loading Bar

Einen Moment bitte, Seite wird geladen
autor


Drachenwut's Politikblog

Freies Konsensfindungs-Forum

"Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens.

Thomas J. Dunning (1799 - 1873)
London 1860






zum vergrössern - anklicken

Eine Überprüfung / Faktencheck

der im Netz kursierenden Theorie

Ist das Corona-Virus (SARS-CoV-2)
eine biologische Waffe?

von dragaoNordestino
10.08.2020


Bearbeitet wird für diesen Zweck, ein dem Thema entsprechendes pdf (65 Seiten), welches immer mal wieder, durch's Netz geistert.

Wenn Sie dieses herunterladen möchten, können Sie dies Hier tun.



direkt zum Kommentarteil



Inhalt

  1. Ist das Corona-Virus eine biologische Waffe?
  2. Unfall in Wuhan?
  3. Das Virus
  4. Verbreitung des Virus
  5. Geschichte der US-Biowaffen
  6. Koreakrieg
  7. Projekt MK/ULTRA
  8. MK/SEARCH
  9. Neoliberalismus
  10. Anthrax-Angriffe bei 9/11
  11. Auslagerung und Privatisierung der Biowaffenforschung
  12. DARPA
  13. Bill Gates
  14. Vorbereitung der Corona-Pandemie
  15. Von Epidemien zur Plandemie
  16. Testen
  1. Schutzkonzepte
  2. Impfung
  3. Therapie
  4. Politische Auswirkungen
  5. Massenüberwachung und autonome Steuerung dank Künstlicher Intelligenz
  6. Informationskontrolle
  7. Wirtschaftliche Bezüge
  8. Rettungsprogramme
  9. New World Order
  10. Ziele erreicht?
  11. China-Bashing
  12. Fazit


  13. Fazit dragaoNordestino: zur Theorie, "Ist SARS-CoV-2 eine biologische Waffe?"


Ist das Corona-Virus eine biologische Waffe?

Dass das SARS-CoV-2 nicht natürlich entstanden ist, sondern durch den Einbau einer HIV-Sequenz künstlich geschaffen wurde, hat Luc Montagnier nachgewiesen, der für seine Forschungen zum HIV Virus und AIDS 2008 den Nobelpreis für Medizin erhalten hatte.

Bei dieser Veränderung hat es sich seiner Einschätzung nach um eine hochprofessionelle Arbeit gehandelt. Das nächstverwandte Virus RaTG13 wurde 2013 von Forschern des Virologischen Instituts Wuhan in einer ehemaligen Bergbau- Mine mit viel Fledermauskot in Südwest-China entdeckt. Dort waren sechs Mineure bei Aufräumarbeiten an ungewöhnlichen Lungenentzündungen erkrankt, von denen drei starben. RaTG13 kann jedoch kein direkter Vorgänger des SARS-CoV-2 sein, denn natürliche Mutationen bräuchten trotz der 96%-Übereinstimmung mindestens mehrere Jahrzehnte für eine solche Entwicklung.

Aber RaTG13 scheint das Basisvirus zu sein, das weiter bearbeitet wurde. Mehrere genetische Besonderheiten im Bereich der Rezeptorbindung führen zu einer besonders hohen Übertragbarkeit und Infektiosität beim Menschen. Auch eine indische Forschergruppe, die aber ihre Arbeit zurückgezogen hat, kam am 31.1.20 bereits zu diesem Resultat und stellte fest, dass das Virus auf HIV-Medikamente reagiert. Ein britisch- norwegischen Team hat eingefügte Abschnitte auf der SARS-CoV-2-Spike-Oberfläche gefunden, die den Kontakt mit menschlichen Zellen ermöglichen. Es ist offensichtlich, dass es sich bei SARS-CoV-2 um ein modifiziertes Virus handelt, damit es leicht von Mensch zu Mensch übertragbar ist.

Quelle .... heise.de / TelePolis:
Wurde mit HIV-Pseudovirus das Coronavirus für den Menschen gefährlich?

Anmerkung: von dragaoNordestino

Die aus der Forschung Luc Montagnier's abgeleiteten Erkenntnisse stammen vor allem aus zwei ......
Isolierung und Charakterisierung eines Fledermaus-SARS-ähnlichen Coronavirus, das den ACE2-Rezeptor verwendet
und
Ein SARS-ähnlicher Cluster von zirkulierenden Fledermaus-Coronaviren zeigt das Potenzial für die Entstehung beim Menschen

....... und einer Reihe anderer.. jedoch zurück gezogener Studien..... zum Beispiel hier

Falls der Artikel von TelePolis über die Forschungen
von Luc Montagnier aus dem Netz verschwinden sollte....,
..... können Sie hier eine Kopie (.docx) herunter laden

SARS-CoV-2 könnte durch einen Unfall oder ein Versehen in die Welt gelangt oder als biologische Waffe eingesetzt worden sein. Beides ist möglich, da weder ein Unfall noch ein Angriff, der sowieso kaum belegt werden kann, bewiesen oder durch einen Whistleblower bezeugt sind. Die Frage muss also lauten:

Wie wahrscheinlich ist es, dass das SARS-CoV-2 als biologische Waffe eingesetzt wurde?

Diese Frage lässt sich nur auf dem Hintergrund der bisherigen Geschichte der Biowaffen, der Analyse der wirtschaftlichen und politischen Interessen und Vernetzungen der Akteure und der Kontextualisierung einzelner Ereignisse und Aussagen annäherungsweise beantworten. Eine Einschätzung ist daher entsprechend aufwändig und mühsam.


Inhaltsverzeichniss

Unfall in Wuhan?

Anmerkung: dragaoNordestino

Grosse Teile dieses Abschnitt's (Unfall in Wuhan?), , lassen sich nur schwer oder überhaupt nicht überprüfen.... einige Abschnitte sind falsch / manipulativ dargestellt, wie zum Beispiel über die Fledermaus, (Verbreitung) oder Schuppentiere (Bestand). Wenn Sie den Abschnitt trotzdem lesen möchten, bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

Das Virus

Verblüffenderweise sind die Angaben, Zahlen und Einschätzungen zu SARS-CoV-2 und COVID-19 auch ein halbes Jahr nach dem Ausbruch der 'Corona-Pandemie' noch immer hoch widersprüchlich. Während SARS-CoV-2 für einige Ärzte nicht existiert, bedroht es laut der UNO die gesamte Menschheit. Es ist für einen Nichtvirologen nicht möglich, sich eine fundierte Meinung zu bilden. Und selbst Experten ändern des öftern ihre Einschätzungen zur Gefährlichkeit und zu den notwendigen Massnahmen.

Das SARS-CoV-2 scheint ein leicht übertragbares Atemwegsvirus zu sein, das primär durch Aerosole übertragen wird. Masken zu tragen nützt nichts, weil Viren zu klein sind. Die beste Prävention besteht im häufigen Lüften und der Vermeidung von Grossveranstaltungen. Das SARS-CoV-2 ist deutlich ansteckender als das erste SARS-Virus (Severe Acute Respiratory Syndrome) aus dem Jahr 2002 oder das MERS-Virus (Middle East Respiratory Syndrome). Obwohl die Sterblichkeitsrate viel niedriger ist als die von SARS, übertreffen die COVID-19-Todesfälle nach kurzer Zeit die SARS-Opfer von 2003. Bei der SARS-Epidemie 2003 werden innerhalb von 10 Monaten 8000 Menschen infiziert. Die WHO schätzt die Letalität von SARS auf 14%-15%, und bei MERS auf 35 %, während sie bei COVID-19 zwischen 0,07 und 0,2% liegt. Viele gesunde Menschen tragen nicht nur Grippeviren in sich, sondern auch weitere gefährliche Viren wie HIV, Herpes, HTLV, Hepatitis B und C und mehrere Stämme des Coronavirus, ohne daran zu erkranken.

COVID-19 ist keine Lungenkrankheit, sondern eine systemische Gefässentzündung, wobei das Endothel, eine schützende Zellschicht, geschwächt wird, was beispielsweise Durchblutungsstörungen in den Organen oder in Körpergewebe auslösen kann, die zum Zelltod und damit zum Absterben dieser Organe oder Gewebe führen. COVID-19 weist eine Ähnlichkeit der Symptome mit Tuberkulose auf, kürzlich in Wuhan, Modena und New York City wieder auftrat, und deren Impfungen reduzieren die COVID-19-Todesrate um zwei Drittel. Mit COVID-19 infizierte, aber symptomfreie Menschen verbreiten das Coronavirus offenbar nicht. Das Virus ist jedoch für eine Reihe von Personen gefährlich, die es zu schützen gilt. Die wichtigsten Risikofaktoren sind männliches Geschlecht, höheres Alter, Armut, verschiedene Vorerkrankungen wie Diabetes, schweres Asthma und Autoimmunerkrankungen, starkes Übergewicht (Body-Mass-Index über 35) sowie Nicht-Weisse- Ethnizität (NDS 10.7.20). Für allen anderen ist COVID-19 harmlos (auch hier) und mindestens 80% der Infizierten haben keine Symptome (NZZ, 26.6.20).

Ein entscheidendes Charakteristikum des Virus scheint zu sein, dass die nach einer Infektion gebildeten Antikörper nach wenigen Wochen abnehmen, sodass eine Neuansteckung nach einer überstandenen Krankheit möglich ist. Es gibt daher keine Herdenimmunität und keine klassische Impfung gegen COVID-19.


Anmerkung: dragaoNordestino

Neben der WHO die SARS-CoV-2 für eine weltweite Pandemie hält und alarmierend Hysterie verbreitet, gibt es auch eine ganze Reihe von Ärzte, die nicht in diesen apokalyptischen Ton einfallen möchten..... Diese halten die vom SARS-CoV-2 verurschte mögliche Erkrankung, in etwa ähnlich, wie einer Mittleren bis Schweren Influenza.... wer sich dies anschauen möchte, kann sich dazu, "Expertenstimmen zur Corona-Krise" (.docx) herunter laden.

Oder hier: Der Virus (Demokratischer Widerstand) wenn Sie 250 professionelle Stimmen verkraften können...... Wenn Sie sich das Papier gerne herunterladen möchten, können Sie dies Hier tun. (.docx )

Allgemeiner / Weitgehender Konsens zwischen Mainstream und oppositionspresse scheint zu bestehen, dass bei SARS-CoV-2 infizierten Menschen, bis zu 80 Prozent asymptomatische sind? dazu gibt es jede Menge Verlinkungen. Siehe zum Beispiel hier (sueddeutsche.de)


Inhaltsverzeichniss

Verbreitung des Virus

Die Medien greifen die Studien zur Verbreitung und den verschiedenen Variationen des Virus kaum auf. Die sequenzierten Coronaviren in Wuhan, Iran und Italien unterscheiden sich, was auf mehrere Infektionsherde hindeutet (Escobar, GR 18.3.20, Pohlmann, Ken, 21.4.20, Rubikon, 27.4.20, RTD 4.5.20).

Zwei der Studien teilen die rund 50 bekannten Subtypen des SARS CoV-2 in verwandte Gruppen ein, bei einer Arbeit in 5 Typen, bei der anderen in 3. Beide Studien kommen zu dem Ergebnis, dass es nur einen Ausbruchsort gibt, in denen alle Subtypen vorkommen: die USA. Bei der Arbeit, die von 5 Haplotypen des Virus ausgeht, ist in China nur ein Subtyp, aber in den USA alle 5 vorhanden. Die grösste genetische Variation ein Indiz für den Ursprung eines Lebewesens oder Virus.
Bei der zweiten Arbeit entspricht Typ A dem ältesten und ist zu 96.2% identisch mit den Fledermausviren. Die meisten identifizierten Viren in China sind Typ B, während in Europa, Amerika und Australien die Typen A und C vorkommen. C findet sich nicht in China, aber in Hong Kong, Südkorea und Taiwan. Typ B wurde von Wuhan aus in verschiedene Länder, v.a. nach Italien und Brasilien verschleppt. Das erste am 24.12.19 getestete Coronavirus ist aber kein Vorgänger des SARS- CoV-2. Wuhan ist also nicht der Ursprung von COVID-19.

Life Sciences- Wissenschaftler der Universität Beijing und des Instituts Pasteur in Shanghai identifizieren zwei Linien: Das ältere und in der Auswirkung schwächere Virus ist der Typ S, der bei rund 30% der Infizierten nachgewiesen wurde. Selbst bei einem Kuss gibt es keine Übertragung. Der L-Typ aus Island und Dänemark sei aber die aggressivere Form und für 70% der Ansteckungen verantwortlich (RTD 7.3.20). DeCode Genetics hat festgestellt, dass das Virus auf Island vierzig Mal mutiert sei, wobei eine Person von beiden Coronaviren-Typen befallen wurde (TP 20.3.20).

Die Studie von Li Lanjuan an der Zhejiang University untersucht 30 unterscheidbare Stämme des SARS-CoV-2. Einige dieser Stämme, die auch in Teilen Europas und in New York City dominieren, können eine 270-mal höhere Virenlast hervorbringen als schwächere. Zudem fanden die Forscher drei aufeinanderfolgende Mutationen in einem 60-jährigen Patienten, was extrem ungewöhnlich ist, weil Gene meist nur an einem Ort gleichzeitig mutieren.

Aufgrund kleiner genetischer Unterschiede differenzieren Neher et al. fünf Gruppen von Viren. Zwei davon entstanden demnach noch voriges Jahr, drei erst in diesem Jahr. Die drei diesjährigen Varianten stellen zurzeit die Mehrzahl der isolierten Viren, und sie alle besitzen eine bestimmte, D614G genannte Veränderung im sogenannten Spike-Protein, die ansteckender ist und mehr Zelltypen angreift als die beiden ersten Varianten.

Beim Ausbruch von COVID-19 auf dem Xinfadi-Markt in Beijing im Juni 2020 handelt es sich um ein D614G-Import, der das erste Mal in China auftritt. Nachgewiesen wird er angeblich auf einem Brett, auf dem norwegischer Lachs geschnitten wurde. Jedoch sind in Norwegen sind keine Infektionen unter den Arbeitern der Lachsbetriebe bekannt, und die Transportdauer ist länger als die Lebensdauer des Virus. Es taucht bezeichnenderweise auf dem grössten Markt der Stadt auf, der 80% der Bevölkerung mit frischen Lebensmitteln versorgt und damit für eine grosse Verbreitung sorgen könnte.

Offensichtlich gibt es nicht ein SARS CoV-2, sondern eine Vielzahl von unterschiedlich aggressiven und in verschiedenen Regionen auftretenden Stämmen, Variationen oder Typen. Die Virusvariationen erschweren die Identifizierung und Nachvollziehbarkeit des Ursprungs und der Ausbreitung massiv. Damit ist das Coronavirus ein optimales Tool, um Panik zu erzeugen, ohne dass man den Täter identifizieren kann.

Um die Wahrscheinlichkeit des gezielten Einsatzes von SARS CoV-2 zu ermitteln, folgt nun eine chronologische Darstellung und Kontextualisierung der Forschung zu und des Einsatzes von Biowaffen in und durch die USA.


Anmerkung: dragaoNordestino

Interessante Aufzählung von "möglichen" Fakten.... "möglichen" deshalb weil diese bis auf eine, nicht verifizierbar sind. Der oberste Absatz über die Mutationen und Mainstream, ist sogar grob manipulierend.... In Wahrheit wird auch im offizielen Mainstream zu SARS CoV-2, dessem Mutationsfähigkeit thematisiert.. siehe zum Beispiel: hier (BBC) ....

.... Einzig die Studie an der Zhejiang Universität von Li Lanjuan lässt sich nachverfolgen. Dergemäss ist SARS CoV-2 ein Mutationskünstler und kann in verschiedenen Schweregraden, manche Mutationen bis zu 270 mal mehr Virenlast, als andere auftreten.

