loading Bar

Einen Moment bitte, Seite wird geladen
autor


Drachenwut's Politikblog

Freies Konsensfindungs-Forum

"Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens.

Thomas J. Dunning (1799 - 1873)
London 1860



Brasilien
zum vergrössern - anklicken

Brasilien

Bananenrepublik oder Opfer der
global-monopolistischen US-Hegemonie

Parlamentarischer Putsch gegen Brasiliens Präsidentin Dilma Rouseff (2016)

Eine Analyse


Autor: dragaoNordestino
10.Setember 2016

Heulecke

briefkasten
Werfen Sie hier
Wutausbrüche
Kommentare - Informationen
Anregungen
Anonym ein

Aus Spamgründen ist die Heulecke dieser Seite zur Zeit desaktiviert.



direkt zum Kommentarteil


Bei genauer Betrachtung ist die inner-brasilianische staatsmonopolistische Korruption und auch die global-monopolistische US-Hegemonie die sich mit der Erstgennanten verbündet hat, für das Trauerspiel das wir in Brasilien zu sehen bekommen, zu gleichen Teilen verantwortlich.


Dazu sagte vor ein paar Monaten der
argentinische Friedensnobelpreisträger Adolfo Pérez Esquivel:

"Wir müssen sehr wachsam sein gegenüber den Veränderungen die in unserem Kontinent im Gange sind. In den dunkelsten Jahren hatten wir diese Diktaturen die uns mittels Militärputschs aufoktroyiert worden sind ...

..... Dann erlebten wir im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhundert eine Periode mit sehr grossen Fortschritten. Doch erneute Versuche zur Destabilisierung der demokratischen Institutionen in den Ländern mit einer progressiven Regierungen, sind im Gange...

.... Mit grosser Sorge sehen wir insbesondere all diese Angriffe der politischen Opposition, der Massenmedien und der Justizgewalt gegen die Präsidentin Brasiliens und gegen den Ex-Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva...

... Die Oppositionsparteien und ihre Alliierten wollen die Präsidentin stürzen und die PT (Arbeiterpartei) zerstören indem sie zur Methode des "sanften Putsches" greifen, ähnlich wie in Honduras (28. Juni 2009) und Paraguay (21. Juni 2012), und in Komplizenschaft mit Parlamentariern, dem Justizapparat, der Armee, den Untenehmervereinigungen und nicht zuletzt mit dem Segen der Vereinigten Staaten."[1]

Nun es ist soweit gekommen. Die vom brasilianischen Volk gewählte Präsidentin Dilma Rousseff wurde am 31.08. 2016 vom brasilianischen Senat, mit 61 gegen 20 Stimmen aus dem Amt geputscht. Die Amtsenthebung gegen Dilma Rousseff wurde nicht mehr mit Korruptionsvorwürfen begründet, da sich schlicht und einfach, keine Beweise finden liessen, sondern mit angeblichen Bilanztricks im Staatshaushalt.

Die Entscheidung des Senat zur Amtsenhebung der amtierenden Präsidentin Dilma, ist das Ergebnis eines langen Prozesses, mit einem Ergebnis, dass schon vor Monaten festgelegt wurde. Da gegen Dilma nichts anderes da war, wurde Ihr, eine in ganz Südamerika verbreitete Regierungspraxis "pedalada fiscal", zur Last gelegt. Wohlverstanden eine Praxis, die selbst der brasilianische Rechnungshof TCU (Tribunal de Contas da União) in den vergangenen Jahrzehnten noch nie besonders kritisiert hatte. Selbst der Minister des brasilianischen Rechnungshofes (Tribunal de Contas da União) Augusto Nardes, sagte am 29.06.2016, dass die "pedalada fiscal" der Regierung Dilma nicht genügen um eine Amtsenthebung der Präsidentin Dilma zu rechtfertigen.[1a]

Die Amtsenthebung von Dilma Rousseff ist ein politisches Schmierentheater der besonders ekligen Art und ein massiver Betrug am brasilianischen Wähler

