loading Bar

Einen Moment bitte, Seite wird geladen
autor


Drachenwut's Politikblog

Freies Konsensfindungs-Forum

"Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens.

Thomas J. Dunning (1799 - 1873)
London 1860



Doppelmoral-oder-Schwerverbrechen
zum vergrössern - anklicken

Doppelmoral
oder
Schwerstverbrechen.....

die westliche Wertegemeinschaft
am Anschlag

von dragaoNordestino
13. Juni 2013

Heulecke

briefkasten
Werfen Sie hier
Wutausbrüche
Kommentare - Informationen
Anregungen
Anonym ein



direkt zum Kommentarteil


Eines der Hauptmerkmale des Westlichen Systems, ja dessen eigentliches Wesen besteht in der Konfrontation mit allen konkurrierenden Systemen mit dem Ziel, diese zu eliminieren!

Anders kann die Westliche Welt nicht existieren, denn das sogenannte Westliche Wertesystem ist ein Unterdrückungssystem gegen die gesamte Menschheit.
Die verheerenden Wirkungen der operativen Methoden internationaler Politik, die von den Staaten der "westlichen Wertegemeinschaft" eingesetzt werden, über das staatskriminelle Zusammenwirken von Geheimdiensten, unternehmerischen Interessenten, Militärplanern und "eingebetteten" Medien bei vorgeblich der Zivilisierung dienenden Expeditionen, müssen endlich von den westlichen Bevölkerungen als das angesehen werden, was diese sind. Nämlich grösstenteils Schwerstverbrechen. Das Westliche System ist die Umsetzung dessen, was seit Jahrtausenden von vielen Philosophen als der "Tanz um das Goldene Kalb" verurteilt wird. Jener Tanz kennt keine Werte, keine Freiheit, keine Demokratie, keine Menschenrechte und dergleichen. Alle jene Begriffe werden beliebig eingesetzt, genutzt, verworfen und missbraucht, um die eigenen wahren Ziele umzusetzen, nämliche den imperialistischen Kapitalismus.
Mehr Informationen aufklappen / schliessen.


ausspioniert Würde irgendwo in der Welt irgendein nichtwestliches System einen kleinen Teil seiner Bürger ausspionieren, abhören und die eMails der eigenen Bürger lesen, wäre der Aufschrei der West-Propaganda riesig! Es würde ein Sturz jener Unfreiheitsregierung gefordert. Aber wenn die Anführer der westlichen Welt ganz offen zugeben, dass sie nicht nur einige, sondern sämtliche Bürger bespitzeln, dann werden andere Maßstäbe angesetzt.
Mehr Informationen aufklappen / schliessen.


Killerdrohne Wenn in irgendeinem nichtwestlichen Land dieser Erde irgendein Bürger nur aufgrund eines Verdachtes hingerichtet werden würde (ohne dass andere Bürger zuschaden kommen), dann wäre der Aufschrei der Westpropaganda riesengroß, dass die fundamentalen Menschenrechte nicht eingehalten worden seien. Die verantwortlichen Befehlshaber würden vor das Internationale Gericht in Den Haag zitiert werden, bzw. es würde zumindest gefordert werden!
Wenn aber die westliche Führungsmacht mit Drohnen jede Woche einige Menschen aufgrund eines Verdachtes ermordet und dabei die gleichzeitige Ermordung nachweislich unschuldiger Zivilisten in Kauf nimmt, fordert kein Westpolitiker den Einsatz des internationalen Gerichtshofes.
Mehr Informationen aufklappen / schliessen.


