieses Versprechen nicht eingelöst. Im Gegenteil, es wurde alles noch schlimmer, noch mehr Menschen starben, es wurde noch mehr geheuchelt, gelogen, gemordet, durch eine internationale Kriegslobby, durch seine ehrenwerten "Alliierten" und Terrorkriegsprofiteure, aber auch durch die Truppenteile unter seinem direkten Oberbefehl.

Im August 2014 veröffentlichte das "progressive National Security Network" einen "Entwurf den Endlosen Krieg zu beenden" (Pdf 0,900 MB) und die A.U.M.F. aufzuheben. Unter Bezug auf Obamas Rede vom 23. Mai 2013 schreibt der Think Tank:

Dieses Papier schätzt die Risiken für die Nationale Sicherheit durch perpetuierte Kriegführung ein, die das Gesetz aus 2001 zur Folge hatte, und empfiehlt einen Weg vorwärts, um Präsident Obamas Zusage zu realisieren die A.U.M.F. ´zu präzisieren und letzten Endes aufzuheben.

Die Empfehlung des Think Tanks und die drohende Aufhebung der Vollmacht zur zeitlich und räumlich uneingeschränkten Kriegführung A.U.M.F. (“Authorization for Use of Military Force”) hat offensichtlich Panik im Tiefenstaat der USA ausgelöst.

Das plötzliche Auftauchen des islamischen Staates....wie aus dem Hut gezaubert, "diese Terrorarmee" unter dem Label "IS" ist auf alle Fälle erstaunlich. Man kann durchaus annehmen das der US-Tiefenstaat / US-SchreckensImperium damit versucht, die Aufhebung der strategischen Ermächtigung A.U.M.F. aus 2001 zu verhindern. Dabei sollte man eben im Auge behalten, dass der ganze extremistische islamische Terror, vom US-Tiefenstaat in seiner ganzen Bandbreite seit dem Taliban gegen die Soviets in Afghanistan (1970er /1980er Jahre), bewusst vom Tiefenstaat der USA herangezüchtet wurde. Die IS ist ein Produkt des US-SchreckensImperiums ....ein gemeinsames Unternehmen der CIA und des israelischen Geheimdiensts und im Grunde eine Truppe die jeder mieten kann.

Aber nicht nur dies.....Der IS (islamischer Staat) wird auch benützt um einen lange vorbereiteten Plan für einen neuen Nahen und Mittleren Osten endlich zu verwirklichen.

Die Zeitschrift The Atlantic und das amerikanische Armed Forces Journal veröffentlichten beide bereits 2006 eine Karte, die sich an den Vorstellungen des Yinon-Plans orientiert. Neben einem dreigeteilten Irak, den auch der so genannte »Biden-Plan« von Joe Biden vorsah, setzte sich der Yinon-Plan auch für eine Aufteilung des Libanon, Ägyptens und Syriens ein. Auch die Zersplitterung des Iran, der Türkei, Somalias und Pakistans passt in das Konzept dieser Politik. Darüber hinaus befürwortet der Yinon-Plan eine Auflösung [der existierenden staatlichen Strukturen] Nordafrikas, die, so prognostiziert er, von Ägypten ausgehen und dann auf den Sudan, Libyen und den Rest der Region übergreifen werde.

The-Project-for-the-New-Middle-East
zum vergrössern - anklicken
Die Karte des "neuer Naher Osten" wurde von Oberstleutnant Ralph Peters angefertigt. Peters ist pensionierter Offizier der US National War Academy.

Wenn man sich nun eine Karte der Ausdehnung des islamischen Staates ansieht...zeigt dies klar, das für den US-Tiefenstaat alles bestens nach Plan verläuft....

iraq_syria_air_strikes
zum vergrössern - anklicken

Interessant ist auch die offensichtliche Tatsache, dass der IS nur einige Hauptverkehrswege der Region kontrolliert und nicht wie in der Imperiumsprobaganda heran gelogen 1/3 Syriens und die Hälfte des Iraks.....somit eigentlich einfach bekämpft werden könnte....wenn man denn wollte.

Man muss sich langsam fragen....wer regiert dort eigentlich in der geografischen USA.? Obama und seine Administration oder der US-Tiefenstaat der von den Geheimdiensten, den Neocons, dem industriellen militärischen Komplexes, den Finanzjunkies, den apokalyptischen Evangelikalen, der Terrorkriegslobby, den militanten US-Nationalisten, dem Council on Foreign Relations, der Trilateralen Kommission, des Bilderberg-Klubs und der AIPAC (The American Israel Public Affairs Committee) beherrscht wird.