Dafür gibt es seit der provisorischen Amtsenthebung der Präsidentin Dilma, welche von Eduardo Cunha am 2. Dezember 2015 (ehemaliger Präsident der Abgeordnetenkammer) eingeleitet und am 12. Mai 2016 vom brasilianischen Senat provisorisch realisiert wurde, und nun ihren vorläufigen Höhepunkt durch die Abstimmung im Senat zur definitive Amtsenthebung (31. August 2016) fand, genügend Beweise. Unter vielen anderen:

  1. Auch nach monatelanger Sucherei, gibt es keinerlei Hinweise und schon gar nicht Beweise, die Frau Dilma Rouseff für ein Fehlverhalten belasten würden. [2] [2a]


  2. Fast alle Hauptakteure des Amtsenthebungsverfahrens gegen Dilma wurden selber von Ermittlungsrichters Sérgio Moro und dem Generalstaatsanwalt Rodrigo Janot, welche die Ermittlungen im "Lava Jato" (Schmiergeldzahlungen bei der Auftragsvergabe von Petrobras und anderen staatlichen und halbstaatlichen Betrieben) leiten, der schweren Korruption bis hin zu Mord beschuldigt und mussten in Folge, von Ihren politischen Ämtern zurück treten.[3]

    1. Eduardo Cunha, PMDB – RJ, (Partei des De-facto Präsidenten Michel Temer) nun Ex-Parlamentspräsidenten wurde vom obersten Gerichtshof von allen seinen Ämtern suspendiert. Dieser nun Ex-Präsidentschaftsanwärter für Brasilien wird vom Supremo Tribunal Federal (Obersten Bundesgericht) der schweren Korruption und kriminellen Handlungen in zwei-stelliger Millionenhöhe (Reais und US-Dollar) beschuldigt. Unter anderem der Geldwäsche, Steuerhinterziehung und Täuschung. Nach nicht zu verifizierenden Meldungen (noch nicht) soll Cunha auch noch, bis zu 200 Mitläufer im brasilianischen Parlament aushalten.[4] [4a]


    2. Romero Jucá, Präsident der PMDB (Partei des De-facto Präsidenten Michel Temer) , lizenzierter Senator und nun Ex-Minister für Planung (unter Michel Temer) hat versucht, wie ein mitgeschnittenes Gespräch (90 Minuten) beweist, einen Pakt mit Sérgio Machado (Ex-Präsident der Transpetro), der Justiz und Militärführung zu schliessen. Es ging dabei um nicht weniger, als die Korruptionsuntersuchungen der Regierung Dilma sofort zu stoppen, um ein weiteres Ausbluten der amtierenden Politdarsteller zu verhindern. Und ja, ganz unverfroren wurde dabei von Machtwechsel (parlamentarischer Putsch) gesprochen. Nach bekanntwerden des Gesprächs, musste dieser feine Senator seinen Hut nehmen.[5] [5a] [5b]


    3. Aécio Neves, PSDB, Senator des brasilianischen Senats und unterlegener Präsidentschaftsanwärter gegen Dilma (brasilianische Präsidentschaftswahlen 2014), wird vom "Supremo Tribunal Federal" (Obersten Bundesgericht) beschuldigt, bei Verträgen des Staates mit Privatfirmen, Bestechungsgelder eingesackt und Geldwäsche betrieben zu haben. Neves ist zur Zeit noch im Amt.. da gilt es ab zu warten, ob das "Supremo Tribunal Federal" noch die Kompetenz (Erlaubniss) hat, weiter im Korruptionssumpf zu wühlen[6]


    4. Mit im Boot der putschenden Opposition gegen Frau Dilma Rouseff, welche ja durch die Machtübernahme vor allem verhindern wollen, dass die nun Ex-Regierung Rouseff, weiter den Korruptionssumpf aufarbeitet, welche ohne Zwiefel gut der Hälfte aller Volksvertreter und Senatoren den Jop kosten würde, sind die Anhänger, Profiteure und - ja! - Aktivisten der folternden Militärdiktatur der Jahre 1964 bis 1985. Nicht wenige profitieren noch heute davon.