Siehe: Coronavirus's ability to mutate has been vastly underestimated, and mutations affect deadliness of strains, Chinese study finds

Wer sich den Bericht zur Studie herunter laden möchte, kann dies hier tun (.docx deutsch übersetzt)


Inhaltsverzeichniss

Geschichte der US-Biowaffen


Anmerkung dragaoNordestino:

Es wurde überall auf der Welt und ja, auch in den USA, während Jahrzehnten, unethisches menschliches Experimentieren betrieben. Das dabei neben den Nationalsozialisten auch zum Beispiel die Rockefeller's & CO. an fordester Front mitmischten, vermuten viele... mit den nachweisbaren Fakten klemmt es aber.....zumindest ist es schwierig diese zu erbringen (nachweisbare Fakten)

Zum Bdeispiel hier (Unethical human experimentation in the United States) und hier (Menschenversuche in der Weimarer Republik)

Wenn Sie den Abschnitt trotzdem lesen möchten, bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

Koreakrieg

Anmerkung: dragaoNordestino

Geschichtlich interessant.... jedoch einfach eine Veranschaulichung, zu was Macht- und Politpsychopathen so alles im Stande sind zu tun. Wenn Sie den Abschnitt trotzdem lesen möchten, bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

Projekt MK/ULTRA

Nachdem sich neue CIA-Direktor Allen Dulles beklagte, dass nicht genügend Versuchskaninchen zur Verfügung stünden, initiiert die CIA 1953 das Project MK/ULTRA, das die Projekte von ARTICHOKE ausbaut. Innerhalb von elf Jahren werden insgesamt 149 Projekte zur Produktion und Tests von Drogen und biologischen Wirkstoffen zur Gedankenkontrolle und Verhaltenssteuerung durchgeführt. $25 Mio. oder 6% des Gesamtbudgets der CIA werden für MK/ULTRA aufgewendet, bis der Umfang 1964 reduziert wird.

Dr. Sidney Gottlieb leitet MK/ULTRA in Fort Detrick und entwickelt und testet mit 180 Ärzten und Wissenschaftlern, wie Gifte, Drogen, Viren und Bakterien eingesetzt werden können. In Kanada ist Dr. Ewen Cameron am von der Rockefeller Foundation finanzierten Allan Memorial Institute in Montreal der zentrale Kooperationspartner, der Elektroschocks mit hoher Spannung und in unnachgiebiger Zahl, drogenbedingte Langzeitkoma und Psychofoltermethoden an PatientInnen bis zu deren Tod ausprobiert. Cameron übernimmt seine Theorien weitgehend vom Eugeniker Frank Kellerman, der sich für die Sterilisation aller Familien mit Behinderten engagiert (Thomas 2008: 86ff, 97ff, 180f).


Anmerkung: dragaoNordestino

MK/ULTRA wurde auch, "das CIA Gehirn-, Verstand-, Gedanken-Kontroll (Mind) Program genannt". Die Operation wurde 1953 offiziell sanktioniert, 1964 in ihrem Umfang reduziert und 1967 weiter eingeschränkt. Sie wurde 1973 offiziell eingestellt. Das Programm war an vielen illegalen Aktivitäten beteiligt. Weitere Infos findet man zum Beispiel hier (Wikipedia) und hier (Die geheime Suche der CIA nach Gedankenkontrolle: Folter, LSD und ein "Poisoner In Chief")

Wemm der Anfang noch nicht reicht und der weiteren Horror lesen möchte, bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

MK/SEARCH


Anmerkung; dragaoNordestino

Das Projekt MKSEARCH ist ein direktes NAchfolgeprogramm von MKULTRA und wurde 1966 eingeleitet. Begleitet wurden die Jahrzehnte dauernden Programme, vom Projekt MKOFTEN, dessen Aufgabe es war, die verhaltensbezogenen und toxikologischen Wirkungen bestimmter Arzneimittel auf Tiere und Menschen "zu testen" und "zu bewerten". ....

Mit dabei war auch das Projekt MKCHICKWIT ein verdecktes Programm des US -Verteidigungsministeriums, dass in Zusammenarbeit mit der CIA durchgeführt wurde. Als Partnerprogramm von MKSEARCH war es das Ziel von MKCHICKWIT, "neue Arzneimittelentwicklungen in Europa und Asien zu identifizieren und Informationen und Proben zu erhalten.

...siehe zum Beispiel hier (Kurze Geschichte geheimer menschlicher Experimente an unfreiwilligen oder nicht informierten Personen) und hier (Programm MKOFTEN / US Departement of Defense) und hier (MKCHICKWIT: Chemical Concussions and Secret LSD: Pentagon Details Cold War Mind-Control Tests)

Wer sich mit vielen Details, zu den psychopathischen Programmen, krankhafter Machtdarsteller befassen möchte .... bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

Neoliberalismus


Anmerkung dragaoNordestino:

Mit Neoliberalismus ist offensichtlich lediglich der Zeitrahmen gemeint in dem sich der Abschnitt bewegt. 1980 bis 2001.... ansonsten eine weitere Aufzählung von irritierenden Gegebenheiten zu Gift- und Nervengas

Wer sich dies antun möchte .... bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

Anthrax-Angriffe bei 9/11


Anmerkung dragaoNordestino:

Interessante, irritierende Geschichten rund um 9/11.....

Wer sich dies anschauen möchte .... bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

Auslagerung und Privatisierung der Biowaffenforschung

Anmerkung: dragaoNordestino

Geschichtlich interessant.... jedoch einfach eine Veranschaulichung was Macht- und Politpsychopathen so alles veranstalten können. Daraus zu schliessen, dass es sich bei SARS-COV-2 um eine Biowaffe handelt, ist jedoch ohne harte Beweise nur verschwörungstheoretisch möglich.

Wenn Sie den Abschnitt trotzdem lesen möchten, bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

DARPA

Anmerkung: dragaoNordestino

Geschichtlich interessant.... jedoch einfach eine Veranschaulichung was Macht- und Politpsychopathen so alles veranstalten können. Daraus zu schliessen, dass es sich bei SARS-COV-2 um eine Biowaffe handelt, ist jedoch ohne harte Beweise nur verschwörungstheoretisch möglich.

Wenn Sie den Abschnitt trotzdem lesen möchten, bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

Bill Gates


Anmerkung: dragaoNordestino

Ja Leute der Bill Gates.... über diesen hört man Land auf , Land ab endlose Geschichten. Meiner Meinung nach wird der MAnn und sein Anhang Total überbewertet.... ja fast schon kann man sagen missbraucht um alles Mögliche zu erklären. ... @fefe bringt dies hier, völlig zutreffend auf den Punkt

In Wahrheit und wenn man das Ganze genau betrachtet, muss Bill Gates & CO. so ziemlich der dämlichste Kriminelle aller Zeiten sein.

Denn, Bill Gates will die Weltbevölkerung dezimieren, deren Windows- und Office-Käufe die Hälfte seines Vermögens ausmachen. Dafür kauft er in einem chinesischen Biowaffenlabor, das schlechteste Virus, das sie haben. Experten sagen, das Virus ist in etwa so gefährlich wie die saisonale Grippe! .... Hmm und das stimmt, wie wir in der Zwischenzeit wissen

Mit diesem Virus fährt er dann die Weltwirtschaft runter, von der die andere Hälfte seines Vermögens kommt.

Aber keine Sorge, Gates hat einen Trumpf im Ärmel. Er kauft über öffentlich deklarierte Spenden 10% Einfluss in der WHO, der Behörde mit den wenigsten Befugnissen weltweit. Bedenkt, dass Bill Gates über Windows und Office praktisch alle Behörden der Welt hätte erpressen können.

fragend

Und warum macht er das? Damit er die Bevölkerung microchippen kann. Gut, der Profit davon flösse nach China, denn Bill Gates besitzt gar keine Microchipfertigung. Und die dabei herauskommenden Daten wären auch nicht sehr viel wert, denn ihr lauft eh schon alle mit Peilsendern in der Tasche rum. Und die Bewegungsdaten von mittellosen Obdachlosen in der 3. Welt ist jetzt nicht unbedingt Aktienmarkt-Gold.

OK OK warte, er macht das nicht wegen der Microchips, er macht das um an den Impfstoffen zu verdienen! Er verbrennt also sowas wie 50 Milliarden Dollar für einen zu erwartenden Erlös von 5 Milliarden.

Juhu

Wenn Sie den Abschnitt trotzdem lesen möchten, bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

Vorbereitung der Corona-Pandemie


Anmerkung: dragaoNordestino

Immer wieder wird darauf hingewiesen / behauptet, dass mit verschiedenen Übungen in den letzten Jahren die Corona-Pandemie, so zu sagen vorbereitet wurde. Dazu gibts zum Beispiel den Event 201 oder ein netter Convit-Plan der Rockefeller aus dem Jahre 2010

Also ich halte es eher für normal, das Gesundheitsministerien und deren angeschlossene Organisationen, Übungen zu Pandemien veranstalten. Immerhin sind diese ja nicht gerade selten... und vermutlich würden die Bürgerdarsteller sehr unangenehm reagieren, wenn Polit- und Beamtendarsteller kaum oder gar nicht auf Pandemien vorbereitet wären. ..... Daraus kann nun wirklich nicht geschlossen werden, das SARS-CoV-2, absichtlich in die Welt gesetzt wurde. ... aus was für einem üblen Grund auch immer.


Geschichte.Pand.Todesfaelle
zum vergrössern anklicken


Wenn Sie den Abschnitt trotzdem lesen möchten, bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

Von Epidemien zur Plandemie

Seit 2018 wird China von verschiedenen Epidemien getroffen:

  1. Mitte Februar 2018 die Vogelgrippe H7N4, an der 1600 erkranken und über 600 sterben.
  2. Im Juni 2018 bricht die Vogelgrippe H7N9 aus. Viele Hühner sterben und müssen durch Importe aus den USA ersetzt werden.
  3. Das Afrikanische Schweinefieber, das über 300 Millionen Tiere tötet, bricht zwei Monate später aus, unüblicherweise gleichzeitig an mehreren Orten. Angeblich setzen Kriminelle die Erreger teilweise mit Drohnen über Schweineställen frei und kaufen dann die notgeschlachteten Schweine, um deren Fleisch falsch deklariert weiterzuverkaufen. Aber die Drohnenattacken erfolgen in einigen Fällen zeitlich koordiniert an verschiedenen Orten. Das Schweinefieber bedroht die Ernährungssicherheit in China und mehr als einem halben Dutzend asiatischer Länder und führt dazu, dass importiertes Schweinefleisch aus den USA längere Zeit deutlich billiger ist als lokal produziertes Fleisch.
  4. Im Mai 2019 breitet sich die Armyworm-Krankheit in 14 Provinzen Chinas aus, die den Grossteil der Mais- und Sojabohnenernte 2019 vernichtet.
  5. Nach dem Ausbruch der Corona-Epidemie im Dezember 2019 wird
  6. China im Januar 2020 von einem hochpathogenen Vogelgrippevirus getroffen, der Hühner tötet.

Die Epidemien führen dazu, dass die China diese Nahrungsmittel von den USA importieren muss und die Preise steigen (Romanoff, GR, 4.3.20). Handelsminister Wilbur Ross erwartet daher, dass diese Epidemien Jobs in die USA zurückbringen werden: "On top of all the other things, you had SARS, you had the African Swine virus there, now you have this." Schon bei der SARS-Epidemie von 2002 kam die Vermutung auf, dass es sich beim Virus um eine Biowaffe handeln könnte. Die chinesischen Behörden glauben angesichts der Häufung der Epidemien nicht mehr an den Zufall. Alle Epidemien dürften inszeniert sein (Pohlmann, Ken, 24.3.20).

Bereits am 5.1.20 veröffentlicht die WHO auf der Basis der Daten aus China eine 'Emergency Preparedness Response.' Chinesische Behörden isolieren und identifizieren den neuen Virustyp, der von der WHO als 2019-nCoV benannt wird. Anfang Februar erfolgt die Änderung zu SARS-CoV-2.

Mitte Januar übernimmt der Nationale Sicherheitsrat NSC unter Leitung von Robert O'Brien die Koordination der Corona-Massnahmen, und nicht das Gesundheits- und Sozialministerium HHS, weil sich die Epizentren der Epidemie in den feindlichen Ländern China und Iran befinden. Damit läuft die Koordination weitgehend über das Pentagon und die Geheimdienste und wird der Informationsaustausch mit zivilen Instanzen wie dem HHS eingeschränkt. Das Weisse Haus klassifiziert alle Protokolle von Treffen im Zusammenhang mit Corona als geheim. Die Sitzungen dazu finden in der Abteilung Sensitive Compartmentalized Information Facility (SCIF) statt, wo nachrichtendienstliche und militärische Operationen und Reaktionen auf biologische oder chemische Angriffe gesteuert werden. Der Zoll- und Grenzschutz (Customs and Border Patrol CBP) reaktiviert seine vom George W. Bush-Regime erlassenen Pläne, wonach Krankheitsverdächtige aktiv überwacht und auf unbestimmte Zeit inhaftiert werden können. Identifiziert werden die Verdächtigen vom militärischen Medizingeheimdienst National Center for Medical Intelligence (NCMI) auf der Basis von SIGINT, dem U.S. Global Network of Signals Intelligence zur elektronischen Überwachung (GR 20.3.20).

Am 22.1. erklärt die WHO, dass die neue Krankheit von Mensch zu Mensch übertragen wird, einen Tag später wird ein Internationales Notfallkomitee gegründet.

Am World Economic Forum vom 21.-24.1.20 in Davos wird der globale Lockdown beschlossen, um den Kollaps der Weltwirtschaft auszulösen. Das von Harvard-Absolventen Klaus Schwab gegründete und geleitete WEF gehört heute zu den Playern im globalen Gesundheitsmanagements und war Mitveranstalter von Event201.

CEPI-Chef Dr. Richard Hatchett ist der erste, der die Massnahmen zu Covid-19-Epidemie als "Krieg" bezeichnet und holt seinen 2005 im Auftrag von Rumsfeld erarbeiteten Plan zur obligatorischen Isolierung der Zivilbevölkerung aus seiner Schublade. Auch Bill Gates, langjähriger Agenda Contributor für das WEF, ruft zum globalen Lockdown auf, bis alle geimpft sind und ihre Immunität mit seinem digitalen Ausweis belegen können. Eine kleine Gruppe von Personen erreicht, dass 3.5 Mia. Menschen in den Hausarrest versetzt werden, obwohl der offensichtlich uninformierte Präsident Donald Trump gegen die Isolierungsmassnahmen votiert (Meyssan, Volt, 28.4.20, 12.5.20).

Sowohl der WHO-Direktor Tedros Adhanom Ghebreyesus als auch Bill Gates sind in Davos anwesend. Gates kündigt eine Woche vor der WHO-Warnung vor einer Gesundheitsnotlage GNIT an, dass die BMGF in den nächsten zehn Jahren $10 Mia. für die Entwicklung von Impfstoffen bereitstellen werde. Die Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) kündigt die finanzielle Unterstützung der Entwicklung eines Impfstoffs für Covid-19 durch Moderna und Inovio Pharmaceuticals an. Das in Seattle ansässige Pharmaunternehmen Moderna Inc. teilt bereits am 24.2. mit, dass ihre experimentelle mRNA COVID-19-Impfung, bekannt als mRNA-1273, für Tests an Menschen bereit sei. Im März beginnen stufenweise Tests an 45 Freiwilligen in Seattle.

Am 30.1. als es erst 150 COVID-19-Fälle ausserhalb Chinas gibt, warnt die WHO vor einer internationalen Notlage ('Public Health Emergency of International Concern', PHEIC). Die Kommission ist gespalten und entscheidet ohne den Beizug von Experten.

Am nächsten Tag kündigt die Trump-Regierung an, dass sie Ausländern, "die innerhalb der letzten 14 Tage China bereisten", die Einreise verweigert. Dieser Entscheid führt unmittelbar zu einem massiven Einbruch der Handels- und Transportbeziehungen mit China.