Haben eiskalte Gier- und Machtpsychopathen des US Tiefen Staates mit einem kalten Putsch, Obama zur reinen Sprechpuppe, die an kaum sichtbaren Fäden hängt manipuliert.?...oder ist der "Friedensnobelpreisträger und Drohnenkiller Obama" ein aktiver Teil dieser orwellschen Monster-Netzwerke?

Orwell 1984

Sehen wir nicht heute, wie Orwell in seinem Buch (erschienen 1949) schrieb, einen repressiven Überwachungs- und Sicherheitsstaat / US-SchreckensImperium, der mit grausamen und brutalen Methoden versucht die gesammte Welt zu kontrollieren? Eine Welt in der Gedankenkontrolle, Manipulation und Kriege zum täglichen Alltag zu gehören scheinen. Eine Welt in der krimminelle Politdarsteller und Politbankster den Leuten über den "Neusprech": Political Correctness / Femisprech, alles möglche verklickern, nur nicht die Wahrheit.

Krieg ist Frieden
Freiheit ist Sklaverei
Unwissenheit ist Stärke

Orwells Buch 1984 kann hier heruntergeladen werden (Pdf 1,190 MB)


Ich für meinen Teil denke nicht, das Obama ein aktiver Teil der Psychopathen Netzwerke des Tiefen Staates der USA ist. Er ist ein Opfer dieser heimlichen und monströsen Netzwerke....wahrscheinlich erpressbar....wahrscheinlich eingeschüchtert (man denke dabei an John F. Kennedy und dessen Ermordung 1963)...


    Ich denke, das offizielle Washington ist Opfer eines Putsches des

"Tiefenstaates der USA" geworden.

Es ist genau so abgelaufen, wie der israelisch-US-amerikanische neokonservative Edward Luttwak in seinem Handbuch des Putsches geraten hat. Seiner Meinung nach ist ein guter Putsch jener, den niemand bemerkt, weil er jene an der Macht hält, die sie ausüben, aber ihnen eine neue Politik aufzwingt.

Von nun an haben die Psychopathen des US- Tiefenstaates das sagen...der Welt blüht nichts gutes..

coup_d_etat


Wie auch immer, für die Welt macht es keinen Unterschied, ob Obama nun ein Opfer eines Putsches geworden ist oder nicht....das US-MonsterImperium hat die Welt in seinen blutigen Krallen....dieses politische Ungeheuer wird wohl in die Geschichte eingehen als eines der brutalsten und mörderischsten politischen Systeme, die die Welt gesehen hat. Lügen und nichts als Lügen mit denen Angriffskriege schamlos schöngeredet werden.

Man weiss ja schon gar nicht mehr wo Anfangen. Bei Clintons Lügen über Serbien und Kosovo?....oder George W. Bushs Lügen über Saddam Husseins Massenvernichtungswaffen?....oder Obamas Lügen über Gaddafi und den Einsatz von chemischen Waffen durch Assad?...oder den Lügen über die iranischen Atomwaffen?....oder Obamas Lügen über die Ukraine?....oder die Lügen Bei der Dämonisierung Putins?....

Ja man kann auch weiter zurückgehen zu den offiziellen Lügen über Präsident John F. Kennedys Ermordung......oder Martin Luther Kings Ermordung......oder den Lügen zum Golf von Tonkin.

Ja und dann auch noch die Lügen zu 9/11 und den daran anschliessenden Krieg gegen den Terror. Es ist endlos....Die USA ist zum schamlos lügenden SchreckensImperium verkommen....der Drohnen-Killer Obama brüstet sich sogar damit, die Drohnen-Opfer persönlich aus einer Todesliste aus zu wählen. Jeder der dies nicht wahrnemen will oder möchte, fordere ich auf, mir ein wichtiges Ereignis zu bringen, über das die Regierung der USA nicht gelogen hat.

Und jetzt haben Obamas "Berater.?", besser der US Tiefenstaat, unter Führung der blutdrünstigen nationalen Sicherheitsberaterin Susan Rice, einen neuen Krieg aus dem Hut gezaubert. Es handelt sich um den Krieg gegen Ebola. Am 16. September 2014 erklärte Präsident Obama dem Virus feierlich den Krieg. Er kündigte an, dass er 3.000 amerikanischen Soldaten befohlen habe, einen Krieg gegen ... den Virus zu führen. Er sagte nicht genau, ob es deren Auftrag ist, den Virus zu erschiessen, wann immer dieser sein grausliches Haupt erhebt, oder jeden armen unglücklichen Afrikaner abzuknallen, der möglicherweise Ebola hat. Tatsache ist auf jeden Fall,dass das Militär über keine Soldaten verfügt, die etwas von Seuchenbekämpfung verstehen.