Guantanamo_Bay_Prison Wenn in irgendeinem nichtwestlichen Land eine ganze Reihe von Menschen gegen ihren Willen Jahrzehntelang eingesperrt werden, obwohl man ihnen keine Straftat nachweisen kann, und würde man jenen Menschen kein Gerichtsverfahren ermöglichen, keinen Anwalt zur Verfügung stellen und sie zudem auch noch foltern, wäre das System, das dafür verantwortlich ist mindestens als barbarisch tituliert.! Wenn aber die USA Guantanamo (Kuba) oder Bagram (Afghanistan) und anders wo (Irak unsw.) seit Jahren betreiben, dann verlangt kein Politiker die Inhaftierung aller US-Politiker, die ganz offen und ohne jegliche Scham die Verantwortung dafür tragen!
Mehr Informationen aufklappen / schliessen.


westliche-Unwerte-Gesellschaft Die gleichen Kräfte, die vorgeben für Freiheit und Menschenrechte einzutreten, haben keine Probleme auch zusammen mit den Steinzeitdiktatoren der Saudis und Qataris zusammen ein weiteres Land zu überfallen und zu zerstören. Nach Jugoslavien, Afghanistan, Irak und Libyen ist jetzt Syrien an der Reihe. Westliche Interessen arbeiten massiv auf einen Regimewechsel hin und sind sehr daran interessiert, die allgemeine Wahrnehmung in der Öffentlichkeit in ihrem Sinne zu beeinflussen. Die vom Westen kontrollierten Vereinten Nationen gingen sogar so weit, einen fragwürdigen
Bericht auf der Grundlage von "Zeugenaussagen" zu erstellen, die nicht einmal in Syrien oder in einem Flüchtlingslager jenseits der Grenzen des Landes zusammengestellt worden waren, sondern von "Zeugen" stammten, die die so genannte syrische "Opposition" zur Verfügung gestellt hatte.

Die Hintermänner der bewaffneten Kräfte, die derzeit Syrien verheeren, sitzen mit anderen Worten gleichzeitig an der Spitze des UN-Ausschusses, in dessen Berichten der syrischen Regierung vorgeworfen wird, "Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit" zu begehen.
Mehr Informationen aufklappen / schliessen.


Farben-Revolutionen Die scheinheilige westliche Wertegemeinschaft die vorgibt Demokratie imd Meinungspluralismus zu verbreiten, scheut nicht davor zurück, massenhaft andere Länder mit Schattenkriegen anzugreifen. Unter anderem gehören hier auch die von der westlichen Wertegemeinschaft angezettelten und finanzierten farbigen Revolutionen dazu.
  1. Die „People Power-Revolution“ auf den Philippinen, 1986
  2. Die „Bulldozer-Revolution“ in Serbien, 2000
  3. Die „Rosen-Revolution“ in Georgien, 2003
  4. Die „Orangene Revolution“ in der Ukraine, 2004
  5. Die „Tulpen-Revolution“ in Kirgistan, 2005
  6. Die „Grüne-Revolution“ in Iran, 2009
Umsturzversuche (manchmal erfolgreich)wurden auch in Venezuela (2002), Kuba (über hundert), Chile, Bolivien, Nicaracua, Argentinien, Somalien, Jemen unsw. verübt. In den letzten Jahrzehnten wurde es regelrecht zur Normalität, unbequeme Regierungen durch finanzierte Aufstände und Unruhen, zu entmachten. Auch vor Mord, schrecken die westlichen Eliten keineswegs zurück. Das ist billiger als ein Militäreinsatz und wird ganz offensichtlich von der westlichen Bevölkerung akzeptiert. Willkürliche Sanktionen, die vielerorts Menschen in Not stürzen, werden dadurch erklärbar.
Mehr Informationen aufklappen / schliessen.


Polizeistaat

Die Geld und Macht versessenen westliche Welt nimmt aber auch die eigenen Bevölkerungen unter massiven Beschuss. Unter dem Vorwand des Terrorismus werden in allen westlichen Kernländern die Grundlagen des freiheitlichen Verfassungsstaates abgebaut. Der angebliche Kampf gegen den Terror führt Polizei, Militär und Geheimdienste immer öfter ins rechtliche Niemandsland. Die westliche Regierungen arbeiten an einem Modell eines nationlen und dann weiter globalen Polizeistaates, in dem die Bürgerrechte bei Bedarf eingeschränkt und für Risikobürger Internierungslager eingerichtet werden könnten.

Dass kann wer Augen und Ohren hat klar erkennen, denn überall dort, wo Bürger ihren Unmut manifestieren und eine gewisse Dynamik und die Fähigkeit erreichen, die politischen Verhältnisse zu beeinflussen gibt es scharfe Polizeirepression. Knüppel, Pfeffer und Wasserwerfer werden brutal zum Einsatz gebracht.