Am gleichen Tag unterzeichnet Kriegsminister Mark Esper eine geheime 'Warning Order', wonach sich das NorthCom unter Leitung von General Terrence J. O'Shaughnessy auf eine National Continuity Policy, d.h. auf eine militärische Ersatzregierung vorbereiten soll, wie sie erstmals am 11.9.01 für einige Stunden durch den Nationalen Koordinator für die Terrorismusbekämpfung, Richard Clarke, implementiert wurde.

Erste Pläne zu einer Notstands-Militärregierung wurden von der Eisenhower-Regierung verfasst. Eine 'Continuity of Government' wurde in Reagans Executive Order 12656 für "any national security emergency" vorgesehen, wobei Mitglieder des Kongresses oder gleich der ganze Kongress entmachtet werden. Die Order bestimmt, dass das National Security Council (NSC) die Pläne auszuarbeiten hat. Diese Planung erfolgte unter Leitung von Oliver North, dem Organisator der Iran-Contra-Deals, und unter Mitarbeit der CIA-Direktoren William Casey und James Woosley sowie Dick Cheney und Donald Rumsfeld und kostete Hunderte Millionen jährlich. Das Kernstück der Planung beinhaltet den Aufbau der Datenbank 'Main Core' auf der Basis der gestohlenen PROMIS Software, eine von Palantir vertriebene und von allen US-Geheimdiensten und anderen Behörden sowie vom israelischen Geheimdiensten gemeinsam benutzte Software. Im Nachgang von 9/11 nutzt die Bush-Regierung die Datenbank für die Überwachung potentieller Kritiker. Die Datenbank umfasst 2008 rund 8 Mio. amerikanische Dissidenten und Subversive und wird noch immer weitergeführt.

Ein Notstand aktiviert automatisch das Department of Homeland Security. Dabei können die Homeland Security Fusion Centers bei Bedarf Milizen bilden, die als bewaffnete Propaganda- oder Kontrolltrupps agieren, um die Continuity of Government zu sichern. 2016 unterzeichnet Präsident Barack Obama die streng geheime Direktive Nr. 40 zur 'Continuity of Government', die der Leiter der Emergency Situations Agency (FEMA), Craig Fugate, zwei Tage vor Trumps Amtsantritt unterschreibt, was dessen Kaltstellung 'legal' ermöglicht, da Trump nur wegen eines Betriebsunfalls gewählt wurde (Meyssan, Volt, 1.4.20).

Wie schon bei 'Dark Winter' wird die Aushebelung der bürgerlichen Freiheiten geplant: US- Generalstaatsanwalt William Barr beantragt im März wegen Covid-19 neue Notstandsbefugnisse, womit US-Bürger auf unbestimmte Zeit in Haft genommen werden können. Seit Oktober 2019 erarbeitet das Justizministerium ein "pre-crime"-Programm, das 'National Disruption and Early Engagement Program' (DEEP), womit potentiell gewalttätige Individuen identifiziert, elektronisch überwacht und vor der Tat verhaftet und in Kliniken eingewiesen werden können. Da das FBI nun Verschwörungstheoretiker als "Terrorbedrohung" interpretiert, ist die Aushebelung jeglicher Rechte und Freiheiten vorbereitet. Im Dezember 2019 findet zu diesem Gefährder-Programm eine Trainingskonferenz statt, an dem auch private Sicherheitsfirmen teilnehmen, und in Nevada wurde bereits ein Mann wegen Besitz von Komponenten für den Bombenbau verurteilt. Das Programm ist also bereits in Kraft.

Im Gegensatz zur WHO erlässt die USA am 2.2.20 und danach auch die EU unmittelbar nach Bekanntwerden der Infektionen ein Reisewarnung nach China und blockieren den Schiffshandel, womit dessen Wirtschaft deutlich geschwächt wird und was zum Einsturz der Aktienmärkte Ende Februar führt (König, GR, 23.2.20). Über 1300 CEOs treten gegen Ende 2019 und im Januar 2020 von ihren lukrativen Posten in Erwartung des Totalkollapses der Wirtschaft zurück. Das FED plant im September 2019 die Ausschüttung von Helikoptergeld im Rahmen des Quantitative Easing QE4.

Einige US-Senatoren verkaufen ihre Aktienpakete nach einer CDC-Mitteilung bezüglich der wirtschaftlichen Auswirkungen von Covid-19, betreiben also Insiderhandel, während andere von lukrativen Verträgen zu Pharmafirmen, die Covid-19-Behandlungen und Impfstoffen entwickeln, profitieren.

Trotz der Continuity Order und der Reisewarnung nach China unternehmen die USA nichts, um der Notfallstrategie der WHO (Eindämmung und Bekämpfung der Krankheit durch Testen und Isolierung von Erkrankten) zu folgen, im Gegenteil: Gesundheitsminister Alex Azar sieht wochenlang keine Pandemiegefahr und spricht von bloss einigen Dutzend Fällen. Dasselbe gilt für Trump, der beispielweise am 27.2. erklärt, dass das Virus wie durch ein Wunder verschwinden werde und es vom Menschen verändert wurde, was dann die Geheimdienste dementieren.

Am 5.2. gibt die BMGF bekannt, dass sie der WHO und den U.S. Centers for Disease Control sofort bis zu $100 Mio. zur Verfügung stellen wird, um die gefährdete Bevölkerung der Länder in Afrika und Südostasien zu impfen. Die Verabreichung der Impfdosen soll mit Big Data und biometrischem Engineering lückenlos kontrolliert werden, damit kein Bürger entwischt. Entsprechende biometrische Pilotprojekte, ebenfalls von der BMGF gefördert, existieren bereits seit einiger Zeit im Rahmen des ID4Africa-Programms, u.a. in Ghana, wo ganze Bevölkerungsgruppen schon biometrisch erfasst sind. Gates lässt der Schweizer Heilmittelbehörde Swissmedic im Februar eine Spende von $900'000 für "Projekte in Afrika" zukommen. Im Gegenzug wird die Schweiz die von Gates geförderte globale Impfstoffallianz GAVI mit CHF 30 Mio. für die Entwicklung eines Corona-Impfstoffes unterstützen. Der britische Premierminister Boris Johnson, der den Impfstoff-Gipfel Anfang Juni zusammen Gates leitet, nennt die Impfallianz GAVI richtigerweise eine Art "Gesundheits-NATO".

Ende Februar kommt es zu einer zweiten Welle der Übertragung des Virus. Während die erste Welle in China am 5. März vorbei ist, werden ausserhalb Chinas 2055 Fälle aus 33 Ländern gemeldet. Rund 80% dieser Fälle kommen aus nur drei Ländern: Südkorea, Iran und Italien. Japan, Südkorea, Italien und der Iran bestätigen, dass viele ihrer ersten bestätigten COVID-19-Fälle keine Kontakte mit China, aber eine Verbindung zu den Vereinigten Staaten aufwiesen.

Im Iran werden zunächst auffällig viele Parlamentarier und Politiker krank. Hossein Salami, Chef der Revolutionswächter, und Führer Ayatollah Ali Khamenei, halten eine biologische Attacke für möglich (GR 2.3.20/ 6.3.20).

In Italien gibt es bis zum 19.2. drei Corona-Fälle, die alle in Wuhan waren (diagnostiziert am 30.1. und am 6.2.). In Abwasserproben von Turin, Mailand und Bologna vom Dezember 2019 finden sich Gen-Spuren des Erregers Sars-CoV-2. Ende Februar wird ein vierter identifiziert, der weder in Wuhan war noch Kontakt mit den anderen hatte. Danach explodiert die Epidemie in der Lombardei, wobei es zu 25'000 Toten kommen soll (von denen angeblich nur 925 Todesfälle direkt auf das Virus zurückgeführt werden können). Die Epizentren der Epidemie befinden sich in der Nähe von US- Militärbasen. Es gibt Vermutungen, dass nicht nur die hohe Luftverschmutzung, die auf Druck der EU kaputtgesparten Spitäler und das höchste Durchschnittsalter in Europa, sondern auch das ausgebaute G5-Netz um Mailand (wie in Wuhan) die Epidemie aufgrund der Strahlenbelastung begünstigen. Der amerikanische Arzt Dr. Andrew Kaufman geht davon aus, dass 5G-Strahlung einen Anstieg 'positiver' RT-PCR Tests bewirkt und so zu höheren COVID-19 Fallzahlen führt (in Spanien gibt es doppelt so viele "Coronavirus"-Ausbrüche in den Gegenden, in denen das 5G-Netz installiert ist). Im Spätherbst 2019 wurden in den Provinzen Bergamo und Brescia 154'000 Grippe-Impfungen, davon 129'000 an Personen über 65 Jahren, wobei der Impfstoff vier Grippestämme, H1N1- und Coronaviren enthielt, was die Anfälligkeit für COVID-19 um 36% steigerte. Zudem kämpfte die Region mit der Verseuchung des Trinkwassers mit Legionellen, einer Asbestverseuchung mit den klassischen Folgeerkrankungen wie Staublunge, Lungen-, Herzbeutel- oder Bauchfellkarzinome und der höchsten Antibiotikaresistenz in Europa. Italien ist auch das erste Land in Europa, das die 'Belt and Road Initiative' (BRI) mit China unterschrieben hat. Hilfslieferungen mit medizinischen Gütern (Atemschutzmasken und Beatmungsgeräte) aus China für Italien werden von Polen, Tschechien und der Türkei beschlagnahmt. Italien beschliesst am 10.3. den Lockdown, gefolgt von mehreren anderen europäischen Staaten. Trotzdem schicken die USA 30'000 Soldaten im Rahmen von "Defender Europe 2020" nach Europa (Koenig, GR, 12.3.20, Romanoff, GR 21.3.20, Engdahl, GR, 20.3.20, RTD 23.3.20).

Der Generaldirektor der WHO verkündet am 11.3. offiziell die Pandemie, aber nicht wegen den 24'600 Menschen, die jeden Tag verhungern, den 3000 Kindern, die jeden Tag an Malaria sterben, oder den 10'000 Menschen, die jeden Tag sterben, weil sie keinen Zugang zu öffentlich finanzierten Gesundheitseinrichtungen haben, was alles problemlos verhindert werden könnte. Trump ordnet die 30-tägige Aussetzung aller transatlantischen Flüge aus der EU an, mit Ausnahme Grossbritanniens, was die Aktien der Fluggesellschaften und die Tourismusindustrie kollabieren lässt.

Panik wird erfolgreich geschürt, am meisten durch Neil Ferguson und Simon Cauchemez vom Vaccine Impact Modelling Consortium (VIMC) am Imperial College in London, die aufgrund der statistischen Modellen 40 Millionen Tote weltweit und in Deutschland 1,1 Millionen Intensivpatienten prognostizieren. Sie propagieren Schulschliessungen, obwohl diese keine signifikanten Auswirkungen auf die Zahl der Todesfälle haben, sondern nur auf die Ausbreitungsrate der Krankheit. Das Imperial College erhält beträchtliche Summen von der BMGF und dem GAVI, und sein Wissenschaftsrat wird von der Pharmafirma Gilead Science dominiert.

Erst die Prognose des Imperial College von 2,2 Millionen Toten in den USA überzeugen Trump, seine abwartende Haltung aufzugeben, und eine spätere Prognose von 100'000 bis 240'000 Toten veranlassen ihn, den Lockdown verlängern, trotz der peinlichen Geschichte des Instituts: 2002 sagte Ferguson voraus, dass bis 50'000 Menschen an BSE (Rinderwahnsinn) in Grossbritannien sterben würden und diese Zahl auf 150'000 steigen könnte, wenn es auch eine Schafseuche gäbe. 177 Todesfälle durch BSE sind bekannt. 2005 prognostizierte Ferguson, dass bis zu 200 Mio. Menschen an der Vogelgrippe sterben könnten. Bis 2009 starben weltweit nur 282 Menschen an dieser Krankheit.

2009 behauptete Ferguson, dass die Schweinegrippe eine Sterblichkeitsrate von 0,3 bis 1,5% aufweise und mit wahrscheinlich 0,45 zu 65'000 Todesfällen in Grossbritannien führen würde. Die tatsächliche Rate lag bei 0,026% und es gab 457 Tote. In Bezug auf den ausbleibenden Lockdown in Schweden rechnet der "Meister der Katastrophe" mit 40'000 COVID-Toten bis zum 1. Mai und 100'000 bis im Juni.

Bis dann hat Schweden 2854 Todesfälle zu verzeichnen, wobei fast drei Viertel der Betroffenen in den privaten Altersheimen sterben, die auch elementarste Sicherheitsvorkehrungen nicht einhalten. Die WHO muss die Einstufung als "Risikoland" zurücknehmen, nachdem klar wurde, dass die scheinbare Zunahme der Fälle auf einer Zunahme der Tests beruht, und lobt es als vorbildliches Modell. Auch andere Länder ohne Ausgangssperren wie Japan, Südkorea oder Weissrussland erleben keinen negativeren Verlauf als andere Länder.

Das ebenfalls von der BMGF finanzierte Institute for Health Metrics and Evaluation (IMHE) in den USA benutzt ein ähnliches Statistikprogramm wie das Imperial College und kommt auch zu alarmierenden Zahlen. Ferguson muss im Mai 2020 zurücktreten, weil er sich selbst nicht an das von ihm verordnete 'social distancing' hält, sondern sich weiterhin mit seiner verheirateten Geliebten trifft. Boris Johnsons rechte Hand Dominic Cummings muss jedoch nicht zurücktreten. Er machte Druck auf die Wissenschaftler, damit sie nach einer langen Phase des Abwartens den Lockdown empfehlen, wobei er sich selbst nicht an diese Massnahmen hält, was zu einer politischen Krise führt, die Johnson aussitzt.

Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz fordert beim Treffen der österreichischen Coronavirus-Taskforce im Gesundheitsministerium am 12.3., dass die Menschen vor einer Ansteckung oder dem Tod der Grosseltern Angst haben sollten, aber nicht vor einer Lebensmittelknappheit. An diesem Tag gibt es in Österreich 356 positiv Getestete und einen Corona- Toten. "Bald wird jeder von uns jemanden kennen, der an Corona gestorben ist", verkündet Kurz Ende März (RTD 30.4.20).

Ex-CIA-Chef "We Lie, We Cheat, We Steal" und nun Aussenminister Mike Pompeo plaudert an einer Pressekonferenz am 21.3. aus, dass es sich bei Corona nur um eine "live exercise" handle. Trump reagiert überrascht: "I wish you would have told us", was bedeutet, dass er über die organisierte Corona-Pandemie nicht informiert wurde. Er passt sich an und sieht sein Land am 6.5. im Kriegszustand: "Wir haben den schlimmsten Angriff, den es je auf unser Land gegeben hat. Es ist der schlimmste Angriff überhaupt. Er ist schlimmer als Pearl Harbor, schlimmer als das World Trade Center, so einen Angriff hat es noch nie gegeben." Trumps Vergleich mit Pearl Harbor und 9/11 ist durchaus zutreffend. Die US-Bevölkerung traf bereits dementsprechende Vorkehrungen: Innerhalb von drei Wochen steigen die Waffenverkäufe um 30-40% (jW, 20.3.20).

Die Angaben der von der BMGF seit zwei Dekaden mit über $870 Mio. finanzierte "Johns Hopkins University" (JHU) zu den Corona-Erkrankten und -Toten dürften mindestens zehn Mal zu hoch sein. Alle Toten mit positiven Testresultaten werden als Coronatote gezählt, unabhängig von anderen Faktoren. Nach eigenen Angaben wird die Website mit den Covid-19-Daten täglich über eine Milliarde Mal aufgesucht. Als private Universität aus 9 Fakultäten mit 30 Instituten unterhält die JHU direkte Beziehungen zum Militär und zur US-Aussenpolitik und beherbergt die nach dem Investmentbanker Paul Nitze benannte "School of Advanced International Studies" (SAIS), wo die CIA jeweils öffentliche Rekrutierungs-Events durchführt.