Lassen wir hier noch zum Abschluss nochmals Peter Dale Scott zu Worte kommen....dieser schrieb im Januar 2014 einen eindrücklichen Artikel zum US-Tiefenstaat im Bezug auf 9/11. Scott interpretiert 9/11 in diesem Essay als keinen beispiellosen Staatsstreich, sondern als einen Vorfall in einer Reihe von ähnlichen unerklärlichen Ereignissen, die alle ähnliche Ergebnisse zeitigten, bis hin zurück zum zweiten Golf von Tonkin-Zwischenfall, der Kennedy-Ermordung, ja selbst bis hin zum falsch erinnerten Beginn des Korea-Krieges. Allein, von all diesen Tiefenereignissen kann 9/11 als das erste gesehen werden, das nicht nur strukturelle, sondern auch verfassungsmässige Auswirkungen gehabt hat. Bis heute befinden sich die USA in einem permanenten Ausnahmezustand.

Der Tiefenstaat und 9/11

von Peter Dale Scott

Das Undenkbare – dass Elemente innerhalb des Staates sich mit Kriminellen verschwören, um unschuldige Zivilisten zu töten – ist im letzten Jahrhundert nicht nur denkbar, sondern alltäglich geworden. Ein wegweisendes Beispiel trug sich im französischen Algerien zu, wo sich abweichende Elemente der französischen Streitkräfte, die gegen General de Gaulles Pläne für die Unabhängigkeit Algeriens waren, als die Organisation der geheimen Armee organisierten und wahllos Zivilisten bombardierten, mit Zielen, die Krankenhäuser und Schulen einschlossen. Kritiker wie Alexander Litwinenko, der später im November 2006 in London ermordet wurde, haben den Vorwurf erhoben, dass die Bombenanschläge auf Moskauer Wohngebäude im Jahre 1999, die tschetschenischen Separatisten zugeschrieben werden, in Wirklichkeit die Arbeit des russischen Geheimdienstes (FSB) waren.

Um diesen aussagekräftigen Artikel weiter zu lesen, bitte auf Aufklappen/Zuklappen klicken..... (deutsche Übersetzung)

Zu durchaus ähnlichen Schlussfolgerungen wie Scott kommt auch Thierry Meyssan von voltairenet.org. In seinem Artikel vom 11. SEPTEMBER 2014 beschreibt Meyssan 9/11 als einen Putsch des US-Tiefenstaates gegen das offizielle Washington. Dreizehn Jahre nach dem 11. September herrscht noch immer die Verblendung

Fazit: Das US-SchreckensImperium ist zu einer kaum,
einzuschätzenden Gefahr für die Menschheit geworden

Weiterführende Links:

Die Luegengeschichte des Imperiums ueber Syrien

Doppelmoral oder Schwerstverbrechen..die westliche Wertegemeinschaft am Anschlag

Politische Ponerologie

Syrien Zentrum des Gases im Nahost Krieg

Den Krieg in Libyen verstehen

Neuer naher und mittlerer Osten


Ja und weitere mehr...einfach durch den Blog gehen


Rationale Konsensfindung:
Gründe / Argumente statt Gruppendynamik

Blogregeln


Drachenwut's Politikblog
alle Artikel

-----------------------
-----------------------

Spannende Zeiten, wir erleben gerade die Geburtsstunde

einer
multipolaren
Weltordnung

Ein scharf beobachteter, schlüssig gefolgerter und ansprechend in einem Gleichniss dargestellter Artikel.....

von Analitik

13.10.2016

-----------------------

US-Hegemonie

Erhaltung der Überlegenheit Zur Verteidigungsstrategie der nächsten US-Regierung

Foreign Affairs, das führende aussenpolitische Magazin der USA, lässt jetzt schon über die "Verteidigungspolitik" der nächsten US-Regierung nachdenken.

Von Mac Thornberry und
Andrew F. II Krepinevich

Foreign Affairs, September/Oktober 2016

-----------------------

Brasilien

Bananenrepublik oder Opfer der global-monopolistischen US-Hegemonie

Parlamentarischer Putsch gegen Brasiliens Präsidentin Dilma Rouseff (2016)

Eine Analyse

von dragaoNordestino

10.09.2016

-----------------------

Ein Kreditgeldsystem

ist kein
Spargeldsystem
und auch kein
Spekulationsgeldsystem

Was ist dran an der Zinskritik und was eigentlich ist der ausschlaggebende Systemfehler, welcher unser Kreditgeldsystem an den Anschlag bringt.

von dragaoNordestino

01.09.2016

-----------------------

Vollgeld

Eine kritische Betrachtung

Juhu wir wollen Vollgeld...Vollgeld löst fast alle unsere Problem... so und mit vielen weiteren Versprechungen, wird die Idee des Vollgeldes unter die Leute gebracht, nur...
stimmt dies alles auch.?

von dragaoNordestino

17.02.2016

-----------------------

Wo kommen eigentlich die radikalen Islamisten her

Wo kommt den der ganze radikal islamische Wahnsinn her.? Dieser fiel ja nicht einfach vom Himmel....oder etwa doch.?