Das war in den USA, Griechenland, Spanien, Grossbritannien und Portugal der Fall und zeigt sich jetzt auch in der Türkei und nicht zuletzt auch in der BRD. Man möchte sich gar nicht vorstellen, was die Polizei tun wird, wenn in den westlichen Kernländern, eine wirklich schlagkräftige Bewegung gegen das unmenschliche neoliberale westliche Unwertesystem entsteht.

Wenn dies in Russland oder im Iran geschied, ja dann ist aber was los bei der westlichen Mainstream Presse. Dann überschlagen sich die westlichen Moralapostel und Menschenrechtsverdreher und schwaffeln von Versammlungs- und Meinungsäusserungsrechten. Wenn ähnliches im westlichen Kernland passiert, ja dann ist dies natürlich was anderes. Dann handelt es sich um Terroristen und Extremisten...siehe Erdogan (Türkei), Blockupy (BRD), OccupyWallStreet (USA), Movimiento 15-M - Indignados (Spanien), Griechenland, Grossbritannien, Schweden und Portugal.
Mehr Informationen aufklappen / schliessen.

Doppelmoral Die Liste einer solchen scheinbaren Doppelmoral ließe sich unbegrenzt fortsetzen und immer wieder würde auffallen, dass die Westliche Welt ganz offen und in eklatanter Weise gegen die scheinbaren eigenen Wertevorstellungen agiert. Eine genauere Analyse würde zu dem Schluss führen, dass unzählige westliche Politiker des Mordes, der Aufrufung zur Gewalt, der Verschleppung, gewaltsamen Enteignung und Vertreibung, der Besatzung usw. zweifelsfrei schuldig wären.

Ja, in westlichen Parlamenten sitzen zahlreiche Politiker, die nach den eigenen Maßstäben zumindest als mitschuldig an Mord angesehen werden müssten! Ist das den Bürgern der westlichen Welt eigentlich bewusst? Und der National-Zionistische Staat, dessen nunmehr über ein halbes Jahrhundert andauernde
Verbrechen uneingeschränkt von der Westlichen Welt mitgetragen werden, würde im Mittelpunkt der Betrachtung solcher Analysen stehen.

Aber bei der obigen Liste der Schwerstverbrechen handelt es sich nicht um eine Doppelmoral.! Indem immer wieder der Begriff "Doppelmoral" verwendet wird, wird dem Westlichen System der Anschein gegeben, dass bestimmte menschliche Werte zwar existieren würden, diese aber – aufgrund widriger Umstände – manchmal eben über den Haufen geworfen werden müssten. Nein, das ist nicht der Fall! Die Westliche Welt praktiziert keine Doppelmoral, sondern verfolgt ihre Ziele schnurstracks geradeaus und extrem zielorientiert. Der Eindruck der Doppelmoral entsteht nur dadurch, dass die wahren Ziele der Westlichen Welt den eigenen Bürgern vorenthalten werden. Es liegt ein extremer Fall von Heuchelei vor. Das wahre Ziel der Westlichen Welt ist der Tanz um das Goldene Kalb, oder in der heutigen Sprache ausgedrückt: Es ist der Hegemonialanspruch von raubtierkapitalistischen Imperialisten geleitet von Herrenmenschen, die über Leichen gehen.