Die JH School of Public Health, 1916 von der Rockefeller-Stiftung finanziert, wird 2001 zur JH Bloomberg School of Public Health umbenannt, weil Michael Bloomberg nun der Hauptfinanzier ist. 2018 spendet der Wallstreetbanker, Besitzer einer Finanzdaten-Agentur und eines Nachrichtendienstes der JHU $1,6 Mia. Als Bürgermeister von New York privatisierte er das Gesundheitssystem New Yorks so radikal, dass die Stadt nun der US-Hot Spot von Covid-19 wird. Neben Bloomberg ist die BMGF der grösste Sponsor der JHU auf dem Gebiet der Gesundheit und finanziert das Bill & Melinda Gates Institute for Population and Reproductive Health und spendet für weitere Institute.

Die JHU kooperiert mit der leitenden US-Gesundheitsbehörde CDC mit 21.000 Beschäftigten, dem National Institute of Health (NIH) mit 20.000 Beschäftigten, dem Center for Global Health, weiteren privater Elite-Universitäten wie Harvard sowie international mit der WHO und Pharma-Konzernen wie Wellcome, GlaxoSmithKline, Novartis und Sanofi. Bereits Mitte März 2020 die JHU bekannt, einen COVID-19-Test entwickelt zu haben.

Die JHU sammelt nicht bloss die Daten der nationalen Gesundheitsämter wie dem deutschen Robert Koch Institut (RKI) oder der Weltgesundheitsorganisation WHO, sondern recherchiert auch bei lokalen Gesundheitsbehörden, Krankenhäusern, Forschungsinstituten, Testlabors und Pressestellen. Daher hat das Center for Systems Science and Engineering (CSSE) der JHU den angeblich weltweit besten Überblick, der im Global-Health-Security-Index festgehalten wird. Demnach sind die USA trotz dem kaputtgesparten Gesundheitssystem am besten auf eine Epidemie vorbereitet, während China bloss an 51. Stelle steht. Trump beruft sich bei der Einschätzung der Covid-19-Pandemie auf diesen Index, den jedoch die renommierte medizinische Fachzeitschrift The Lancet am 11.4.20 als Unsinn bezeichnet.

Die meisten Fallmeldungen in den USA stammen aus New York City und dem State of Washington (Seattle), wo 42% aller COVID-19-Todesfälle in Pflegeheimen und Einrichtungen für betreutes Wohnen sterben. In den Spitälern New Yorks werden vorwiegend Arme zu künstlicher Beatmung überredet, auch wenn sie beim Eintritt negativ auf Covid getestet wurden. Fast alle sterben an falschen Behandlungsmethoden. Die Covid-Fälle werden mit $29'000 vergütet, und bis zu $35'000, wenn sie künstlich beatmet werden.

Nicht nur in den USA, sondern auch in Ländern wie Italien, Spanien und teilweise Grossbritannien sind die Spitäler bei Grippewellen bereits bisher überlastet. Zudem werden bis zu 15% der Ärzte und Pfleger in die Quarantäne geschickt. Viele Kliniken in Europa und den USA bleiben stark unterbelegt und müssen teilweise sogar Kurzarbeit verordnen. Millionen von Operationen und Therapien werden abgesagt.

Auch nach Monaten des angeblichen Pandemieausbruchs gibt es kaum verlässlichen Zahlen. Die oft gezeigten Exponentialkurven mit "Coronafällen" sind irreführend, da auch die Anzahl der Tests exponentiell zunimmt. In den meisten Ländern bleibt das Verhältnis von positiven Tests zu Tests insgesamt (sog. Positivenrate) ziemlich konstant. Der Höhepunkt der Ausbreitung war in den meisten Ländern bereits vor dem Lockdown erreicht.

In Deutschland werden selbst auf dem Höhepunkt der Krise kaum Corona-Fälle registriert. Rund 2800 der insgesamt 34'000 Intensivbetten sind mit Covid-19-Patienten belegt, gut 2000 von ihnen werden beatmet (jW 2.7.20). Um den Lockdown zu legitimieren, verdreifachte man ab dem 16.3. die Zahl der Tests. Trotzdem sanken die Fallzahlen zunächst und stiegen dann nur langsam an. Nach dem Höhepunkt am 27.3. sanken sie trotz der hohen Testrate bereits wieder. Also griff man zur Struwwelpeter-Pädagogik und schilderte Szenen vom Erstickungstod und wie schlimm es wäre, wenn man die Eltern und Grosseltern infiziert, weil man sich die Hände nicht gewaschen hat, etc. Das Robert Koch Institut (RKI) empfiehlt allen Pathologen, keine Obduktionen an Corona-Toten vorzunehmen, weil das Ansteckungsrisiko zu hoch sei! So explodieren die Opferzahlen. Die einzige Ausnahme bei der Datenerhebung in Deutschland ist die Heinsberger Studie, die 22% Infizierte ohne Symptome und eine Letalität 0,37% feststellte. Trotzdem verbreitet AFP noch Anfang Mai, dass die Zahl der Todesfälle durch das Coronavirus weltweit auf mehr als 243.600 und die Zahl der nachgewiesenen Infektionen auf mehr als 3,4 Mio. gestiegen sei (jW 4.5.20).

Laut einem Bericht des deutschen Innenministeriums handelt es sich bei Corona "um einen Fehlalarm, da vermutlich zu keinem Zeitpunkt eine über das Normalmass hinausgehende Gefahr für die Bevölkerung bestand. Ein Problem besteht darin, dass die geltenden Rahmenvorgaben keine geeigneten Detektionsinstrumente enthalten, die automatisch einen Alarm auslösen und den sofortigen Abbruch einleiten würden, sobald sich entweder eine Pandemiewarnung als Fehlalarm herausstellte". Mehr als €7 Mia. zahlt die Bundesregierung bis Ende Juni, um Intensivbetten für erwartete Covid-19- Fälle freizuhalten und neue zu schaffen. Doch mindestens 8000 Betten, für die das Geld ausgegeben wird, gibt es gar nicht. Klinikkonzerne halten gezielt Betten frei, um von der Tagespauschale von €560 zu profitieren (jW 18.7.20).

In der Schweiz, das die achthöchste Todesrate haben soll, lässt sich trotz einem kurzen Peak Ende März aufgrund der Daten des "Bundesamt für Statistik" keine erhöhte Sterberate gegenüber den Vorjahren feststellen.

Hält man sich an die offiziellen Zahlen, ist das Land mit der höchsten Anzahl an Todesfällen pro Einwohner weltweit Belgien, was keine Schlagzeilen auslöst.

Die Letalität von Covid-19 liegt insgesamt unter 0.16%, eher bei 0.1% und damit im Bereich einer starken Influenza. Dabei scheinen bis Ende Mai 0.08% der Weltbevölkerung erkrankt und weniger als 0.005% daran gestorben zu sein. Mehrere Länder befinden sich seit Mai sogar in einer relativen Untersterblichkeit. Indien verordnet für seine 1,3 Milliarden Einwohner für zwei Monate Tage eine strikte Ausgangssperre. Der Shutdown des Transportwesens bedeutet den Hungertod vieler prekär lebender Indern. Indien befand sich schon vor der Corona-Krise in einem schweren Wirtschaftsabschwung.

Innerhalb eines Monats sind 122 Millionen arbeitslos, was fast einem Viertel aller arbeitsfähigen Inder entspricht. Am schlimmsten betroffen sind die Tagelöhner und die Beschäftigten kleiner Unternehmen.

Nach dem historischen Überblick folgt nun eine Darstellung einiger problematische Aspekte möglicher oder durchgeführter Massnahmen gegen COVID-19.


Inhaltsverzeichniss

Testen

Statt die Krankheit mit allgemeinen Baselinetests und der Quarantäne der Risikopersonen zu bekämpfen, wird die ganze Bevölkerung in die Quarantäne geschickt und die Geschäfte und Schulen geschlossen, um eine Überlastung ihrer Krankenhäuser zu vermeiden: Flatten the curve lautet die Parole. Damit kommt die Wirtschaft zum Stillstand.

Allerdings sind molekulare RT-PCR-Tests (zumindest die CDC-Tests) unzuverlässig und fallen bei vielen unterschiedlichen SARS-Viren von Fledermäusen, Hunden, Tigern, Löwen oder Hauskatzen positiv aus. Tansanias Präsident Dr. John Magufuli entlarvt, dass auch Ziegen, Vögel, Papaya und selbst Motorenöl positiv anzeigen. Selbst bei der gleichen getesteten Person zeigen sie mal positiv und mal negativ an. PCR-Tests weisen das SARS-Cov-2 sogar in Abwasserproben vom 12.3.19 in Barcelona nach (RTD 29.6.20)

Einer der Weiterentwickler des RT-PCR-Tests ist der Virologe Prof. Dr. Christian Drosten, der die deutsche Regierung zu Corona berät. Anfang März spricht er bei COVID-19 noch von einer "milden Grippe", aber kurz darauf verbreitet er mit seinen täglichen Podcasts Panik. Sein Kollege Olfert Landt ist Geschäftsführer des Biotech Unternehmens TIB Molbiol, das Tests produziert und millionenschwer vermarktet. Aber die PCR-Technologie ist gar kein Diagnosetool zum Nachweis von Virusinfektionen, sondern eine Herstellungstechnik zur Vervielfältigung von Genpartikeln. Erschwerend kommt hinzu, dass es für COVID-19 keine unverwechselbaren spezifischen Symptome gibt und ein SARS-CoV-2 bisher nicht purifiziert werden konnte. Selbst die amerikanische Medikamentenzulassungsbehörde FDA konstatiert, dass die RT-PCR-Tests für die SARS-CoV-2-Diagnose nicht geeignet sind. Und der Direktor der Centers for Disease Control (CDC), Robert Redfield, gibt zu, dass Amerikaner, die an Grippe starben, positiv auf das neuartige Coronavirus getestet wurden. Vermutlich sind gegen 70% der mit PCR-Tests "positiv" getesteten Personen falsch diagnostiziert.

Auch die serologischen IgM- und IgG-Antikörpertests sind problematisch. Nur etwa ein Fünftel der Corona-Infizierten, nämlich die schweren Fälle, werden von Antikörperschnelltests erfasst. Die Zahl der Antikörper im Blut sinkt nach zwei Monaten vor allem bei Patienten mit symptomfreiem Verlauf stark, aber auch bei tatsächlich erkrankten Patienten fallen die Werte deutlich. Nach durchgemachter Krankheit ist daher eine Neuansteckung möglich.

Geradezu phänomenal ist das amerikanische CDC, das bei den Fallzahlerhebungen keinen Unterschied macht zwischen den RT-PCR-Tests, die aktuelle Infektionen erheben, und den Antikörpertests, die frühere Infektionen nachzeichnen, sondern beide einfach zusammenrechnet.

Alle bisherigen Tests sind also unzuverlässig, auch wegen der hohen Mutationsrate der Coronaviren und der hohen Symptomfreiheit der Infizierten. Derweil läuft die Suche nach besseren Tests weiter: Zu den Firmen, die DARPA-Gelder für Testentwicklungen bekommen, gehören Profusa, die Biosensoren für implantierte Nanoplattformen entwickelt, und Cepheid, die einen Corona-Schnelltest erprobt und früher schon Gelder für die Milzbrand-Diagnose im US-Postsystem erhalten hatte.

Am 21.4.20 veröffentlicht die Rockefeller Foundation einen Plan zur Krisenbewältigung namens National Covid-19 Testing Action Plan - Pragmatic steps to reopen our workplaces and our communities. Alle Amerikaner sollen getestet werden, zunächst 1 Mio. pro Woche, dann 3 und schliesslich 30 ('1-3-30 Plan'), wofür bis zu $12 Mia. bereitgestellt werden, und zwar unter der Aufsicht der Centers for Disease Control CDC, die selbst kontaminierte Tests mit einer Fehlerquote von 80% durchführte. Mithilfe der Testresultate soll eine gigantische DNA-Datenbank der gesamten US-Bevölkerung aufgebaut werden.

Am 1.5. bringt Bobby Rush (D-Ill) den Gesetzesentwurf HR 6666 TRACE Act (Testing, Reaching and Contacting Everyone) im Repräsentantenhaus ein, der ein nationales Kontakt- und Quarantäneprogramm enthält. Die CDC soll $100 Mia. erhalten, um mit mobilen Einheiten alle Personen zuhause zu testen, wozu eines nationalen 'Corona Testing and Tracing Corps' mit bis zu 180'000 Mitgliedern aufgebaut werden soll. Die Bundesstaaten New York und Kalifornien sind dabei, "Kontaktverfolgungs-Armeen" mit je bis zu 20'000 Mitgliedern aufzustellen. Im Bundesstaat Washington soll die Nationalgarde mitwirken, Unwillige zum Test zu zwingen.

Italien kündigt ebenfalls den Aufbau eines Korps mit 60'000 Freiwilligen an, die Schweiz und andere Länder haben mit dem Aufbau solcher Einheiten ebenfalls bereits begonnen. In Deutschland kam es bereits zu Massentestungen in Wohnhäusern unter Androhung von polizeilichem Zwang.


Inhaltsverzeichniss

Schutzkonzepte

Die Einführung oder Aufhebung des Lockdowns hat keine Auswirkungen auf den Krankheitsrate von COVID-19. Die Schulschliessungen, die 1.6 Mia. SchülerInnen und Studierende (insgesamt 90%) betreffen, sind überflüssig, und die Wiederöffnungen im Mai bewirken keine Zunahme an Infektionsfällen. Auch für Kleinklassen, Masken oder Abstandsregeln in Schulen gibt es keinen medizinischen Grund.

Die Wirksamkeit von Masken bei gesunden Personen bleibt wissenschaftlich fragwürdig oder sogar kontraproduktiv, weil sie zu Keimschleudern werden können. Eine Maskenpflicht hat keinen messbaren Effekt auf COVID-19-Infektionen oder Todesfälle. Hinter der Forderung nach einer weltweiten Maskenpflicht steht die Lobbygruppe masks4all, die von einem 'Young Leader' des World Economic Forum (WEF) Davos gegründet wurde.

Da das SARS-CoV-2 ein Atemwegsvirus ist, macht es keinen Sinn, Türgriffe oder Tische zu desinfizieren oder soziale Distanzen zu respektieren. Der Zwei-Meter-Abstand ist willkürlich und geht auf Messungen zu Beginn des 20 Jh. zurück, wo ein Bakterium zu Boden fällt.

Der Absurdität bei den Schutzmassnahmen sind keine Grenzen gesetzt: Mit zahlreichen Einschränkungen dürfen Sexarbeitende in der Schweiz im Juni ihre Arbeit wieder aufnehmen, wobei Sexstellungen empfohlen werden, bei denen die Gesichter möglichst weit voneinander entfernt sind. Ein Mindestabstand von einer Unterarmlänge soll eingehalten werden, und dauert der Akt länger als 15 Minuten, ist eine Maske zu tragen. Gruppensex ist verboten. Nach jedem Kunden müssen Handtücher, Kleidung und Bettwäsche gewechselt und bei mindestens 60 Grad Celsius gewaschen werden. Zudem muss jedes Zimmer mindestens 15 Minuten lang gelüftet und Händeschütteln vermieden werden.

Nimmt man Pompeos Definition von Corona als Übung ernst, scheint es sich um einen Test zu handeln, wie weit die Bevölkerung auch unsinnige Massnahmen freiwillig mitmacht.


Inhaltsverzeichniss

Impfung

Aufgrund der instabilen Antikörper wird es keine natürliche Langzeitimmunität oder Herdenimmunität geben, denn auch die Genesenen können wieder an COVID-19 erkranken. Allerdings zeigen die meisten Menschen keine Symptome nach einer Infektion. Aber die Risikopatienten werden auf Impfungen angewiesen sein, die eine Antikörperstabilität generieren. Nur für diese gilt das Mantra von Bill Gates und Angela Merkel, dass das Leben erst wieder normal wird, wenn ein Impfstoff gefunden ist. Derzeit läuft ein Wettbewerb, welches Produkt sich durchsetzen wird. Die WHO publiziert Impfkandidatenliste.