      Dem perversen autoritären Rechtssystem aus den Zeiten der Militärdiktatur hängen grosse Teile der brasilianischen Geld- und Wirtschaftseliten sowie Militärs, sowie darin verstrickte Politdarsteller auch heute noch an. Diesen geht es hauptsächlich darum, eine weitere Aufarbeitung der Militärdiktadur zu verhindern, welche die nun Ex-Regierung Rouseff zwar zögerlich aber immerhin in die Wege geleitet hatte.

      Jair Messias Bolsonaro, PSC, (Vor- Präsidentschaftskanditat bei den Präsidentschaftswahlen 2014), sowie der paulistanische Gouvernator Geraldo Alckmin, PSDB und die schon oben erwähnten Eduardo Cunha und der Kongresssenator Aecio Neves gehören zu dieser Szene. Diese erhalten dabei kräftige Unterstützung aus den Parteien PMDB und PP, in denen vor allem Anhänger der ehemaligen Militärdiktatur zu finden sind. Eine ausfürlichere Beschreiung dieser Szene findet der Leser hier.

  3. Überrascht hat auch die erstaunliche Entscheidung des Präsidenten des Obersten Gerichtshofs (Supremo Tribunal Federal), Ricardo Lewandowski, welcher die Abstimmung im brasilianischen Senats über die Amtsenthebung der Präsidentin Dilma überwachte, den Artikel 52 der brasilianischen Verfassung zu ignorieren, welcher vorsieht, dass eine Amtsenthebung durch den Senat automatisch auch ein Verbot / Disqualifikation für die Übernahme eines öffentlichen Amtes, zu wählen oder sich wählen zu lassen, für 8 Jahre vorsieht.

    Ricardo Lewandowski verfügte, dass die Abstimmung zur Amtsenthebung in 2 Schritten zu erfolgen hat. Erste Abstimmung zur Amtsenthebung und danach eine weiter Abstimmung für das 8 jährige Verbot. Bei der ersteren wurde Dilma mit 61 (dafür) zu 20 (dagegen) Stimmen aus dem Amt enthoben. Bei der zweiten, hat es dann nicht gereicht... 42 (dafür) gegen 36 (dagegen) verfehlte die dafür vorgesehene 2/3 Mehrheit. Die nun Ex-Präsidentin Dilma Rousseff behielt Ihre politischen Rechte.[7]

    Was genau da vorgeht, ist der Spekulation überlassen (noch). Viele gehen jedoch davon aus, dass die staatsmonoplistische Vermischung von Politdarstellern, Justiz, Geldbesitzer und Privatwirtschaft schon so weit fortgeschritten ist, dass die Entscheidung von Ricardo Lewandowski, Präsidenten des Obersten Gerichtshofs (Supremo Tribunal Federal), durch Trennung der Abstimmung, einen Präzedenzfall für zukünftig ähnliche Abstimmungen zur Amtsenthebung schaffen wollte. Insbesondere der oben erwähnte Eduardo Cunha und andere korrupte Politdarsteller könnten von diesem Präzedenzfall profitieren (käufliche Senatoren) und sich für neu anstehende Wahlen, erneut zur Verfügung stellen. [7a]


  4. Die Senatorin Kátia Abreu, PMDB-TO, beschuldigt die deFakto-Regierung von Michel Temer, die Amtsenthebung von der Präsidentin Dilma für 50 Milliarden Reais in der Volksvertreter-Kammer und im Senat gekauft zu haben. Und zwar, dies ist nun wirklich eine Frechheit ohne Beispiel, indem die deFakto-Regierung von Michel Temer, das Defizit in den öffentlichen Konten, von unter Dilma 96 Milliarden Reais auf 170 Milliarden Reais erhöht hat. 50 Milliarden Reais davon, sollen für den Kauf von Stimmen zur Amtsenthebung von Dilma verwendet worden sein.[8]


  5. Es ist schon erstaunlich mit welcher bodenloser Verachtung für den brasilianischen Wähler, die nicht gewählte deFakto-Regierung von Michel Temer vorgeht. Nicht einmal zwei Tage nach der Amtsenthebung von Dilma Rousseff wurde von diesem schmierigen Verein, genau das legalisiert, weswegen Dilma aus dem Amt entfernt wurde... nämlich die "pedaladas fiscal". Begründung: Das neue Gesetz erleichtere die Verwaltung des Haushalts. Na so was.... Dieses Gesetz wurde noch zu Amtszeiten von Dilma gestaltet und von Temer-Clique boykottiert.... [9] [9a] [9b]