Tanz um das goldene Kalb

Es spielt für die Westliche Welt keine Rolle, ob sie mit oder gegen sogenannte Salafisten kämpfen, die Frage ist nur, was nützt den Interessen des Imperialismus mehr. Das kann in dem einen Fall der total überzogene und übertriebene Kampf gegen Salafisten sein, um z.B. ein Feindbild zu schüren, und auf der anderen Seite kann es der Kampf mit ihnen zusammen sein, um ein nichtswestliches Land zu „überreden“, doch westlich zu werden. Manchmal können Menschenrechte von Nutzen sein, wenn es darum geht, ein nichtwestliches Land zu verurteilen, manchmal kann es von Schaden sein, wenn man in irgendeinem Internierungslager Monster heranzüchten muss, die man dann auf die Menschheit loslässt. Manchmal kann Mord für die Westliche Welt von Nutzen sein, wenn Menschen „eliminiert“ werden sollen, die westlichen Interessen missfallen und/oder Unruhen in einem Land geschürt werden sollen, manchmal kann es schädlich sein für westliche Interessen, wenn z.B. Drogenhändler im Iran gehängt werden. Manchmal sind Diktaturen schädlich, wenn jene Diktatoren nicht uneingeschränkt auf die Westliche Welt hören, und manchmal sind sie nützlich, wenn sie ihr eigenes Volk im Sinne der Westlichen Welt unterdrücken und sie zu Tänzern um das Goldene Kalb erziehen.

Die Westliche Welt verfolgt keine Doppelmoral sondern eine zutiefst unmenschliche und psychopathische Ethik die den kleptomanen Raubtierkapitalismus über alle andere menschliche Werte stellt. Wenn dies so weiter geht, werden wir alle in einem weltweiten Blutsee ersaufen.


Inspiriert durch einen Netz-Beitrag von Yavuz Özoguz (MuslimMarkt)


zum Kommentarteil



Rationale Konsensfindung:
Gründe / Argumente statt Gruppendynamik

Blogregeln


Drachenwut's Politikblog
alle Artikel

-----------------------
-----------------------

Spannende Zeiten, wir erleben gerade die Geburtsstunde

einer
multipolaren
Weltordnung

Ein scharf beobachteter, schlüssig gefolgerter und ansprechend in einem Gleichniss dargestellter Artikel.....

von Analitik

13.10.2016

-----------------------

US-Hegemonie

Erhaltung der Überlegenheit Zur Verteidigungsstrategie der nächsten US-Regierung

Foreign Affairs, das führende aussenpolitische Magazin der USA, lässt jetzt schon über die "Verteidigungspolitik" der nächsten US-Regierung nachdenken.

Von Mac Thornberry und
Andrew F. II Krepinevich

Foreign Affairs, September/Oktober 2016

-----------------------

Brasilien

Bananenrepublik oder Opfer der global-monopolistischen US-Hegemonie

Parlamentarischer Putsch gegen Brasiliens Präsidentin Dilma Rouseff (2016)

Eine Analyse

von dragaoNordestino

10.09.2016

-----------------------

Ein Kreditgeldsystem

ist kein
Spargeldsystem
und auch kein
Spekulationsgeldsystem

Was ist dran an der Zinskritik und was eigentlich ist der ausschlaggebende Systemfehler, welcher unser Kreditgeldsystem an den Anschlag bringt.

von dragaoNordestino

01.09.2016

-----------------------

Vollgeld

Eine kritische Betrachtung

Juhu wir wollen Vollgeld...Vollgeld löst fast alle unsere Problem... so und mit vielen weiteren Versprechungen, wird die Idee des Vollgeldes unter die Leute gebracht, nur...
stimmt dies alles auch.?

von dragaoNordestino

17.02.2016

-----------------------

US-Tiefenstaat / US-SchreckensImperium

Im letzten Jahrzehnt ist mehr und mehr offensichtlich geworden, dass wir in den USA heute so etwas wie "zwei Regierungen" haben. Die eine, die den Menschen vertraut ist, die mehr oder weniger offen betrieben wird...... die andere eine parallele geheime Regierung, deren Teile sich in weniger als einem Jahrzehnt in ein eigenes riesiges, weitläufiges Universum aufgebläht haben....

dieser Artikel versucht etwas Licht in dieses unangenehme Phänomen zu bringen....

von dragaoNordestino

13.10.2014

-----------------------

Wo kommen eigentlich die radikalen Islamisten her

Wo kommt den der ganze radikal islamische Wahnsinn her.? Dieser fiel ja nicht einfach vom Himmel....oder etwa doch.?

Die Antwort ist ein glasklares "NEIN"

Der radikale Islamismus wurde von interessierten Kreisen, in den 1980er Jahren aus geopolitischen Macht- und EnergieGier Spielen erfunden und bis heute ausgebaut. Er ist ein Werkzeug in den Händen einer völlig dekadenten und korrupten Politdarsteller Szene des anglo-amerikanischen Imperiums.