Die deutsche Firma BioNTech initiiert bereits am 16.1.20, als noch kein Fall in Deutschland aufgetreten ist, gemeinsam mit der kanadischen Firma Acuitas ein Forschungs- und Entwicklungskonzept für einen RNA-Impfstoff gegen COVID-19 (Projekt Lightspeed). Im Juni erhält das Gentech-Projekt einen Zuschlag von bis zu €100 Mio. von der Europäischen Investitionsbank (EIB).

Anfang März gibt das israelische Forschungsinstitut Galilee bekannt, dass es innerhalb von drei Monaten einen Impfstoff auf den Markt bringen werde. Unterstützt vom israelischen Wissenschafts-, Technologie- und Landwirtschaftsministerium arbeitet es seit vier Jahren an einem ähnlichen Corona- Virus (Giraldi, GR 5.3.20). Interessanterweise hört man nach dieser Meldung nichts mehr von diesem Impfstoff, der doch die Welt retten könnte.

Am 10.3. gibt Emergent BioSolution bekannt, zusammen mit Novavax eine COVID-19-Impfung zu produzieren. Acht Tage später wird auch eine Partnerschaft mit VaxArt begonnen. Zudem startet Emergent BioSolution, unterstützt durch die Biomedical Advanced Research and Development Authority BARDA, Blutplasmabehandlungen, was ein neues lukratives Geschäft verspricht. Im Juni erhält Novavax vom US-Kriegsministerium die Zusage von bis zu $60 Mio. für die Produktion eines in der klinischen Erprobung befindlichen COVID-19-Impfstoffs. Noch 2020 sollen zehn Millionen Dosen und 2021 eine Milliarde Dosen geliefert werden. Erst Ende Mai hat Novavax den Kauf einer grossen Herstellungsanlage für Impfstoffe in Indien bekanntgegeben (jW 6.6.20).

Am 24.3. erklärt Bill Gates in einem Interview, dass "eine grosse Zahl Genesener unerwünscht" sei, da sie nicht mehr auf Impfstoffe und antivirale Medikamente angewiesen sein wurden (Rubikon, 9.4.20). Gates spricht vom Vakzin als "the final solution - which is a year or two years off" und will "vaccinate the entire world - that's 7 billion doses if it is a single-dose vaccine, and 14 billion if it is a two-dose vaccine." Laut Gates werden die Menschen erst wieder ihre Grundrechte zurückbekommen, wenn sie sich einer Impfung gegen Corona unterziehen: "Ihr habt keine Wahl. Die Menschen verhalten sich so, als hätten sie eine Wahl. Für die Welt im Allgemeinen kommt die Normalität nur zurück, wenn wir die ganze Weltbevölkerung geimpft haben." Der Virenexperte rechnet mit "nur" 700'000 Opfern weltweit durch eine solche Anti-Corona-Impfung.

Dr. Richard Hatchett, Direktor der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI), die die globalen Impfstoffinvestitionen koordiniert, fordert Anfang März $2 Mia. für die Impfstoffentwicklung. Das Kriegsministerium bestellt im April 500 Mio. ApiJect Spritzen, für $138 Mio., um jeden Amerikaner gegen Covid-19 zu impfen (Meyssan Volt, 28.4.20).

Anfang Mai ernennt Trump Moncef Slaoui, CEO des Pharma-Giganten GlaxoSmithKline, um die Operation WARP SPEED zur Impfstoffproduktion zu leiten. Bis Oktober sollen 100, bis Dezember 200 und bis Januar 2021 300 Millionen Dosen bereitstehen. GSK kooperiert mit der BMGF, wobei Slaoui während 27 Jahren an Malaria-Impfungen und Anti-HIV-Medikamenten arbeitete. Er sass im Verwaltungsrat der Gates-finanzierten International AIDS Vaccine Initiative (IAVI), die 1994 an einer Konferenz der Rockefeller Foundation gegründet wurde.

Slaoui sitzt auch im Verwaltungsrat von Biotechfirmen wie Medicxi und ist Vorsitzender der Galvani Bioelectronics, einem Joint Venture von Verily Life Sciences LLC (vorher Google Life Sciences) und GSK. Galvani Bioelectronics und GSK arbeiten mit neuroaktivierenden Miniimplantaten. Bei GSK leitete Slaoui die Entwicklung von Cervarix HPV, einem Tumorimpfstoff, der Todesfälle und Krankheiten auslöste. Schon 2012 wird GSK wegen verschwiegenen Gefahren beim Diabetesmittel Advandia zu $3 Mia. Strafe verurteilt, der bislang höchsten Summe in diesem Bereich. 2016 wird Slaoui Verwaltungsrat der Moderna Therapeutics, der führenden Biotechfirma für messengerRNA (mRNA)-Medikamente, die mit Geldern von CEPI, der BMGF (2016-19 mit $100 Mio.) und der Defense Advanced Research Project Agency (DARPA) nun einen mRNA-Corona- Bluttest und mRNA-1273 einen Impfstoff entwickelt, der nun direkt am Menschen getestet wird, wofür die Biomedical Advanced Research and Development Authority (BARDA) am 16.4.20 $483 Mio. zur Verfügung stellt. BARDA ist eine Abteilung des Department of Health and Human Services (HHS) und wird von Assistant Secretary for Preparedness and Response (ASPR) Robert Kadlec beaufsichtigt. Die 2005 erstmals hergestellten DNA-Vakzine sind in den USA aufgrund der unabsehbaren Folgen noch nie für die Verwendung bei Menschen zugelassen worden, und Wissenschaftler wie Clemens Arvay warnen vor den Folgen genetischer Vakzine, die schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen können, wie eine präklinische Studie mit RNA-Impfstoffen gegen das erste SARS-Virus zeigt.

Schon 2015 starten Versuche zur Immunprophylaxe durch Gen-Transfer (I.G.T.), wobei synthetische Gene in Viren eingebunden in die Muskeln von Affen gespritzt wurden. Es handelt sich beim Einbau von mRNA-Material eigentlich nicht um eine Impfung, sondern um eine Manipulation des Genpools. Laut WHO werden Anfang Juni zwölf 'Impfstoffe' getestet, wovon vier auf rekombinanten RNA und drei auf DANN-Manipulationen beruhen. Aufgrund der Gefahren verpflichten die Pharmafirmen die TestkandidatInnen auf strikte Schwangerschaftsverhütung. Dr. Suhab Siddiqi, ehemaliger Direktor bei Moderna würde aber "nicht zulassen, dass der (Impfstoff) in meinen Körper injiziert wird." Das Max- Planck-Instituts, das von der BMGF von 2017 bis 2021 mit $6 Mio. gefördert wurde, verharmlost jedoch die neuen mRNA-Impfstoffe.

Die Möglichkeit der Direkttests am Menschen geht auf die Emergency Use Authorization (EUA) zurück, die Robert Kadlec erreichte. Dieser hat seine eigene RPK Consulting-Firma und berät etwa Emergent BioSolutions, aber auch Geheimdienst- und Militärdienstanbieter wie Invincea oder Scitor. Kadlec gründet 2012 zusammen mit W. Craig Vanderwagen und Fuad El-Hibri "East West Protection", die Notfallmaterialien entwickelt und vertreibt und Pandemie-Beratungen für Gemeinden und Länder anbietet. Ein Megadeal für ein Biodefensesystem mit Saudi-Arabien platzt in letzter Minute, verkauft sich dann aber an mehrere US-Bundesstaaten. Kadlec gibt die Direktion der Firma 2015 auf und organisiert ein Blue Ribbon Study Panel, das vom Hudson Institute und dem von PIPS finanzierten und von Dr. Yonah Alexander geleiteten Inter-University Center for Terrorism Studies (IUCTS) gesponsert wird. 2015 erscheint der Bericht A National Blueprint for Biodefense, der 33 Massnahmen empfiehlt. Daraufhin wird die Bipartisan Commission on Biodefense geschaffen, wo neben Tevi Troy und Yonah Alexander auch Lewis 'Scooter' Libby in der Leitung sitzt. 2016 ernennt Trump Kadlec zum stellvertretenden Staatssekretär für Preparedness and Response ASPR. Mit dem 2018 PAHPRA gelingt es Kadlec, die Kontrolle über alle staatlichen Notfallmassnahmen zu erlangen.

Als Moderna am 18.5. positive Ergebnisse von einem ersten am Menschen durchgeführten Covid-19- Impftest verkündet, bricht eine hysterische Medieneuphorie aus und der Aktienindex Dow Jones schiesst um mehr als 900 Punkte nach oben. Die Moderna-Aktie legt um mehr als $20 zu und der Börsenwert der Firma steigt um 200% auf knapp $ 25 Mia. Doch nach nur 36 Stunden bricht die Kampagne in sich zusammen, denn der Impfstoff wurde zwar an 45 Personen unter Leitung von Faucis National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) getestet, doch Moderna stellt nur die Ergebnisse bei acht Personen zur Verfügung. Aber das lässt Slaoui cool, denn er hat seinen Aktienanteil an Moderna noch am 18.5. dank des Hypes für $ 2,4 Mio. verkauft. Obschon nur sehr gesunde Personen zum Versuch zugelassen wurden, hatten 20% der Teilnehmer in der hochdosierten Gruppe schwere Nebenwirkungen. Bisher wirken die Versuche mit Coronavirus-Impfstoffen eher kontraproduktiv und lösen eine antikörperabhängige Verstärkung aus, womit die Zellen das Virus schneller aufnehmen und die Replikation des Virus beschleunigen, was seine Infektiosität und Virulenz erhöht. Im Juli beginnen Moderna und das NIH trotzdem mit der Produktion der mRNA- Vakzine.

Am 4. Mai 2020 sagt die EU, €7,4 Mia. Steuergelder für die globale Impfaktion zu, wozu die BMGF ebenfalls $100 Mio. beisteuert. Ein Grossteil dieser Gelder fliesst an die WHO, die Globale Allianz für Impfstoffe und Immunisierung (GAVI) und die Koalition für Innovationen in der Epidemieprävention (CEPI), wo überall Bill Gates den Ton angibt. Die BMGF unterstützt zusammen mit Bloomberg Philanthropies, Wellcome Trust, Corporate Partners Citi, Procter & Gamble, SAP, Verizon und Vodafone die NGO Global Citizen, die am 27.6. zusammen mit der Europäischen Kommission das Global Goal: Unite for Our Future-Konzert organisiert, dessen Erlöse an GAVI gehen. Dabei kündigt die Trump-Regierung $545 Mio. für GAVI an, nachdem diese schon im Mai $775 Mio. versprochen hatte. Am ersten virtuellen GAVI-Impfgipfeltreffen Anfang Juni sagt die Trump-Regierung weitere $1.6 Mia. zu, nachdem bereits USAID im Februar diese Unterstützung ankündigte. Anstelle der WHO finanziert Trump nun also das GAVI. Auch die Rockefeller-Stiftung steuert $5 Mio. zur GAVI bei, dessen Spendenerwartung von $7.4 Mia. mit $8.8 Mia. übertroffen wird.

Obwohl AstraZeneca 2005 in einen Testskandal involviert war, 2016 wegen Betrugs verurteilt wurde und mit Seroquel ein nichtbewilligtes Medikament vertrieb, vereinbaren die zu einer "Impfallianz" zusammengeschlossenen Länder Deutschland, Frankreich, Italien und die Niederlande mit dem Pharmakonzern die Produktion von 400 Mio. Dosen des Impfstoff AZD1222. Finanziert werden die Impfstoffverträge mit einem Budget von €2,7 Mia. aus dem sogenannten Europäischen Aufbauplan (jW 18.6.20).

Die Europäische Kommission und die WHO erstellen im März 2019 eine Roadmap zur Durchimpfung. Im Dezember 2018 wurde ein geplantes EU-Forschungsprojekt für €5,3 Mia. zur Beschleunigung der Impfstoffentwicklung im Falle einer Pandemie im Rahmen der Initiative für innovative Arzneimittel (IMI) von der Pharmaindustrie noch ausgebremst, weil dies für die sie finanziell zu wenig attraktiv war. Stattdessen wurde auf die bereits bestehende Allianz zur Entwick- lung neuer Impfstoffe CEPI verwiesen. Am Impfstoffgipfel vom 12. September 2019 mit 400 hochrangigen Teilnehmern wird jedoch rechtzeitig für die Corona-Pandemie ein Zehn-Punkte- Aktionsprogramm für "Impfungen für alle und gegen alles" beschlossen, mit einen gemeinsamen Impf- und Reisepass für EU-Bürger bis 2022. Der Abschlussreport erscheint im Dezember 2019, dem 22 EU-Mitgliedstaaten, Norwegen und Serbien, das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC), die Exekutivagentur für Verbraucher, Gesundheit, Landwirtschaft und Ernährung (Chafea), das Regionalbüro für Europa der Weltgesundheitsorganisation (WHO/Europa) sowie die Generaldirektionen ECHO, ENVIRONMENT und SANTE der EU zustimmen.

Nachdem die EU bereits 2018 eine Studie zur Akzeptanz von Impfprogrammen durchführte, ruft das Directorate-General for Research and Innovation (GD RTD) ruft im Juli 2019 zur Einreichung von Projektvorschlägen auf, wie die skeptische Haltung in der Bevölkerung gegenüber Impfstoffen verändert werden könne. Die europäische Initiative ist explizit Teil einer globalen Biopolitik. Das Vaccine Confidence Project beforscht weltweit die Stimmung in der Bevölkerung bezüglich der Corona-Pandemie, der Einstellung zu Impfungen generell und zu den neuen Covid-19-Impfungen im Besonderen.

An der Umsetzung der Impfagenda sind zudem zahlreiche NGOs, private Stiftungen und internationale Konzerne, aber keine gewählten Volksvertreter beteiligt. Ein Europäisches Impfinformationsportal (EVIP) wird von der ECDC mit Unterstützung der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) eingerichtet. Schon 2016 führte das ECDC eine EU-Umfrage zu einem europaweiten System nach Vorbild des Systems der amerikanischen Centers for Disease Control (CDC) namens Immunisation Information systems in the EU and EEA durch. Auch eine Koalition für Impfungen mit 16 Mitgliedern unter Leitung des Ständigen Ausschusses der europäischen Ärzte (CPME), der Europäischen Föderation der Krankenschwestern und Krankenpfleger (EFN) und der Pharmazeutischen Gruppe der Europäischen Union (PGEU) sollen Impfungen propagieren. Und eine Joint Action-Gruppe entwickelt nachhaltige Mechanismen der Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den Mitgliedstaaten und anderen Interessengruppen zur Durchsetzung der Durchimpfungsrate in Europa. Unter Leitung des deutschen Gesundheitsministers Jens Spahn beschliesst die Kommission am 14.7.20 die Zulassung von Gentech-Impfungen.

In vielen Ländern starten Regierungen mit der Planung von obligatorischen Impfungen als Voraussetzung für Reisen, die Teilnahme an Versammlungen, die Arbeit in bestimmten Berufen oder auch das Verlassen der Wohnung. Auch der Schweizer Bundesrat will sich mit der Zwangsimpfung dem Euthanasieprogramm von Gates anschliessen. In den USA plant Trump, die Impfdosen durch das Militär verteilen zu lassen. Die Stanford Law School und Health Policy Abteilungen schlagen vor, dass zuerst die Hochrisikogruppen geimpft werden und später alle, wobei die Verweigerer von der Arbeit suspendiert werden und zuhause bleiben müssen.

Die Impfplicht verspricht schöne Profite für eine Branche, die seit längerem Mühe hat, neue Produkte zu entwickeln. Nachdem Italien im Juli 2017 zwölf Impfungen für Kinder zur Pflicht erklärte, stiegen die Preise für diese Impfstoffe um 62% auf € 22,74 pro Dosis. Der weltweite Impfstoffmarkt setzt derzeit $27 Mia. pro Jahr um und soll nach Schätzungen der WHO bis 2025 $100 Mia. erreichen.