Radikale neoliberale Wirtschaftsreformen sind in Südamerika gut bekannt. Sowohl Chile und Argentinien können ein Lied dazu singen. Auch die Brasilianer kennen diese Art von Dasein zur genüge. Von 1964 bis 1985 herrschte in Brasilien die Militärdiktatur, von Beginn an unterstützt durch die USA, deren Rolle jedoch beim derzeitigen Machtwechsel noch unklar ist. Bekannt ist, das Michel Temer laut Wikileaks-Dokumenten als Abgeordneter 2006 die US-Botschaft über das Innenleben der brasilianischen Politik informiert hat und sich kritisch über Präsident Luiz Inácio Lula da Silva äusserte. So kritisierte Temer laut der Depeschen Lulas starke Konzentration auf Sozialprogramme. Ausserdem hatte die deFakto-Regierung von Michel Temer, während des Amtsenthebungsverfahrens gegen Dilma, enge Kontakte zu einflussreichen US-Senatoren wie die "Deutsche Wirtschafts Nachrichten berichten"

Bedenklich stimmt auch, dass Henrique Mereilles, erwiesener massen ein US-Freund, unter der deFakto-Regierung von Michel Temer erneut Finanzminister ist und wie könnte es anders sein, einen ehemaligen Mitarbeiter des IWF und Investmentbanker... Ilan Goldfajn zum brasilianischen Zentralbank Chef gemacht hat.[10] [10a] [10b]

Wenn man sich das alles durch den Kopf gehen lässt, wundert es schon, dass ein solches politisches Schmierentheater heut zu Tage überhaupt noch möglich ist. Denn das Fazit ist doch ziemlich bedenklich, doch lassen wir zum Abschluss den Südamerika-Korrespondenten Frederico Füllgraf zu Worte kommen:

Was sich unter dem Vorsitz von Ricardo Lewandowski, Präsident des Obersten Gerichtshofs, abspielte, hatte das Zeug, um Samuel Becketts absurdes Theater in den Schatten zu stellen: auf der Anklagebank eine integre, nachweislich über jeden Verdacht der Korruption erhabene Regierungschefin; auf der Klägerbank mindestens 49 von der Justiz der Korruption, Veruntreuung, Geldwäsche, Entführung und des Mordes beschuldigte, doch straflos amtierende Politiker. [11]

Trotz alldem, nimmt das vom staatsmonopolistischen und globalmonopolistischen neoliberalen Kapitalismus niedergeprügelte brasilianische Volk, den Wiederstand aktiv in die Hände... noch ist das letzte Wort, noch nicht gesprochen. Seit der ekligen Absetzung der Präsidentin Dilma Rousseff am 31. August wird Brasilien, von für deFakto-Regierung von Michel Temer überraschenden Massenprotesten überzogen. "Fora Temer" ist dabei die Parolle. Die Brasilianer wollen Neuwahlen, und ja, Dilma Rousseff legt Berufung beim Obersten Gerichtshof gegen Senatsentscheidung ein. [12] [12a] [12b]

Manche mögen sich fragen, wieso ich den mit Hohn und Zynismus gefüllten Kelch, des politische Schmierentheater's Brasiliens, an deutschsprachige Europäer verschicke; Nun, vielleicht eben deswegen weil die US-globalmonopolistischen Blaupausen, die in Honduras, Paraquay und nun in Brasilien gestrickt worden sind, schon bald auch in Europa verwirklicht werden könnten. Man sollte deshalb genau hinsehen und aufpassen was man sich wünscht. Der Us-amerikanische Tiefenstaat, sprich Pax americana, hat Ihr Pulver noch lange nicht verschossen......