Von dragaoNordestino
9. September 2014

-----------------------

Ukraine:
Wird Russland in den Krieg ziehen

Ist anzunehmen dass Russland im Bezug auf den, in der Ostukraine aufmarschierenden Faschisten-Mob aus Kiew, etwas völlig unlogisches und unmenschliches tun würde....nämlich NICHTS.? Wohl kaum..... Russland wird reagieren, reagieren müssen....auch wenn dies Krieg gegen den Westen bedeutet.

Von dragaoNordestino
11. April 2014

-----------------------

Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin am 18. März 2014

im Kreml vor Abgeordneten der Staatsduma, vor Mitgliedern des Föderationsrats, Gouverneuren des Landes und Vertretern der Zivilgesellschaft bezüglich der Bitte der Republik Krim und der Stadt Sewastopol um Aufnahme in den Bestand der Russischen Föderation

20. März 2014

Ein muss für jeden der verstehen möchte was da eigentlich abgeht. Ausserordentlich erhellend.

-----------------------

Sanktionen gegen Russland

16. März 2014

Die russische Überraschung, für einen an Naivität, kaum mehr zu überbietenden Westen

HA-HA-HA-HA-HA
Putin öffnet die letzte Babuschka
was kommt zum Vorschein, Arseni Yatsenyuk und der westliche Zahltag. Man könnte sich krumm lachen, wenn es nicht so ernst wäre.

-----------------------

Ukraine....Gefährlich irrlichtendes geopolitisches Schach des US Imperialismus

Autor: dragaoNordestino
5. März 2014

Was wird die russische Föderation nun tun.? Stehen wir am Anfang des Countdowns zum 3. Weltkrieg

-----------------------

Aufruf zur Revolte

von Konstantin Wecker
&
Prinz Chaos II.
25.11.2013

Ein packendes und aufklärendes Manifest. Ein Glücksfall für die Gesellschaft der "Ahnungslosen.?", dass es noch solche politisch-engagierten Künstler gibt.
Aufruf zur Revolte ist ein, die reale Wirklichkeit beschreibendes Manifest, ohne klugscheisserischen Zeigefinger. Wohl aber mit vielen klugen Fragen und einem Finger auf etliche völlig dekadenter Realitäten, unserer in grenzenlose Perversion, abgleitenden Gesellschaft.

-----------------------

Grundsätzliches zur
Geisterdebatte
über das Kreditgeld System

von dragaoNordestino
18.11.2013

Bei der Diskussion um Buchgeld und dessen Schöpfung gibt es so manches zu debattieren, zu Recht wie mir scheint. Jedoch sollte man sich dabei nicht, auf polemisch aufgeblasenes Glatteis begeben....vor allem dann nicht, wenn man dazu beitragen möchte, das sich etwas bewegt in der Sache.

-----------------------

Merkel's Raubzug

von dragaoNordestino
1.11.2013

Wie Deutschland die europäische Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) gegen die Wand fährt und damit systematisch zerstört

-----------------------

Syrien und das bis auf die Knochen blamierte angelsächsische Schatten-Imperium

von dragaoNordestino
17.09.2013

Viele Amerikaner und Menschen aller Herren Länder haben die Lügen, die Dauerintrigen, politischen Winkelzüge, die erstunkenen und erlogenen "Beweise" zur Legitimierung von Kriegsverbrechen und Massenmord, die Endlospropaganda, die mit krimineller Energie stets neu aufgeladene, unermüdliche Kriegshetze gründlich satt.

Kein Selbstdenkender Mensch kann angesichts der geistlosen Kriegstrommelei, der die zivilisatorischen Werte, auf die man sich doch so viel einbildet, geradezu ad absurdum führt, gutheissen.

-----------------------

Syrien, Zentrum des Gases im Nahost-Krieg

von Imad Fawzi Shueibi
28.08.2013

Der mediale- und militärische Angriff gegen Syrien betrifft direkt den Welt-Wettbewerb für Energie, erklärt Professor Imad Shueibi in einem meisterhaften Artikel, den ich weiter verbreiten möchte.