Zwangsimpfung bedeutet, dass erstmals die Gelegenheit besteht, direkt in die Körper aller Menschen einzugreifen und ein Tool einzupflanzen, das den Körper verändert und/oder mit der Aussenwelt vernetzt und damit an ein System anschliesst. Wenn eine Zwangsimpfung durchgesetzt wird, dann müssen die Voraussetzung gegeben sein. Man kann davon ausgehen, dass bereits eine genügend entwickelte Gentechnologie und/oder Implementationschips existieren.


Inhaltsverzeichniss

Therapie

Statt ineffektiver Strategien wie Massentests, Gesichtsmasken, Lockdowns, Contract Tracing oder das Warten auf einen Impfstoff hätte eine frühzeitige Prophylaxe und Behandlung für Menschen mit hohem Risiko oder hoher Exposition eingeführt werden müssen. China offeriert medizinische Unterstützung und Material gegenüber 89 Ländern, zumeist als Spenden über das chinesische Rote Kreuz, was in Westpresse kaum thematisiert wird (Escobar, GR, 3.4.20).

Im Mai lehnen die USA als einziges Land bei der Schlussabstimmung die Coronaresolution der Welthandelsorganisation (WTO) ab, bei der angesichts der Pandemie das Recht auf Generikaproduktion garantiert werden sollte. 2001 beschloss die WTO Ausnahmemöglichkeiten zum 1995 vereinbarten Trips-Abkommen, den Patentschutz in gesundheitlichen Notlagen auszusetzen. Die Profitinteressen der US-Pharmakonzerne gehen vor.

Am 19.5. verkündet Trump: "Ich nehme seit einigen Wochen Hydrochloroquin ein." Das Anti- Malariamittel Hydroxychloroquin (HCQ), das seit 2003 von chinesischen Forschern in Wuhan gegen SARS empfohlen wird, reduziert die Hospitalisierungsrate um bis zu 84% und stabilisiert den Gesundheitszustand oftmals innerhalb von wenigen Stunden. Aber es ist tödlich für die 20-30% Menschen des globalen Südens mit sogenannten Glukose-6-Dehydrogenase-Mangel. Der G6PD- Mangel kommt überwiegend bei Männern vor, die Malaria-resistent sind. Der Tod von etwa 150 Ärzten und nur wenigen Ärztinnen wird neben dem Alter damit in Verbindung gebracht. Auch in einige Regionen Italiens kommt der G6PD-Mangel häufig vor, ebenso in Spanien und Städten wie New York, Chicago, New Orleans oder London (Wodarg, Rubikon, 2.5.20). Die Chloroquin-Vorräte in Frankreichs Zentralapotheke werden gestohlen, Täter unbekannt (Escobar, GR, 27.3.20). Kurz vor der WHO-Warnung bestellt Grossbritannien Hydroxychloroquin für £2 Mio.

The Lancet (Elsevier Group) veröffentlicht am 2.6. eine Warnung zu Hydroxychloroquin bei der Behandlung von COVID-19, wobei die darauf basierenden Daten in der Studie von Dr. Mandeep Mehra vom Brigham Hospital in Boston, der sich für Remdesivir ausspricht, gefälscht sind. Sie stammen vom umstrittenen US-Unternehmen Surgisphere. Ärzten wird mit dem Verlust ihrer Lizenz gedroht, sollten sie HCQ verschreiben. Die angeblich oder tatsächlich negativen Resultate mit Chloroquin im Rahmen einiger Studien beruhen auch auf einem verspäteten Einsatz (bei Intensivpatienten), stark überhöhten Dosen oder Kontraindikationen.

Das 'Wundermittel' Remdesivir wurde von Faucis NIAID im Februar 2019 mit $37.5 Mio. gefördert und wird nach der Veröffentlichung einer NIH-Studie in US-Presse hochgelobt, worauf der Börsenwert des Patenthalters Gilead (bis 2037) um 20% steigt (um $ 20,1 Mia. auf $96,5 Mia. Laut einer frühen chinesischen Studie bringt Remdesivir keine statistisch signifikante Verkürzung der Genesungszeit für die Patienten. Tatsächlich starben nach dessen Einnahme mehr Menschen als nach der Einnahme des Placebos. Und bei einer Fallstudie musst die Behandlung bei vier der ersten fünf Patienten wegen Leberproblemen und Nierenversagen abgebrochen werden.

Gilead Sciences kündigt am 29.6. den Preis von Remdesivir an: $3120 für eine fünftägige Behandlung mit sechs Dosen, was 400-mal höher sein dürfte als die Produktionskosten. Trotzdem empfiehlt die Europäische Arzneimittelagentur EMA Ende Juni die Zulassung unter Auflagen für Remdesivir als erstem Corona-Medikament. Die US-Regierung sichert sich einen Grossteil der bis September anvisierten Produktionsmenge im Wert von mindestens $1.56 Mia. (jW 2.7.20).


Inhaltsverzeichniss

Politische Auswirkungen

Der in fast allen Ländern erklärte Ausnahmezustand ist die Fortsetzung der Panikmache, die seit dem Terrorismus mit 9/11, der Immigrationswelle oder dem anstehenden Klimakollaps dauernd die Menschen in Angst hält. 90% der Deutschen sind zu Beginn des Lockdowns mit der Aushebelung der Bürgerrechte einverstanden (jW 28.3.20). Die Pandemie verlangt nach Massnahmen, um die öffentliche Gesundheit zu schützen, und damit die Legitimation für den Ausbau der Kontrollinstanzen. Schon Winston Churchill riet "niemals eine gute Krise zu verschwenden." Eine Pandemie ist der perfekte Vorwand, um einen autoritären Polizeistaat einzuführen. Die Notstandsgesetze umfassen vielerorts die Anwendung des Kriegsrechts, die verstärkte Kontrolle der (sozialen) Medien, die Rückkehr zu strengen Grenzkontrollen, die Beschränkung der Bewegungs- und Versammlungsfreiheit oder die Ausdehnung von Polizeieinsätzen, was als die neue Normalität dargestellt wird (Escobar, Rubikon, 21.4.20).

Der ungarische Premier Viktor Orbán nutzt die Covid-19-Epidemie, um mit einem 'Notverordnungsgesetz' das Parlament faktisch abzuschaffen. Drei Viertel aller Medien sind direkt unter seiner Kontrolle, und der Rest verhält sich unterwürfig.

In der Schweiz missachtet der Bundesrat die geltende Rechts- und Verfassungsordnung und ändert zahlreiche Bundesgesetze. So werden die Ansprüche bei den Sozialversicherungsgesetzen massiv und gesetzwidrig ausgebaut, und bei den politischen Rechten werden die von der Verfassung vorgesehenen Fristen abgeändert. Schon 1918 hatte der Bundesrat die Grippewelle instrumentalisiert, indem er Versammlungen verbot und damit die nach dem Ersten Weltkrieg erstarkte Arbeiterbewegung aushebelte (Yersin, WoZ 30.4.20). Auch das Parlament versagt, als es die Session nach dem Entscheid des Präsidiums abbricht statt selbst ein dringliches Bundesgesetz zu erlassen oder zumindest über die eigene Verabschiedung abzustimmen (WoZ, 25.6.20).

In einer Krise wird der Machtradius des Staates erheblich erhöht. Ist sie überwunden, wird dieser jedoch nur teilweise wieder reduziert. In Deutschland zielt ein Gesetzesentwurf auf die "Weitergeltung von Rechtsverordnungen und Anordnungen aus der epidemischen Lage von nationaler Tragweite angesichts der Covid-19-Pandemie". Auch in der Schweiz will Bundespräsidentin Sommaruga die Verordnungen aufgrund von Notrecht ins ordentliche Recht überführen! (Pfluger, Rubikon, 21.4.20). Im Juni beschliesst der Nationalrat einen Terrorismusparagrafen, überlässt dessen Ausgestaltung aber den kantonalen Gerichten. Und er führt präventive Massnahmen gegen sogenannte GefährderInnen ein, womit - zusammen mit der Überwachungsfreigabe durch den Nachrichtendienst von 2017 - der Rechtsstaat eliminiert wird (WoZ, 25.6.20).

Ende Juni steigen die 'Fallzahlen' in der Schweiz, weil die Anzahl Tests massiv zunimmt, seit der Bund die Kosten übernimmt. Die Medien übertreffen sich mit Meldungen über den aussagenlosen Reproduktionsfaktor 'R' und Geschichten über Superspreader in den Clubs, ohne je zu erwähnen, dass der Anteil der Testpositiven seit Mitte März stetig und massiv sinkt. Der Schweizer Bundesrat aktiviert seine Notrechts-Kompetenzen und verfügt die Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr, obwohl der Anteil der COVID-19-Fälle nur noch bei verschwindenden 0,2% der Hospitalisierungen liegt. Gleichzeitig präsentiert der Bundesrat sein COVID-19-Gesetz, das ausgesprochen schwammig verfasst ist und ihm wesentlich mehr Rechte und die Verlängerung seiner notrechtlichen Kompetenzen bis Ende 2022 zugesteht, so dass der Zürcher Staatsrechtler Felix Uhlmann von einem "Ermächtigungsgesetz" spricht. Auf Seite 9f der Erläuterungen zum Gesetz erteilt sich der Bundesrat auch die Kompetenz für obligatorische Impfungen. Diese Möglichkeit besteht allerdings schon seit dem Epidemiegesetz von 2013 (WoZ 9.7.20: 5).


Inhaltsverzeichniss

Massenüberwachung und autonome Steuerung dank Künstlicher Intelligenz

Anmerkung: dragaoNordestino

Weitgehend bekannte Theorien, von Leuten, die mit dem technischen Wandel nicht mitgehen können, oder diesen ideologisch instrumentalisieren um Panik zu erzeugen. Was dann fast automatisch dazu führt, dass alles Mögliche und auch Unmögliche wahllos vermischt und zueinander in Verbindung gebracht wird.

Denn zum Beispiel, wieso sollte ein Virus nötig sein um Leute zu verfolgen.? Läuft heute nicht bald jeder mit einem Peilsender in der Tasche herum.? Auch für sonstige Daten der Bürgerdarsteller, braucht es nun wirklich keinen Virus im Sinne von Biowaffe, ..... da ohnehin fast alle, ihr gesammtes Privatleben, im Fratzenbuch, Whatsapp, Istagram & CO. veröffentlichen.

Die Bewegungs- und sonstigen Daten von fast mittellosen Bürgerdarsteller in der 3. Welt, dürfte auch nicht unbedingt Aktienmarkt-Gold wert sein.

Ganz ohne Zweifel, beschleunigt SARS-CoV-2, technische Entwicklungen der Überwachung und legitimiert diese.... Nötig dazu war SARS-CoV-2 allerdings nicht.

Wer da trotzdem über 5G & CO. lesen möchte, bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

Informationskontrolle

Schon bei der 'Dark Winter'-Übung 2001 wurden das Problem "gefährliche Fehlinformationen" thematisiert, wie auch bei der Simulation 'Event201', verbunden mit der Forderung nach Zensur der sozialen Medien und einer "begrenzten Abschaltungen des Internets." Zahlreiche Staaten limitieren die Berichterstattung zu Corona: US-Vizepräsident Mike Pence fordert von den Medien, alle Nachrichten in Bezug auf das Coronavirus zu kontrollieren. In Turkmenistan darf das Wort 'Coronavirus' nicht verwendet werden, in Thailand drohen bis 5 Jahre Haft für 'Falschnachrichten' oder Informationen, die "Angst in der Bevölkerung auslösen", und in der Türkei werden Journalisten wegen "Verbreitung von Panik" verhaftet (LMD 20/4: 5).


Anmerkung: dragaoNordestino

Für alles was in diesem Abschnitt festgehalten wird, braucht es keinen SARS-CoV-2, und manches wird falsch dargestellt, wie zum Beispiel die Denguefieber-Epidemie in Lateinamerika. Wer da trotzdem weiterlesen möchte, bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

Wirtschaftliche Bezüge

Die chinesische Wirtschaft wird durch die Epidemie deutlich zurückgeworfen, zumal der Zeitpunkt verheerend ist. Zum chinesischen Mondneujahr reisen rund 400 Millionen in ihre Heimatdörfer, was die Virusverbreitung ungemein befördern soll. Zudem befindet sich das Zentrum der chinesischen Schnellzugsverbindungen in Wuhan. Die Pandemie bricht zum Zeitpunkt aus, als klar ist, dass die USA den bisherigen Handelskrieg nicht gewinnen werden. Also müssen andere Mittel eingesetzt werden. Trump sagte auf einer Pressekonferenz zum Corona-Virus: "China sollte uns eigentlich überholt haben, dieses Jahr, und das geht schon seit 5 Jahren so. 2019 sollte es endgültig passieren, aber sie sind nicht mal nahe dran, und sie werden nicht aufholen, solange jemand smartes auf diesem Platz sitzt". Chinas gewaltiges Infrastrukturprojekt Belt and Road Initiative (BRI) steht sieben Jahre nach dem Start vor beträchtlichen Herausforderungen. Bereits 2018 verlangten Malaysia und Pakistan eine Neuverhandlung der Verträge wegen den wachsenden Schulden. Die inzwischen 138 an das Projekt angebundenen Länder kämpfen alle mit der Rezession, und einige wie Iran, Venezuela, Syrien und Libanon stehen aufgrund der US-Wirtschaftssanktionen und Krieg vor dem Abgrund. Die neue Seidenstrasse dürfte sich aufgrund der Krise nicht wie geplant umsetzen lassen, obwohl China den Einbruch der Wirtschaft besser übersteht als erwartet. Nach dem Minus von 6,8% im ersten Quartal des Jahres ergibt sich im zweiten ein Wachstum von 3,2% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (NZZ 17.7.20).


Anmerkung: dragaoNordestino

Für alles was in diesem Abschnitt festgehalten wird, braucht es keinen SARS-CoV-2. Wer da trotzdem weiterlesen möchte, bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

Rettungsprogramme

Der US-Kongress bewilligt am 27.3. das Rettungspaket Coronavirus Aid, Relief, and Economic Security (CARES), das grösste wirtschaftliche Hilfspaket in der amerikanischen Geschichte, das bis $6.2 Bio. kosten wird (2019 umfassen die Bundeseinnahmen $3,5 Bio.). Das Gesetz hebt unter anderem arbeitgeberfinanzierte Leistungen auf. Der Gesetzesentwurf wurde bereits am 24.01.2019 im Repräsentantenhaus durch den Demokraten Joe Courtney beantragt, also ein Jahr vor der Coronakrise (Effenberg, NRhZ, 20.5.20). In CARES enthalten sind $250 Mio. für einen Economic Support Fund" (ESF) des Aussenministeriums, um 'internationale Organisationen' zu finanzieren, d.h. um Regime Changes voranzutreiben (Blumenthal, GR, 23.4.20). Für jeden Wirtschaftsbereich organisiert Trump eine Task Force aus Superreichen, die die Wirtschaft auf Artificial Intelligence umbauen wollen.


Anmerkung: dragaoNordestino

Man sollte nicht immer alles vermischen. Das BlackRock und Co. von SARS-CoV-2 profitieren ist zweifellos richtig.... nur dies ist, in unserer Welt des Finanzfaschismus und Marktradikalismus seit Jahren so... dafür müsste man nicht extra SARS-CoV-2 erfinden.

siehe zum Beispiel hier (Die Gewinner von Trumps Kriegspolitik sind BlackRock und Co.) und hier (Friedrich Merz, Steuerbetrug und BlackRock - die Blendgranateneinschläge kommen näher) und hier (BlackRock und Co.: Das globalisierte Finanzkapital)

Jens Berger hat dazu ein Buch geschrieben: Wer schützt die Welt vor den FInanzkonzernen?: Die heimlichen Herrscher und ihre Gehilfen (2019)

Und was die Staatsverschuldung angeht, wird die Erkenntniss lauter, dass alt hergebrachte Finanztheorien nicht unbedingt in eine moderen Welt und in ein modernes Finanzsystem passen ..... siehe dazu MMT (moderne Geldtheorie) .....