......Denn, das geopolitische Geschacher und die bald überall praktizierten Gedankenverbrechen, erinnert inzwischen stark an George Orwell's Roman vom Juni 1949, mit dem Titel "1984" [13]

  1. Grossbritannien wird eventuell aus der EU austreten, und damit fast automatisch politisch, nach den USA hingezogen.
    Die USA (Pax americana) holt sich mit den parlamentarischen Putschs in Lateinamerika Ihren, wie diese glauben, ureigenen Hinterhof zurück.(Orwell's Ozeanien)


  2. Wenn die russische Föderation zu heftig provoziert wird, könnte es durchaus sein, dass dies bis an den Atlantik vorprescht. (Orwell's Eurasien)


  3. Im Fernen Osten wird China zunehmend bedrängt. Was auch bei diesen, zu einem Befreiungsschlag führen könnte (Orwell's Ostasien)


  4. Die in Orwell's beschriebenen und umkämpften Barbarengebiete kristalisieren sich immer mehr heraus...dabei denke man an die eurasische Kernzone, den nahen Osten und Afrika. (Orwell's umkämpfte Barbarengebiete)

Dieses unangenehme grosse Bild, des geschehens auf diesem Planeten
errinnert doch auffällig stark an Orwell's Weltkarte


Lesen Sie zu diesem Szenarium folgenden Artikel: Schöne neue Welt

Nachtrag:

Über die Rolle der NGO’s als Instrumente des Imperiums. Fall Brasilien.

Naomi Klein hat in ihrem Buch „Schock-Strategie“ beschrieben, dass und wie zum Putsch von Pinochet gegen den gewählten Präsidenten Allende die Anhänger der neoliberalen Chicagoer Schule in Chile und in den USA am Putsch mitwirkten bzw. diesen für den Test ihrer neoliberalen Ideologie nutzten. Da waren Professoren und Geheimdienstagenten im Spiel. Heute sind NGOs im Spiel. Der Südamerika Korrespondent Füllgraf beschreibt den Vorgang am Fall Brasilien und speziell am Sturz der Präsidentin Rousseff.

NGOs, auch deutschen Ursprungs, waren in der Ukraine im Spiel, sie sind es in Syrien. Hier ist der Beitrag von Frederico Füllgraf:

Neoliberaler Feldzug mit parlamentarischem Putsch: die Umtriebe US-finanzierter “NGOs” in Brasilien

Von Frederico Füllgraf

Um den Artikel zu lesen, bitte auf.... aufklappen / schliessen...klicken.



Anmerkungen

[1] http://www.sul21.com.br/jornal/golpe-no-brasil-e-parte-de-um-projeto-de-recolonizacao-da-america-latina/

[1a] http://noticias.uol.com.br/politica/ultimas-noticias/2016/06/29/apos-pericia-nardes-diz-que-pedaladas-nao-sao-tao-importantes-para-impeachment.htm

[2] http://www.brasil247.com/pt/blog/paulomoreiraleite/222816/Sem-provas-contra-Dilma-golpistas-tém-pressa.htm

[2a] http://brasil.elpais.com/brasil/2016/08/31/opinion/1472650538_750062.html

[3] http://lavajato.mpf.mp.br/

[4] https://noticias.terra.com.br/brasil/politica/supremo-nega-recurso-de-eduardo-cunha-para-suspender-processo-de-cassacao,296ac07100471eadcb851e1d70e5d2f9ilb0d8dg.html

[4a] http://brasil.elpais.com/brasil/2016/07/26/politica/1469555222_340496.html

[5] http://www1.folha.uol.com.br/poder/2016/05/1774018-em-dialogos-gravados-juca-fala-em-pacto-para-deter-avanco-da-lava-jato.shtml

[5a] http://www.heise.de/tp/artikel/48/48334/1.html

[5b] http://www.valor.com.br/politica/4574175/temer-reune-se-com-juca-e-padilha-no-palacio-jaburu

[6] http://eassim.net/supremo-tribunal-federal-vai-investigar-aecio-neves-por-corrupcao/

[7] http://veja.abril.com.br/politica/senado-mantem-os-direitos-politicos-de-dilma/

[7a] http://www.aquinoticias.com/politica/2016/09/especialistas-em-direito-questionam-votacao-separada-do-impeachment/2231946/