Die Antwort ist ein glasklares "NEIN"

Der radikale Islamismus wurde von interessierten Kreisen, in den 1980er Jahren aus geopolitischen Macht- und EnergieGier Spielen erfunden und bis heute ausgebaut. Er ist ein Werkzeug in den Händen einer völlig dekadenten und korrupten Politdarsteller Szene des anglo-amerikanischen Imperiums.

Von dragaoNordestino
9. September 2014

-----------------------

Ukraine:
Wird Russland in den Krieg ziehen

Ist anzunehmen dass Russland im Bezug auf den, in der Ostukraine aufmarschierenden Faschisten-Mob aus Kiew, etwas völlig unlogisches und unmenschliches tun würde....nämlich NICHTS.? Wohl kaum..... Russland wird reagieren, reagieren müssen....auch wenn dies Krieg gegen den Westen bedeutet.

Von dragaoNordestino
11. April 2014

-----------------------

Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin am 18. März 2014

im Kreml vor Abgeordneten der Staatsduma, vor Mitgliedern des Föderationsrats, Gouverneuren des Landes und Vertretern der Zivilgesellschaft bezüglich der Bitte der Republik Krim und der Stadt Sewastopol um Aufnahme in den Bestand der Russischen Föderation

20. März 2014

Ein muss für jeden der verstehen möchte was da eigentlich abgeht. Ausserordentlich erhellend.

-----------------------

Sanktionen gegen Russland

16. März 2014

Die russische Überraschung, für einen an Naivität, kaum mehr zu überbietenden Westen

HA-HA-HA-HA-HA
Putin öffnet die letzte Babuschka
was kommt zum Vorschein, Arseni Yatsenyuk und der westliche Zahltag. Man könnte sich krumm lachen, wenn es nicht so ernst wäre.

-----------------------

Ukraine....Gefährlich irrlichtendes geopolitisches Schach des US Imperialismus

Autor: dragaoNordestino
5. März 2014

Was wird die russische Föderation nun tun.? Stehen wir am Anfang des Countdowns zum 3. Weltkrieg

-----------------------

Aufruf zur Revolte

von Konstantin Wecker
&
Prinz Chaos II.
25.11.2013

Ein packendes und aufklärendes Manifest. Ein Glücksfall für die Gesellschaft der "Ahnungslosen.?", dass es noch solche politisch-engagierten Künstler gibt.
Aufruf zur Revolte ist ein, die reale Wirklichkeit beschreibendes Manifest, ohne klugscheisserischen Zeigefinger. Wohl aber mit vielen klugen Fragen und einem Finger auf etliche völlig dekadenter Realitäten, unserer in grenzenlose Perversion, abgleitenden Gesellschaft.

-----------------------

Grundsätzliches zur
Geisterdebatte
über das Kreditgeld System

von dragaoNordestino
18.11.2013

Bei der Diskussion um Buchgeld und dessen Schöpfung gibt es so manches zu debattieren, zu Recht wie mir scheint. Jedoch sollte man sich dabei nicht, auf polemisch aufgeblasenes Glatteis begeben....vor allem dann nicht, wenn man dazu beitragen möchte, das sich etwas bewegt in der Sache.

-----------------------

Merkel's Raubzug

von dragaoNordestino
1.11.2013

Wie Deutschland die europäische Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) gegen die Wand fährt und damit systematisch zerstört

-----------------------

Syrien und das bis auf die Knochen blamierte angelsächsische Schatten-Imperium

von dragaoNordestino
17.09.2013

Viele Amerikaner und Menschen aller Herren Länder haben die Lügen, die Dauerintrigen, politischen Winkelzüge, die erstunkenen und erlogenen "Beweise" zur Legitimierung von Kriegsverbrechen und Massenmord, die Endlospropaganda, die mit krimineller Energie stets neu aufgeladene, unermüdliche Kriegshetze gründlich satt.

Kein Selbstdenkender Mensch kann angesichts der geistlosen Kriegstrommelei, der die zivilisatorischen Werte, auf die man sich doch so viel einbildet, geradezu ad absurdum führt, gutheissen.