Wer den ideologisierten Abschnitt trotzdem weiterlesen möchte, bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

New World Order

Anmerkung: dragaoNordestino

Grosse Teile dieses Abschnitts stammen noch aus der Kiste der Obama's & CO. (Globalisten) und "Verschwörungs"- Theoretiker. Ob die Vorhersagen zutreffen werden, und wie genau dies aussehen wird, hängt wohl weitgehend vom Elitekrieg ab, der derzeit die USA verwüstet (2020).

Die sechs grossen Elitengruppen in den USA sind: (nach Andrej Bezrukow)

  1. Wall Street - globale Finanzeliten. Das ist eine durch und durch globalistische Elite, die keinerlei Verpflichtung gegenüber den USA verspürt. Diese Elite war bereit, die USA zu verlassen und sich überall in der Welt niederzusetzen und überall auf der Welt Geld zu drucken. Strauss-Kahn war ein Vertreter dieser Elite, er hat den Ausstieg aus dem Dollar und den Einstieg in ein supranationales Geldsystem vorangetrieben. Das wurde selbst dem sanften Obama zu bunt, der bestimmt hat, dass der Dollar (sprich: die Weltwährung) US-amerikanisch bleibt. Wie Strauss-Kahn aus dem Weg geräumt wurde, kann jeder googeln, der es nicht mehr in Erinnerung hat.
  2. Die Industrieelite. Das sind die guten alten Industriekapitalisten mit ihren Werken, Fabriken und Ölförderanlagen. Die Industrieelite ist äußerst unzufrieden mit der Finanzelite, weil die Finanzelite seit langer Zeit nicht mehr in die Industrie investiert und das Geld lieber ins Ausland schafft und dort die Konkurrenz der US-Industrieeliten wachsen lässt.
  3. Die Militärelite. Sie fürchtet sich vor geopolitischen militärischen Konkurrenten, vor denen sie sich fürchten müsste.
  4. Die Medienelite. Eine käufliche Prostituierten-Elite, derzeit im Bett der Finanzelite zu Diensten.
  5. Die akademische Elite. Auch käuflich, schreibt das, wofür sie bezahlt wird.
  6. Die Beamtenelite. Diese Elite passt sich den Gegenbenheiten an und wechselt bei Bedarf die Seiten.

Im aktuellen Elitenkrieg in den USA stehen die Industrie- und die Militäreliten, vertreten von Donald Trump, auf der einen, und die globalistischen Finanzeliten mit bezahltem Anhang auf der anderen Seite.
Im weiteren kommt Andrej Bezrukow in seinen Analysen zum Schluss, dass sich die Welt vermutlich, in drei unabhängige wirtschaftliche Blöcke teilen wird, die sich voneinander isolieren werden. Also von NWO keine Spur ..... ich vermute, dass Bezrukow, nach allem was wir derzeit sehen, richtig liegt.

.... Hmmm, wieso muss ich da an Orwell 1984 denken..... und weiter, Schöne neue Welt von Aldous Huxley.

Wer sich dafür weitergehend interessiert sollte sich den Vortrag von Andrej Bezrukow anhören..... russisch mit automatischem Übersetzer (erhellend)

Wenn Sie den Abschnitt trotzdem lesen möchten, bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

Ziele erreicht?

Der Lockdown 2020 löst eine weltweite Schockstrategie aus, wobei die propagierte Sorge um die Gesundheit der Bevölkerung als Kulisse für die Durchsetzung anderer Ziele dient.

  1. Auslösung einer sowieso anstehenden Wirtschaftskrise und Umverteilung von Reichtum

  2. Einführung von Applikationen zur gesamtgesellschaftlichen Kontaktverfolgung und Isolierung der Bürger

  3. Einführung von digitalen biometrischen Ausweisen, über die die Teilnahme an gesellschaftlichen und beruflichen Aktivitäten kontrolliert und reguliert werden kann.

  4. erweiterte Kontrolle von Reiseverkehr und Zahlungsverkehr (Bargeldabschaffung)

  5. Schaffung von gesetzlichen Grundlagen für den Zugriff und Eingriff in die biologischen Systeme der Bürger durch Regierungen oder Konzerne (durch "Pflichtimpfungen").

  6. Verhinderung von Trumps Wiederwahl.

  7. Aushebelung der kleinen und mittleren Unternehmen zugunsten der digitalen Grosskonzerne und damit Konzentration des Reichtums

  8. Ausschaltung Chinas als Konkurrent und Neuordnung der Weltwirtschaft

  9. Installierung einer demokratiefreien militarisierten Global Governance

Die Corona-Krise hat diese Pläne unzweifelhaft vorangebracht, wenn auch noch nicht absehbar ist, inwieweit die einzelnen Ziele nun schon erreicht werden. Falls die Ziele nicht erreicht sind, wird eine zweite Welle oder nächste Pandemien inszeniert. Bill Gates spricht mehrfach von der ersten modernen, der Pandemie Nummer 1, während Pandemie 2 ein echter bioterroristischer Angriff wäre, auf den man sich nun vorbereiten müsse. Eine zweite Welle dürfte mit einem wesentlich aggressiveren Virus stattfinden.

China übersteht den Einbruch der Wirtschaft besser als erwartet, auch wenn alle Partnerländer der neun Seidenstrasse sind vom Wirtschaftseinbruch hart betroffen sind. Der Wirtschafts- und Sabotagekrieg gegen das Reich der Mitte geht daher weiter.


Anmerkung: dragaoNordestino

Soweit mir bekannt ist, wurden sogut wie alle Punkte dieses Abschnitts realisiert. Allenfalls bei der "Bargeldabschaffung" und "Trumps Wiederwahl", tun sich bei mir Fragezeichen auf. Denn so ohne weiteres, lassen sich beide Punkte nicht mit der erlebbaren Wirklichkeit in Übereinstimmung bringen.... und wirken deshalb reichlich ideologisch (rechtsdraussen) inspiriert.

Trump zum Beispiel ist lediglich die national-konservative Seite der Globalisierung..... will diese auf Autorität (US Autorität)und nicht auf Kooperativ basierend durchsetzen. Wie anders kann man "Amerika First" sonst interpretieren... siehe dazu, das Spektakel um Nordstream 2 (googeln)

Und ja Bargeldabschaffung.... ein immer wiederkehrendes Thema...dazu gibt es verschiedene Signale. Zum einen sind in einigen Staaten die Menschen derart an digitales zahlen gewöhnt, dass es den Anschein von Bargeldabschaffung macht. Zum anderen wird gerade jatzt in Brasilien, eine neue Banknote über 200 Reais eingeführt.... was nicht gerade für Bargeldabschaffung spricht... siehe hier (Einführung ende August 2020)


Inhaltsverzeichniss

China-Bashing

Der ehemalige israelische Militärnachrichtenagent Dany Shoham, der 2001 schon die Anthraxangriffe fälschlicherweise Saddam Hussein in die Schuhe schob, behauptet nun, das Virus stamme aus dem Biolabor Wuhan. Noch vor der Eröffnung des Labors warnte der amerikanische Berater Tim Trevan 2017 in Nature vor der Gefahr chinesischer Labore wegen ungenügender Sicherheit. Das bei den Fledermäusen heimische Corona-Virus wurde aber nicht in Wuhan, sondern während Jahren von DARPA und anderen Abteilungen des US-Militärs intensiv beforscht.

Aussenminister Mike Pompeo erwägt Schadensersatzforderungen für die wirtschaftlichen Schäden der Corona-Krise. Bereits Anfang April verlangten 15 ranghohe Tory-Politiker um Damian Green von der britischen Regierung, eine Klage gegen die Volksrepublik zu erwägen, denn laut einer Studie des konservativen Thinktanks 'Henry Jackson Society' hat die Epidemie in Grossbritannien einen Schaden von £351 Mia. verursacht (jW 16.4.20). Fox News und andere rechte Medien ziehen nach und starten eine Kampagne, um China für den Ausbruch von COVID-19 verantwortlich zu machen. Senator Tom Cotton behauptet, dass das Virus eine chinesische Biowaffe sei, um die USA zu zerstören. Zusammen mit dem Abgeordneten Dan Crenshaw bringt er einen Gesetzesentwurf ein, wonach Amerikaner Schadensersatzprozesse gegen China führen könnten. Parallel dazu fordert ein Gesetzentwurf des republikanischen Senators und Mitglied des US-Verteidigungsausschusses Josh Hartley vom 14.4. Schadenersatzforderungen gegen China in Höhe von etwa $2 Bio., die über Einfrieren und Enteignung chinesischen Kapitals eingetrieben werden sollen. Auch $20 Bio. Schadenersatz werden bereits gefordert.

In Dallas und am Internationalen Strafgerichtshof wird Klage gegen China eingereicht, das das Coronavirus als Biowaffe eingesetzt habe. Auf Fox News wird bereits zum Krieg gegen China aufgerufen, sollte ein Gericht bestätigen, dass das Virus eine chinesische Biowaffe ist.

Laut FBI-Direktor Christopher A. Wray sabotiert China auch die US-Forschung zu COVID-19, indem chinesische Spione in Echtzeit die Forschungsprogramme amerikanischer Biotechfirmen und Hochschulen hacken (RTD 9.7.20).

Da WHO-Direktor Direktor Tedros Adhanom Ghebreyesus sich weigert, bei der China- Schuldzuweisung mitzumachen, wird er zum Rücktritt aufgefordert. Dazu startet ein House Committee eine Untersuchung zu dessen "China-Nähe", und Trump streicht die bereits im April eingefroren WHO-Beitragsgelder von $116 Mio. am 6.7.20 komplett.

Ende Juni warnen chinesische Wissenschaftler vor einem neuen Grippevirus, das bei Schweinen entdeckt wurde (G4 EA H1N1) und das Potential für eine Pandemie habe (jW 1.7.20). Nur Tage später werden sogar Fälle von Beulenpest gemeldet. Die chinesische Regierung geht naheliegenderweise davon aus, dass die verschiedenen Epidemien im Rahmen des Wirtschaftskriegs durch die USA verursacht sind.

Die USA arbeiten intensiv an der Bildung einer Kriegskoalition gegen China. Wie in den 20er und 30er Jahren Hitler gegen die Sowjetunion aufgebaut wurde, wird nun Indien als Kriegsgegner Chinas in Stellung gebracht.


Anmerkung: dragaonordestino

Was da zum US-Imperialen China-Bashing angeführt wird, kann jeder der die Politik im Jahre 2020 mitverfolgt bestätigen.....

In Wirklichkeit ist dieses China-Bashing, welches auf allen Ebenen der Finanz-, Wirtschaftsystemen abläuft, jedoch noch viel heftiger und perfider als der Abschnitt uns mitteilt.

Siehe zum Beispiel hier (China-USA: Nicht die Systeme, sondern die Menschen (Politiker) sind das Problem) den Artikel kann man wen nötig hier herunterladen (.docx)


Inhaltsverzeichniss

Fazit


Anmerkung: dragaoNordestino

Das Fazit des Autors ist weit hergeholt... heftig ideologisch und ohne harte Beweise. Das einzige was darin stimmt ist:

"Nachweisen kann man den Einsatz relativ harmloser Viren als Biowaffen nicht,
weshalb sie problemlos als natürliche Epidemie gelten können."

Damit wandert alles was zu SARS-CoV-2 als Biowaffe geschrieben steht, ins Reich der Vermutungen, welche man ideologisch unter die Leute bringt und Verbindungen herstellt, die auch ganz anders erklärt werden können. Im übrigen erscheint mir die Panik der Biowaffen-Theoretiker nicht wesentlich anders, als die Panik der "Neuen-Normalen"..... ... Einfach mal stehen bleiben und nachdenken.

Und was die Verchipung betrifft, wieso sollte dafür ein Bio-Waffen-Virus nötig sein.? Hat doch schon eh jeder einen Peilsender(Smart) in der Tasche. ... Im übrigen machen das viele Bürgerdarsteller völlig freiwillig, wie man des öfteren zu lesen bekommt.

Thousands Of Swedes Are Inserting Microchips Under Their Skin (2018)

Wer sich dieses Fazit trotzdem ansehen möchte, bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.


Inhaltsverzeichniss

Fazit dragaoNordestino zur Theorie: "Ist SARS-CoV-2 eine biologische Waffe?"

Ein interessantes pdf.... Und für manchen der sich über die psychopathischen Leistungen, im geschichtlichen Abriss unserer Polit- und Machtdarsteller schlau machen möchte, eine nette Fundgrube..... .

Natürlich ist es möglich, dass SARS-CoV-2 erfunden und ausgetragen wurde .... um all die Prozesse, ein zu leiten oder zu beschleunigen, die wir zur Zeit wahrnehmen .....

Denn unbestritten ist, dass es sich bei den globalen Macht- und Polidarsteller, oft um bio-psychologisch nicht normale Menschen handelt, die durchaus in der Lage sind, unvorstellbare Greuel unter die Menschheit zu bringen.

Dies zeigt der geschichtliche Psychopathen Abriss dieses pdf's und wurde auch schon von Dr. Andrzej M. Lobaczewski in dessen Buch, "Politische Ponerologie", welches mehrfach überarbeitet (1998 / 2006) aus dem Jahre 1984 stammt, beschrieben. Siehe dazu: Politische Ponerologie

Politische Ponerologie
zum vergrössern anklicken

Für die Freisetzung, von immer mehr Pathogenen Keimen, die unseren Alltag fluten, gibt es auch noch andere Erklärungen.... zum Beispiel sollen, wenn Permafrostböden auftauen, Mikroorganismen aus der Vergangenheit frei werden.... siehe hier

oder

die Zerstörrung des natürlichen Lebensraumes der Tiere, bringt uns diesen immer näher und erleichtert damit die Zoonose

Wie auch immer, tödliche Pandemien hat es schon seit tausenden von Jahren
gegeben, wie folgende Abbildung zeigt:

Geschichte.Pand.Todesfaelle
zum vergrössern anklicken
Quelle: Die Geschichte der tödlichen Pandemien der letzten 2000 Jahre

SARS-CoV-2 wird ganz ohne Zweifel wie ander Viren davor, von Macht- und Politdarsteller Gruppen, für deren Zwecke und feuchten Träume instrumentalisiert..... daraus aber zu schliessen, dass es sich bei SARS-CoV-2 um eine Biowaffe handelt.... ist lediglich eine ziemlich heftige Vermutung... denn leider sind da ausser Indizien, auch in diesem pdf keine Beweise... zu mindest zur Zeit (15.08.2020) noch

Unübersehbar allerdings ist, dass wir schleichend eine Art Invasion der "neuen Normalen" erleben. Und dies scheit etwas Ernstes zu sein. Denn die Gedanken der Menschen werden von einer destruktiveren Kraft übernommen ... einer Kraft, die sie über Nacht in aggressiv paranoide Totalitäre verwandelt, die der Ordnung folgen und Propaganda betreiben.

Jeder kennt in der Zwischenzeit die Leute, über die ich spreche. Einige von ihnen sind wahrscheinlich Ihre Freunde und Familie, Menschen, die Sie seit Jahren kennen und die immer völlig rational wirkten, aber jetzt davon überzeugt sind, dass wir das Gefüge der menschlichen Gesellschaft radikal verändern müssen, um uns vor einem Virus zu schützen, der bei den meissten Menschen kaum auffällt, allenfalls milde Erkrankungen (grippeähnliche oder überhaupt keine Symptome) bei über 95% der Infizierten verursacht und dem lediglich 0,4% aller Infizierten, vor allem kranke Hochbetagte (80+) zum Opfer fallen.