[8] http://cartacampinas.com.br/2016/07/x-senadora-diz-que-golpe-contra-dilma-rousseff-custou-r-50-bilhoes-ao-povo-brasileiro/

[9] http://www.jb.com.br/pais/noticias/2016/09/02/apos-impeachment-senado-transforma-pedaladas-fiscais-em-lei/

[9a] http://www.brasil247.com/pt/247/brasilia247/253232/Senado-aprova-lei-para-que-Temer-possa-pedalar.htm

[9b] http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/_Ato2015-2018/2016/Lei/L13332.htm

[10] http://www.metropoles.com/brasil/politica-br/wikileaks-afirma-que-michel-temer-foi-informante-dos-eua

[10a] http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/02/us-konzerne-nehmen-oel-industrie-in-brasilien-ins-visier/

[10b] http://www.brasil.gov.br/economia-e-emprego/2016/06/ilan-goldfajn-e-empossado-presidente-do-banco-central

[11] http://www.nachdenkseiten.de/?p=34826

[12] http://jornalggn.com.br/noticia/o-crescimento-do-fora-temer-podera-desequilibrar-o-jogo

[12a] http://www.nachdenkseiten.de/?p=34879

[12b] https://amerika21.de/2016/09/159539/proteste-absetzung-rousseff

[13] https://de.wikipedia.org/wiki/1984_%28Roman%29


zum Kommentarteil



Rationale Konsensfindung:
Gründe / Argumente statt Gruppendynamik

Blogregeln


Drachenwut's Politikblog
alle Artikel

-----------------------
-----------------------

Spannende Zeiten, wir erleben gerade die Geburtsstunde

einer
multipolaren
Weltordnung

Ein scharf beobachteter, schlüssig gefolgerter und ansprechend in einem Gleichniss dargestellter Artikel.....

von Analitik

13.10.2016

-----------------------

US-Hegemonie

Erhaltung der Überlegenheit Zur Verteidigungsstrategie der nächsten US-Regierung

Foreign Affairs, das führende aussenpolitische Magazin der USA, lässt jetzt schon über die "Verteidigungspolitik" der nächsten US-Regierung nachdenken.

Von Mac Thornberry und
Andrew F. II Krepinevich

Foreign Affairs, September/Oktober 2016

-----------------------

Ein Kreditgeldsystem

ist kein
Spargeldsystem
und auch kein
Spekulationsgeldsystem

Was ist dran an der Zinskritik und was eigentlich ist der ausschlaggebende Systemfehler, welcher unser Kreditgeldsystem an den Anschlag bringt.

von dragaoNordestino

01.09.2016

-----------------------

Vollgeld

Eine kritische Betrachtung

Juhu wir wollen Vollgeld...Vollgeld löst fast alle unsere Problem... so und mit vielen weiteren Versprechungen, wird die Idee des Vollgeldes unter die Leute gebracht, nur...
stimmt dies alles auch.?

von dragaoNordestino

17.02.2016

-----------------------

US-Tiefenstaat / US-SchreckensImperium

Im letzten Jahrzehnt ist mehr und mehr offensichtlich geworden, dass wir in den USA heute so etwas wie "zwei Regierungen" haben. Die eine, die den Menschen vertraut ist, die mehr oder weniger offen betrieben wird...... die andere eine parallele geheime Regierung, deren Teile sich in weniger als einem Jahrzehnt in ein eigenes riesiges, weitläufiges Universum aufgebläht haben....

dieser Artikel versucht etwas Licht in dieses unangenehme Phänomen zu bringen....

von dragaoNordestino

13.10.2014

-----------------------

Wo kommen eigentlich die radikalen Islamisten her

Wo kommt den der ganze radikal islamische Wahnsinn her.? Dieser fiel ja nicht einfach vom Himmel....oder etwa doch.?

Die Antwort ist ein glasklares "NEIN"

Der radikale Islamismus wurde von interessierten Kreisen, in den 1980er Jahren aus geopolitischen Macht- und EnergieGier Spielen erfunden und bis heute ausgebaut. Er ist ein Werkzeug in den Händen einer völlig dekadenten und korrupten Politdarsteller Szene des anglo-amerikanischen Imperiums.