-----------------------

USA und ROM:
Aufstieg und Niedergang zweier Grossmächte im Vergleich

von Michael Lobe
17.08.2013

Eine erhellende
Analyse, die aus inneramerikanischer und europäischer Perspektive die USA mit dem alten Rom vergleicht

-----------------------

Syrien - Naher Osten - Eurasien und die agressive Hilflosigkeit einer psychotischen Supermacht

von Roland Hoffmann
6. August 2013

Eine detailierte Analyse der geopolitischen Gegenwart und eine Studie über den Versuch der USA, die Monopolare Weltordnung durch Kriege zu erhalten...ja weiter aus zu bauen.

-----------------------

2013:
Schöne neue Welt

Von Chris Hedges
28. Juli 2013

Eine hervorrragende Gegenüberstellung von Prognose, Analyse und Ist-Zustand.

-----------------------

Die Lügengeschichte über den angeblichen Chemiewaffen-Einsatz Syriens

von Stephen Lendman
Global Research,
30. Juni 2013

-----------------------

Globalisierung

Die lange Geschichte der
"Neuen Weltordnung"

von Pierre Hillard
31. Mai 2013

Die Europäische Union nur eine Komponente eines umfassenden Programms, das zur Entstehung von Kontinentalblöcken mit jeweils seiner Währung, seiner Staatsbürgerschaft, seinem gemeinsamen Parlament usw. führt. Alle diese Blöcke zusammen sollen eine globale Gouvernanz darstellen.

-----------------------

Die Wirtschaft neu denken und entsprechend umgestalten

von Hans-Peter Studer
(11. Mai 2013)

Allzu starr sind die eingeimpften Denkkonstrukte. Für wirkliche Veränderungen braucht es jedoch zuallererst ein breit getragenes, die Veränderung beförderndes Bewusstsein als Grundlage!

-----------------------

Geldsystem

Beelzebub´s Triumph – Eine Tragödie in mehreren Akten

von Susanne Kablitz
(27.04.2013)

-----------------------

Störsender TV

Eine Spielwiese für Störenfriede, die sich nicht abfinden wollen
das ist der Störsender.

wird laufend weitergeführt
(03.April 2013)

-----------------------

Eine Reihe von Beiträgen zur globalen Situation
Anfangs des 2. Jahrzehnts
des 21. Jahrhunderts

aus der Sicht Russlands

von Fjodor Lukjanow
Chefredakteur der Zeitschrift "Russia in Global Affairs".

30. März 2013

-----------------------

Pathokratie

Sind unsere westlichen Demokratien in Wahrheit gut getarnte, von Sozio- und Psychopathen übernommene Pathokratien.?
(24. März 2013)

-----------------------

kreativen Sozialismus

Marktwirtschaft ohne Kapitalismus und Sozialismus ohne Planwirtschaft

Gespräch mit Sahra Wagenknecht
(21.03.2013)

-----------------------

Beppe Grillo und das Programm der 5 Sterne Bewegung in Italien

Werden die etablierten Volkszertretter das Volk zu respektieren lernen, oder müssen diese erst völlig abgeschafft werden.?
(10.03.2013)

-----------------------

Europa- und Europolitik sind vernunft- und rechtswidrig

Interview mit
Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider.
(22. Februar 2013)

-----------------------

Der Existenzkrampf Israels
ist Deutschlands Achillesverse

von Yavuz Özoguz
(21. Februar 2013)

-----------------------

Soziale Infrastruktur
für ALLE

Was wir brauchen, ist eine
andere Sozialpolitik
(19. Februar 2013)

-----------------------

Bedingungsloses
Grundeinkommen

ein troianisches Pferd des Neoliberalismus..?
(13. Februar 2013)

-----------------------

nach oben

Weiter führende Links: aufklappen / schliessen.



Nachrichten aus Absurdistan

Drachenwut's Politikblog

Beteiligen Sie sich an der Diskussion. Hinterfragen Sie.
Steuern Sie Ihre persönliche Meinung bei.

Kommentare aufklappen / schliessen.