Altersverteilung Coronatote in 13 Länder
zum vergrössern anklicken

siehe dazu auch: Palliativmediziner zu COVID-19-Behandlungen (Deutschlandfunk)

"Sehr falsche Prioritäten gesetzt und alle ethischen Prinzipien verletzt"

Diese "Korona-Totalitaristen", sollte man aber in Zukunft "Neue Normale" nennen, da dies genauer auf die pathologisch-totalitäre Ideologie hinweist, die sie systematisch verbreiten. Es ist wichtig, dies zu tun, da ihr ideologisches Programm eindeutig nichts mehr, mit einem tatsächlichen Virus, oder einer anderen tatsächlichen Bedrohung der öffentlichen Gesundheit zu tun hat. Es wird doch für jeden offensichtlich, dessen Geist noch nicht übernommen wurde, dass diese "apokalyptische Coronavirus-Pandemie" immer mehr zu einem trojanisches Pferd wird, ein Mittel zur Einführung einer "neuen Normalität".

...................................................................

Siehe dazu: Fakten zu Covid-19, Von Fachleuten präsentierte, vollständig referenzierte Fakten zu Covid-19, die eine realistische Risikobeurteilung ermöglichen. .... Hier zum Herunterladen (.docx) und hier zur Webseite swprs.org (Swiss Policy Research)

...................................................................

Eine grosse Studie aus den USA zeigt, dass nichtpharmazeutische Interventionen .... wie Sperrungen, Schliessungen, Reisebeschränkungen, Bestellungen für den Aufenthalt zu Hause, Ereignisverbote, Quarantänen, Ausgangssperren und Maskenmandate ... das Virus und die Übertragungsraten insgesamt nicht zu beeinflussen scheinen.

wer will, kann sich die Studie Hier herunterladen oder sich den Artikel dazu Hier ansehen, oder Hier übersetzt herunterladen

...................................................................

In dieser neuen "Normal-Gesellschaft", die da anscheinend erstellt werden soll, werden Angst und Konformität allgegenwärtig sein. Diese Ideologie ist eine pathologisierte Ideologie , daher wird ihre Symbologie pathologisch sein. Die Angst vor Krankheit, Infektion und Tod sowie die obsessive Beachtung von Gesundheitsfragen werden jeden Aspekt des Lebens dominieren. Paranoide Propaganda und ideologische Konditionierung werden allgegenwärtig und konstant sein.

Ich vermute es wird höchste Zeit, da gegen zu steuern, denn es ist völlig klar, dass von interessierten Kreisen SARS-CoV-2, zumindest wie eine Bio-waffe benutzt wird. Es liegt in unserer Verantwortung , sich zu äussern und alles zu tun was möglich ist, um zu verhindern, dass die "neue Normal-Gesellschaft" dauerhafte Wirklichkeit wird.

So wie's aussieht muss / will da auch der Mainstream langsam dagegen anfahren, zumindest lässt dies ein Artikel in der NZZ (Neue Zürcher Zeitung) vermuten.

...................................................................

Kollabierte Kommunikation: Was, wenn am Ende die "Covidioten" recht haben? hier (leider hinter Bezahlschranke versteckt NZZ) wie auch immer, Hier zum herunterladen (.docx)

...................................................................

Die WHO hat auf ihrer offiziellen Homepage eine sehr gute Seite, auf der man die offiziellen Zahlen der Corona-Infizierten und Corona-Opfer nach Ländern sortiert anschauen kann..... Die Ergebnisse zeigen eine Menge interessanter Details auf, aber keine Hinweise auf eine irgendwie geartete zweite Welle...... im Gegenteil... manche Länder verzeichnen eine Untersterblichkeit.

Die "Neuen-Normalen", sollten sich die WHO-Seite anzuschauen, damit sie erfassen können, wie absolut daneben sie mit Ihrer Panik liegen.

hier gehts zur Seite, einfach auf die Länder klicken, um zu den entsprechenden Grafiken zu gelangen. ....

Um die gesammte Pseudosituation rund um SARS-CoV-2 auch für klickfaule zu zeigen, stelle ich hier ein paar Screenshots vom 02.09.2020 ein

Sterblichkeit Deutschland: zum vergrössern anklicken

Sterblichkeit DE

Sterblichkeit Italien: zum vergrössern anklicken

sterblichkeit Italien

Sterblichkeit Spanien: zum vergrössern anklicken

Sterblichkeit Spanien

Sterblichkeit Frankreich: zum vergrössern anklicken

sterblichkeit Frankreich

Ja und so gehts weiter, rund um den Planeten.... Von Biowaffe oder Übersterblichkeit keine Spur.....

Eine weitere interessante Seite ist Our World in Data, wo man eine Seite mit ausführlichen Infos über die Tests selbst findet. Da lässt sich dann auch noch feststellen, dass eine Erhöhung der possitiv getesteten, keineswegs zu einer Erhöhung der Sterblichkeit fürt.....also die erhöhte Possitivrate einfach auf die Erhöhung der Tests zurück zu führen ist

... Hmmmm ...

Juhu

Wer sich zum Schluss auch noch zum Sinn oder Unsinn der Masken schlau machen möchte, sei folgendes Pdf empfohlen: Mund-Nasen-Schutz in der Öffentlichkeit: Keine Hinweise für eine Wirksamkeit (Thieme / https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/html/10.1055/a-1174-6591#N67555)

Eine interessante Zusammenfassung mehrer Studien zum Thema Maske...



.........................................................................................................

.........................................................................................................




Literatur und Abkürzungen des pdf's

Obschon nicht besonders Gewinn bringend..... Trotzdem, wer sich dies ansehen möchte, bitte auf aufklappen / zuklappen klicken.

zum Kommentarteil


Rationale Konsensfindung:
Gründe / Argumente statt Gruppendynamik

Blogregeln


Drachenwut's Politikblog
alle Artikel

-----------------------
-----------------------

Spannende Zeiten, wir erleben gerade die Geburtsstunde

einer
multipolaren
Weltordnung

Ein scharf beobachteter, schlüssig gefolgerter und ansprechend in einem Gleichniss dargestellter Artikel.....

von Analitik

13.10.2016

-----------------------

US-Hegemonie

Erhaltung der Überlegenheit Zur Verteidigungsstrategie der nächsten US-Regierung

Foreign Affairs, das führende aussenpolitische Magazin der USA, lässt jetzt schon über die "Verteidigungspolitik" der nächsten US-Regierung nachdenken.

Von Mac Thornberry und
Andrew F. II Krepinevich

Foreign Affairs, September/Oktober 2016

-----------------------

Brasilien

Bananenrepublik oder Opfer der global-monopolistischen US-Hegemonie

Parlamentarischer Putsch gegen Brasiliens Präsidentin Dilma Rouseff (2016)

Eine Analyse

von dragaoNordestino

10.09.2016

-----------------------

Ein Kreditgeldsystem

ist kein
Spargeldsystem
und auch kein
Spekulationsgeldsystem

Was ist dran an der Zinskritik und was eigentlich ist der ausschlaggebende Systemfehler, welcher unser Kreditgeldsystem an den Anschlag bringt.

von dragaoNordestino

01.09.2016

-----------------------

Vollgeld

Eine kritische Betrachtung

Juhu wir wollen Vollgeld...Vollgeld löst fast alle unsere Problem... so und mit vielen weiteren Versprechungen, wird die Idee des Vollgeldes unter die Leute gebracht, nur...
stimmt dies alles auch.?

von dragaoNordestino

17.02.2016

-----------------------

US-Tiefenstaat / US-SchreckensImperium

Im letzten Jahrzehnt ist mehr und mehr offensichtlich geworden, dass wir in den USA heute so etwas wie "zwei Regierungen" haben. Die eine, die den Menschen vertraut ist, die mehr oder weniger offen betrieben wird...... die andere eine parallele geheime Regierung, deren Teile sich in weniger als einem Jahrzehnt in ein eigenes riesiges, weitläufiges Universum aufgebläht haben....

dieser Artikel versucht etwas Licht in dieses unangenehme Phänomen zu bringen....

von dragaoNordestino

13.10.2014

-----------------------

Wo kommen eigentlich die radikalen Islamisten her

Wo kommt den der ganze radikal islamische Wahnsinn her.? Dieser fiel ja nicht einfach vom Himmel....oder etwa doch.?

Die Antwort ist ein glasklares "NEIN"

Der radikale Islamismus wurde von interessierten Kreisen, in den 1980er Jahren aus geopolitischen Macht- und EnergieGier Spielen erfunden und bis heute ausgebaut. Er ist ein Werkzeug in den Händen einer völlig dekadenten und korrupten Politdarsteller Szene des anglo-amerikanischen Imperiums.

Von dragaoNordestino
9. September 2014

-----------------------

Ukraine:
Wird Russland in den Krieg ziehen

Ist anzunehmen dass Russland im Bezug auf den, in der Ostukraine aufmarschierenden Faschisten-Mob aus Kiew, etwas völlig unlogisches und unmenschliches tun würde....nämlich NICHTS.? Wohl kaum..... Russland wird reagieren, reagieren müssen....auch wenn dies Krieg gegen den Westen bedeutet.

Von dragaoNordestino
11. April 2014

-----------------------

Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin am 18. März 2014

im Kreml vor Abgeordneten der Staatsduma, vor Mitgliedern des Föderationsrats, Gouverneuren des Landes und Vertretern der Zivilgesellschaft bezüglich der Bitte der Republik Krim und der Stadt Sewastopol um Aufnahme in den Bestand der Russischen Föderation

20. März 2014

Ein muss für jeden der verstehen möchte was da eigentlich abgeht. Ausserordentlich erhellend.

-----------------------

Sanktionen gegen Russland

16. März 2014

Die russische Überraschung, für einen an Naivität, kaum mehr zu überbietenden Westen

HA-HA-HA-HA-HA
Putin öffnet die letzte Babuschka
was kommt zum Vorschein, Arseni Yatsenyuk und der westliche Zahltag. Man könnte sich krumm lachen, wenn es nicht so ernst wäre.

-----------------------

Ukraine....Gefährlich irrlichtendes geopolitisches Schach des US Imperialismus

Autor: dragaoNordestino
5. März 2014

Was wird die russische Föderation nun tun.? Stehen wir am Anfang des Countdowns zum 3. Weltkrieg

-----------------------

Grundsätzliches zur
Geisterdebatte
über das Kreditgeld System

von dragaoNordestino
18.11.2013

Bei der Diskussion um Buchgeld und dessen Schöpfung gibt es so manches zu debattieren, zu Recht wie mir scheint. Jedoch sollte man sich dabei nicht, auf polemisch aufgeblasenes Glatteis begeben....vor allem dann nicht, wenn man dazu beitragen möchte, das sich etwas bewegt in der Sache.

-----------------------

Merkel's Raubzug

von dragaoNordestino
1.11.2013

Wie Deutschland die europäische Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) gegen die Wand fährt und damit systematisch zerstört

-----------------------

Syrien und das bis auf die Knochen blamierte angelsächsische Schatten-Imperium

von dragaoNordestino
17.09.2013

Viele Amerikaner und Menschen aller Herren Länder haben die Lügen, die Dauerintrigen, politischen Winkelzüge, die erstunkenen und erlogenen "Beweise" zur Legitimierung von Kriegsverbrechen und Massenmord, die Endlospropaganda, die mit krimineller Energie stets neu aufgeladene, unermüdliche Kriegshetze gründlich satt.

Kein Selbstdenkender Mensch kann angesichts der geistlosen Kriegstrommelei, der die zivilisatorischen Werte, auf die man sich doch so viel einbildet, geradezu ad absurdum führt, gutheissen.

-----------------------

Syrien, Zentrum des Gases im Nahost-Krieg

von Imad Fawzi Shueibi
28.08.2013

Der mediale- und militärische Angriff gegen Syrien betrifft direkt den Welt-Wettbewerb für Energie, erklärt Professor Imad Shueibi in einem meisterhaften Artikel, den ich weiter verbreiten möchte.

-----------------------

USA und ROM:
Aufstieg und Niedergang zweier Grossmächte im Vergleich

von Michael Lobe
17.08.2013

Eine erhellende
Analyse, die aus inneramerikanischer und europäischer Perspektive die USA mit dem alten Rom vergleicht

-----------------------

Syrien - Naher Osten - Eurasien und die agressive Hilflosigkeit einer psychotischen Supermacht

von Roland Hoffmann
6. August 2013

Eine detailierte Analyse der geopolitischen Gegenwart und eine Studie über den Versuch der USA, die Monopolare Weltordnung durch Kriege zu erhalten...ja weiter aus zu bauen.

-----------------------

2013:
Schöne neue Welt

Von Chris Hedges
28. Juli 2013

Eine hervorrragende Gegenüberstellung von Prognose, Analyse und Ist-Zustand.

-----------------------

Die Lügengeschichte über den angeblichen Chemiewaffen-Einsatz Syriens

von Stephen Lendman
Global Research,
30. Juni 2013

-----------------------

Doppelmoral
oder
Schwerstverbrechen.....
die westliche Wertegemeinschaft am Anschhlag

von dragaoNordestino
13. Juni 2013

-----------------------

Globalisierung

Die lange Geschichte der
"Neuen Weltordnung"

von Pierre Hillard
31. Mai 2013

Die Europäische Union nur eine Komponente eines umfassenden Programms, das zur Entstehung von Kontinentalblöcken mit jeweils seiner Währung, seiner Staatsbürgerschaft, seinem gemeinsamen Parlament usw. führt. Alle diese Blöcke zusammen sollen eine globale Gouvernanz darstellen.

-----------------------

Die Wirtschaft neu denken und entsprechend umgestalten

von Hans-Peter Studer
(11. Mai 2013)

Allzu starr sind die eingeimpften Denkkonstrukte. Für wirkliche Veränderungen braucht es jedoch zuallererst ein breit getragenes, die Veränderung beförderndes Bewusstsein als Grundlage!

-----------------------

Geldsystem

Beelzebub´s Triumph – Eine Tragödie in mehreren Akten

von Susanne Kablitz
(27.04.2013)

-----------------------

Störsender TV

Eine Spielwiese für Störenfriede, die sich nicht abfinden wollen
das ist der Störsender.

wird laufend weitergeführt
(03.April 2013)

-----------------------

Eine Reihe von Beiträgen zur globalen Situation
Anfangs des 2. Jahrzehnts
des 21. Jahrhunderts

aus der Sicht Russlands

von Fjodor Lukjanow
Chefredakteur der Zeitschrift "Russia in Global Affairs".

30. März 2013

-----------------------

Pathokratie

Sind unsere westlichen Demokratien in Wahrheit gut getarnte, von Sozio- und Psychopathen übernommene Pathokratien.?
(24. März 2013)

-----------------------

kreativen Sozialismus

Marktwirtschaft ohne Kapitalismus und Sozialismus ohne Planwirtschaft

Gespräch mit Sahra Wagenknecht
(21.03.2013)

-----------------------

Beppe Grillo und das Programm der 5 Sterne Bewegung in Italien

Werden die etablierten Volkszertretter das Volk zu respektieren lernen, oder müssen diese erst völlig abgeschafft werden.?
(10.03.2013)

-----------------------

Europa- und Europolitik sind vernunft- und rechtswidrig

Interview mit
Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider.
(22. Februar 2013)

-----------------------

Der Existenzkrampf Israels
ist Deutschlands Achillesverse

von Yavuz Özoguz
(21. Februar 2013)

-----------------------

Soziale Infrastruktur
für ALLE

Was wir brauchen, ist eine
andere Sozialpolitik
(19. Februar 2013)

-----------------------

Bedingungsloses
Grundeinkommen

ein troianisches Pferd des Neoliberalismus..?
(13. Februar 2013)

nach oben



Nachrichten aus Absurdistan

Drachenwut's Politikblog

Beteiligen Sie sich an der Diskussion. Hinterfragen Sie.
Steuern Sie Ihre persönliche Meinung bei.

Kommentare aufklappen / schliessen.

259