Von dragaoNordestino
9. September 2014

-----------------------

Ukraine:
Wird Russland in den Krieg ziehen

Ist anzunehmen dass Russland im Bezug auf den, in der Ostukraine aufmarschierenden Faschisten-Mob aus Kiew, etwas völlig unlogisches und unmenschliches tun würde....nämlich NICHTS.? Wohl kaum..... Russland wird reagieren, reagieren müssen....auch wenn dies Krieg gegen den Westen bedeutet.

Von dragaoNordestino
11. April 2014

-----------------------

Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin am 18. März 2014

im Kreml vor Abgeordneten der Staatsduma, vor Mitgliedern des Föderationsrats, Gouverneuren des Landes und Vertretern der Zivilgesellschaft bezüglich der Bitte der Republik Krim und der Stadt Sewastopol um Aufnahme in den Bestand der Russischen Föderation

20. März 2014

Ein muss für jeden der verstehen möchte was da eigentlich abgeht. Ausserordentlich erhellend.

-----------------------

Sanktionen gegen Russland

16. März 2014

Die russische Überraschung, für einen an Naivität, kaum mehr zu überbietenden Westen

HA-HA-HA-HA-HA
Putin öffnet die letzte Babuschka
was kommt zum Vorschein, Arseni Yatsenyuk und der westliche Zahltag. Man könnte sich krumm lachen, wenn es nicht so ernst wäre.

-----------------------

Ukraine....Gefährlich irrlichtendes geopolitisches Schach des US Imperialismus

Autor: dragaoNordestino
5. März 2014

Was wird die russische Föderation nun tun.? Stehen wir am Anfang des Countdowns zum 3. Weltkrieg

-----------------------

Aufruf zur Revolte

von Konstantin Wecker
&
Prinz Chaos II.
25.11.2013

Ein packendes und aufklärendes Manifest. Ein Glücksfall für die Gesellschaft der "Ahnungslosen.?", dass es noch solche politisch-engagierten Künstler gibt.
Aufruf zur Revolte ist ein, die reale Wirklichkeit beschreibendes Manifest, ohne klugscheisserischen Zeigefinger. Wohl aber mit vielen klugen Fragen und einem Finger auf etliche völlig dekadenter Realitäten, unserer in grenzenlose Perversion, abgleitenden Gesellschaft.

-----------------------

Grundsätzliches zur
Geisterdebatte
über das Kreditgeld System

von dragaoNordestino
18.11.2013

Bei der Diskussion um Buchgeld und dessen Schöpfung gibt es so manches zu debattieren, zu Recht wie mir scheint. Jedoch sollte man sich dabei nicht, auf polemisch aufgeblasenes Glatteis begeben....vor allem dann nicht, wenn man dazu beitragen möchte, das sich etwas bewegt in der Sache.

-----------------------

Merkel's Raubzug

von dragaoNordestino
1.11.2013

Wie Deutschland die europäische Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) gegen die Wand fährt und damit systematisch zerstört

-----------------------

Syrien und das bis auf die Knochen blamierte angelsächsische Schatten-Imperium

von dragaoNordestino
17.09.2013

Viele Amerikaner und Menschen aller Herren Länder haben die Lügen, die Dauerintrigen, politischen Winkelzüge, die erstunkenen und erlogenen "Beweise" zur Legitimierung von Kriegsverbrechen und Massenmord, die Endlospropaganda, die mit krimineller Energie stets neu aufgeladene, unermüdliche Kriegshetze gründlich satt.

Kein Selbstdenkender Mensch kann angesichts der geistlosen Kriegstrommelei, der die zivilisatorischen Werte, auf die man sich doch so viel einbildet, geradezu ad absurdum führt, gutheissen.

-----------------------

Syrien, Zentrum des Gases im Nahost-Krieg

von Imad Fawzi Shueibi
28.08.2013

Der mediale- und militärische Angriff gegen Syrien betrifft direkt den Welt-Wettbewerb für Energie, erklärt Professor Imad Shueibi in einem meisterhaften Artikel, den ich weiter verbreiten möchte.