-----------------------

Syrien, Zentrum des Gases im Nahost-Krieg

von Imad Fawzi Shueibi
28.08.2013

Der mediale- und militärische Angriff gegen Syrien betrifft direkt den Welt-Wettbewerb für Energie, erklärt Professor Imad Shueibi in einem meisterhaften Artikel, den ich weiter verbreiten möchte.

-----------------------

USA und ROM:
Aufstieg und Niedergang zweier Grossmächte im Vergleich

von Michael Lobe
17.08.2013

Eine erhellende
Analyse, die aus inneramerikanischer und europäischer Perspektive die USA mit dem alten Rom vergleicht

-----------------------

Syrien - Naher Osten - Eurasien und die agressive Hilflosigkeit einer psychotischen Supermacht

von Roland Hoffmann
6. August 2013

Eine detailierte Analyse der geopolitischen Gegenwart und eine Studie über den Versuch der USA, die Monopolare Weltordnung durch Kriege zu erhalten...ja weiter aus zu bauen.

-----------------------

2013:
Schöne neue Welt

Von Chris Hedges
28. Juli 2013

Eine hervorrragende Gegenüberstellung von Prognose, Analyse und Ist-Zustand.

-----------------------

Die Lügengeschichte über den angeblichen Chemiewaffen-Einsatz Syriens

von Stephen Lendman
Global Research,
30. Juni 2013

-----------------------

Doppelmoral
oder
Schwerstverbrechen.....
die westliche Wertegemeinschaft am Anschhlag

von dragaoNordestino
13. Juni 2013

-----------------------

Globalisierung

Die lange Geschichte der
"Neuen Weltordnung"

von Pierre Hillard
31. Mai 2013

Die Europäische Union nur eine Komponente eines umfassenden Programms, das zur Entstehung von Kontinentalblöcken mit jeweils seiner Währung, seiner Staatsbürgerschaft, seinem gemeinsamen Parlament usw. führt. Alle diese Blöcke zusammen sollen eine globale Gouvernanz darstellen.

-----------------------

Die Wirtschaft neu denken und entsprechend umgestalten

von Hans-Peter Studer
(11. Mai 2013)

Allzu starr sind die eingeimpften Denkkonstrukte. Für wirkliche Veränderungen braucht es jedoch zuallererst ein breit getragenes, die Veränderung beförderndes Bewusstsein als Grundlage!

-----------------------

Geldsystem

Beelzebub´s Triumph – Eine Tragödie in mehreren Akten

von Susanne Kablitz
(27.04.2013)

-----------------------

Störsender TV

Eine Spielwiese für Störenfriede, die sich nicht abfinden wollen
das ist der Störsender.

wird laufend weitergeführt
(03.April 2013)

-----------------------

Eine Reihe von Beiträgen zur globalen Situation
Anfangs des 2. Jahrzehnts
des 21. Jahrhunderts

aus der Sicht Russlands

von Fjodor Lukjanow
Chefredakteur der Zeitschrift "Russia in Global Affairs".

30. März 2013

-----------------------

Pathokratie

Sind unsere westlichen Demokratien in Wahrheit gut getarnte, von Sozio- und Psychopathen übernommene Pathokratien.?
(24. März 2013)

-----------------------

kreativen Sozialismus

Marktwirtschaft ohne Kapitalismus und Sozialismus ohne Planwirtschaft

Gespräch mit Sahra Wagenknecht
(21.03.2013)

-----------------------

Beppe Grillo und das Programm der 5 Sterne Bewegung in Italien

Werden die etablierten Volkszertretter das Volk zu respektieren lernen, oder müssen diese erst völlig abgeschafft werden.?
(10.03.2013)

-----------------------

Europa- und Europolitik sind vernunft- und rechtswidrig

Interview mit
Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider.
(22. Februar 2013)

-----------------------

Der Existenzkrampf Israels
ist Deutschlands Achillesverse

von Yavuz Özoguz
(21. Februar 2013)

-----------------------

Soziale Infrastruktur
für ALLE

Was wir brauchen, ist eine
andere Sozialpolitik
(19. Februar 2013)

-----------------------

Bedingungsloses
Grundeinkommen

ein troianisches Pferd des Neoliberalismus..?
(13. Februar 2013)

nach oben



Nachrichten aus Absurdistan

Drachenwut's Politikblog

Beteiligen Sie sich an der Diskussion. Hinterfragen Sie.
Steuern Sie Ihre persönliche Meinung bei.

Kommentare aufklappen / schliessen.