-----------------------

USA und ROM:
Aufstieg und Niedergang zweier Grossmächte im Vergleich

von Michael Lobe
17.08.2013

Eine erhellende
Analyse, die aus inneramerikanischer und europäischer Perspektive die USA mit dem alten Rom vergleicht

-----------------------

Syrien - Naher Osten - Eurasien und die agressive Hilflosigkeit einer psychotischen Supermacht

von Roland Hoffmann
6. August 2013

Eine detailierte Analyse der geopolitischen Gegenwart und eine Studie über den Versuch der USA, die Monopolare Weltordnung durch Kriege zu erhalten...ja weiter aus zu bauen.

-----------------------

2013:
Schöne neue Welt

Von Chris Hedges
28. Juli 2013

Eine hervorrragende Gegenüberstellung von Prognose, Analyse und Ist-Zustand.

-----------------------

Die Lügengeschichte über den angeblichen Chemiewaffen-Einsatz Syriens

von Stephen Lendman
Global Research,
30. Juni 2013

-----------------------

Doppelmoral
oder
Schwerstverbrechen.....
die westliche Wertegemeinschaft am Anschlag

von dragaoNordestino
13. Juni 2013

-----------------------

Globalisierung

Die lange Geschichte der
"Neuen Weltordnung"

von Pierre Hillard
31. Mai 2013

Die Europäische Union nur eine Komponente eines umfassenden Programms, das zur Entstehung von Kontinentalblöcken mit jeweils seiner Währung, seiner Staatsbürgerschaft, seinem gemeinsamen Parlament usw. führt. Alle diese Blöcke zusammen sollen eine globale Gouvernanz darstellen.

-----------------------

Die Wirtschaft neu denken und entsprechend umgestalten

von Hans-Peter Studer
(11. Mai 2013)

Allzu starr sind die eingeimpften Denkkonstrukte. Für wirkliche Veränderungen braucht es jedoch zuallererst ein breit getragenes, die Veränderung beförderndes Bewusstsein als Grundlage!

-----------------------

Geldsystem

Beelzebub´s Triumph – Eine Tragödie in mehreren Akten

von Susanne Kablitz
(27.04.2013)

-----------------------

Störsender TV

Eine Spielwiese für Störenfriede, die sich nicht abfinden wollen
das ist der Störsender.

wird laufend weitergeführt
(03.April 2013)

-----------------------

Eine Reihe von Beiträgen zur globalen Situation
Anfangs des 2. Jahrzehnts
des 21. Jahrhunderts

aus der Sicht Russlands

von Fjodor Lukjanow
Chefredakteur der Zeitschrift "Russia in Global Affairs".

30. März 2013

-----------------------

Pathokratie

Sind unsere westlichen Demokratien in Wahrheit gut getarnte, von Sozio- und Psychopathen übernommene Pathokratien.?
(24. März 2013)

-----------------------

kreativen Sozialismus

Marktwirtschaft ohne Kapitalismus und Sozialismus ohne Planwirtschaft

Gespräch mit Sahra Wagenknecht
(21.03.2013)

-----------------------

Beppe Grillo und das Programm der 5 Sterne Bewegung in Italien

Werden die etablierten Volkszertretter das Volk zu respektieren lernen, oder müssen diese erst völlig abgeschafft werden.?
(10.03.2013)

-----------------------

Europa- und Europolitik sind vernunft- und rechtswidrig

Interview mit
Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider.
(22. Februar 2013)

-----------------------

Der Existenzkrampf Israels
ist Deutschlands Achillesverse

von Yavuz Özoguz
(21. Februar 2013)

-----------------------

Soziale Infrastruktur
für ALLE

Was wir brauchen, ist eine
andere Sozialpolitik
(19. Februar 2013)

-----------------------

Bedingungsloses
Grundeinkommen

ein troianisches Pferd des Neoliberalismus..?
(13. Februar 2013)

nach oben



Nachrichten aus Absurdistan

Drachenwut's Politikblog

Beteiligen Sie sich an der Diskussion. Hinterfragen Sie.
Steuern Sie Ihre persönliche Meinung bei.

Kommentare aufklappen / schliessen.

1236